Wichtig: geänderte Vorschriften zum Kindesnachzug

Geheiratet - und wie weiter? Wie kommt der Ehepartner nach Deutschland? Oder vielleicht besser in die Gegenrichtung, Übersiedlung nach Russland? Dürfen die Kinder mitkommen?

Moderator: Dietrich

Frank1010
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 237
Registriert: Samstag 3. August 2013, 13:57

Re: Wichtig: geänderte Vorschriften zum Kindesnachzug

Beitrag von Frank1010 » Dienstag 26. November 2013, 11:25

Guten Morgen,

das ist im Prinzip richtig, aber bisher ging das streng genommen noch nicht mal mit der Zustimmung des anderen Elternteils. Ausser in Ausnahmefällen über die Härtefallregelung. Bisher MUSSTE nach Rechtslage der Elternteil mit dem das Kind ausreisen wollte ALLEIN sorgeberechtigt sein. Ein Zustand den es nach russischem Recht nicht gibt und somit die Schlange, die sich in den Schwanz beisst. Aber man scheint sich mittlerweile in Russland des Problems auch bewusst, da diese Problematik wohl häufiger autritt (auch wenn z.B. ein Elternteil mit dem Kind nur mal in den Urlaub fahren will und der andere Elternteil das nach belieben verhindern kann). Es gibt also einen Gesetzentwurf (oder die Anregung zu einem Gesetzentwurf), der sich dieser Problematik annimmt. Wann und in welcher Form das allerdings umgesetzt wird steht noch in den Sternen.

Gruss
Frank



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11343
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Wichtig: geänderte Vorschriften zum Kindesnachzug

Beitrag von Norbert » Dienstag 26. November 2013, 11:48

Frank1010 hat geschrieben:das ist im Prinzip richtig, aber bisher ging das streng genommen noch nicht mal mit der Zustimmung des anderen Elternteils. Ausser in Ausnahmefällen über die Härtefallregelung.
Aber dieser Ausnahmefall wurde doch sehr häufig angewendet, wenn die Zustimmung vorlag.

Frank1010
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 237
Registriert: Samstag 3. August 2013, 13:57

Re: Wichtig: geänderte Vorschriften zum Kindesnachzug

Beitrag von Frank1010 » Dienstag 26. November 2013, 12:33

Das wurde glaube ich je nach Bundesland oder AV unterschiedlich streng oder weniger streng gehandhabt. Mit der Änderung muss man nun unter der Massgabe, dass der andere Elternteil der Ausreise zustimmt nicht mehr zittern ob und ob nicht. Also ist man in D schon mal einen richtigen Weg gegangen. Und hoffentlich passiert das in Russland auch bald.

Gruss
Frank

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11343
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Wichtig: geänderte Vorschriften zum Kindesnachzug

Beitrag von Norbert » Dienstag 26. November 2013, 12:34

Da gebe ich Dir soweit Recht, dies ist eine klare Verbesserung.

Antworten

Zurück zu „Familienzusammenführung und Kindesnachzug nach DE und RU“