Anmeldung 1. Wohnsitz in Deutschland

Geheiratet - und wie weiter? Wie kommt der Ehepartner nach Deutschland? Oder vielleicht besser in die Gegenrichtung, Übersiedlung nach Russland? Dürfen die Kinder mitkommen?

Moderator: Dietrich

Anelya
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 783
Registriert: Mittwoch 7. September 2011, 10:27
Wohnort: Frankfurt

Re: Anmeldung 1. Wohnsitz in Deutschland

Beitrag von Anelya » Montag 13. Mai 2013, 10:48

Ich würde beides versuchen. Denn wenn die besondere Härte nach einigen Wochen/Monaten nicht anerkannt wird, hat man danach viel Zeit verloren, um den Prozess mit dem alleinigen Sorgerecht zu starten.
Natürlich werden auch besondere Härten regelmäßig anerkannt, ich wollte den Threadersteller lediglich darauf aufmerksam machen, dass man das gut begründen und vorbereiten muss, nicht einfach nur den Antrag abgeben und denken "das wird schon".

Also in schriftlicher Form alle Gründe auflisten:
-Kind erst drei Jahre, also noch sehr klein und wahrscheinlich keine Probleme, sich in Deutschland zu integrieren (vorhandener Kindergartenplatz in D durch Schreiben der Leitung nachweisen!)
-Vater weit weg und keine Bindung zum Kind (Kopie von dessen Registrierung am Wohnsitz, genaue Beschreibung dessen, wieviel Umgangskontakt er wahrgenommen hat)
-sonst keiner in der Familie in der Lage, Kind in Russland zu betreuen
-...
-...



Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Anmeldung 1. Wohnsitz in Deutschland

Beitrag von Sibirier » Montag 13. Mai 2013, 11:18

Leider hat Borya nicht geschrieben, wo er wohnt. Wenn er die Möglichkeit hat, mit dem Leiter der ABH Zuhause zu sprechen, sollte er dies nutzen. Es gibt auch Menschen in den ABH's.... ;) , die vielleicht auch noch ein paar Tips geben....
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Antworten

Zurück zu „Familienzusammenführung und Kindesnachzug nach DE und RU“