FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Geheiratet - und wie weiter? Wie kommt der Ehepartner nach Deutschland? Oder vielleicht besser in die Gegenrichtung, Übersiedlung nach Russland? Dürfen die Kinder mitkommen?

Moderator: Dietrich

pushkin
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 74
Registriert: Freitag 4. Januar 2019, 02:45

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von pushkin » Dienstag 2. Juli 2019, 00:43

Hallo zusammen!

Ich hätte da mal wieder 3 Fragen.


1 Frage: Weißt jemand aus Erfahrung oder Gesetzgebung, zu welchem Zeitpunkt nach dem Heiraten einer Frau mit RU Pass man sich scheiden lassen kann, damit man nach der Scheidung den Aufenthaltstitel nicht aberkannt bekommt, den man durchs Heiraten ohne Quote automatisch bekommen hat?

2 Frage: Wäre es sinnvoll sich scheiden zu lassen, wenn noch RWP oder besser VID hat?

3 Frage: Wenn man eine Frau, zum Beispiel aus Lipezk Region (offiziell dort gemeldet) in Kaliningrad heiraten würde, würde man in dem Fall RWP für Kaliningrader Region bekommen oder nur für die Region, in der Frau gemeldet ist, also Lipezk?



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2388
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von m5bere2 » Dienstag 2. Juli 2019, 03:14

Zu 3: seit diesem Jahr gibt es RWP nur in der Region, wo der russische Partner gemeldet ist.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11060
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 2. Juli 2019, 11:15

zu 3: Ich dachte, daß das zu meiner Zeit auch schon so war(2009)
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8620
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von m1009 » Dienstag 2. Juli 2019, 11:24

2015 auch. Ich wollte RVP in Moskau machen, Frau und Kinder haetten eine Meldeadresse in Moskau oder Oblast benoetigt.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2388
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von m5bere2 » Dienstag 2. Juli 2019, 12:44

Bis zu diesem Jahr stand das aber nicht im Gesetz und war ortsabhängige Behördenwillkür. Jetzt ist es landesweit Gesetz. Ich habe 2015 in Nowosibirsk RWP gekriegt, obwohl meine Frau in Tomsk gemeldet war.



pushkin
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 74
Registriert: Freitag 4. Januar 2019, 02:45

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von pushkin » Mittwoch 3. Juli 2019, 01:12

Kann jemand was zu Frage 1 und 2 schreiben?????

Vielen Dank!

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11942
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von Norbert » Mittwoch 3. Juli 2019, 11:00

Laut https://razvozhus.ru/brakorazvodnyiy-pr ... zvoda.html und diversen anderen Quellen wird die RVP nicht annulliert, es sei denn die russischen Organe bewerten die Ehe grundsätzlich als fiktiv, was dann aber auch gleich eine Straftat wäre. Ohne Ehe kannst Du aber keinen Vid beantragen, also nur die RVP verlängern.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2388
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von m5bere2 » Mittwoch 3. Juli 2019, 11:11

RVP wird grundsätzlich nicht verlängert, die ist unverlängerbar.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11942
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von Norbert » Mittwoch 3. Juli 2019, 11:16

Und wie lange gilt die RVP im Moment? 1 oder 3 Jahre? (Zu meiner Zeit 1 Jahr, aber 2 mal verlängerbar. Aber das ändert sich halt alle Nase lang.)

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2646
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von Berlino10 » Mittwoch 3. Juli 2019, 11:24

Ich habe meine RVP letztes Jahr für 3 Jahre bekommen, musste sie dieses Jahr aber quasi per Einkommensnachweis, Jahresbericht quasi bestätigen lassen.



Antworten

Zurück zu „Familienzusammenführung und Kindesnachzug nach DE und RU“