FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Geheiratet - und wie weiter? Wie kommt der Ehepartner nach Deutschland? Oder vielleicht besser in die Gegenrichtung, Übersiedlung nach Russland? Dürfen die Kinder mitkommen?

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10274
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 17. Juli 2016, 15:01

zimdriver hat geschrieben:... Migrationskarte wird doch ausgedruckt.
Ja, meist schon, das stimmt. Ich achte aber auch nicht weiter drauf, wie schon geschrieben.
Eine direkte PKW Einreise nach RU hatte ich noch nicht. Da über BY ja Keiner an der russischen Grenze schaut. Für BY bin ich an der Grenze zu PL natürlich normaler Visainhaber und fülle meine Migrationskarte aus.
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2032
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von m5bere2 » Sonntag 17. Juli 2016, 16:19

bella_b33 hat geschrieben:
m5bere2 hat geschrieben: Migrationskarten müssen laut Gesetz _alle_ Ausländer unabhängig des Aufenthaltsstatus ausfüllen.
Auch das habe ich in den letzten 7,5 Jahren(also seit Erhalt RWP) nie wieder gemacht.
Nun, wir sind in Russland. Gesetz und Praxis können völlig unabhängig voneinander nebeneinander existieren. ;)

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2032
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von m5bere2 » Sonntag 17. Juli 2016, 16:27

bella_b33 hat geschrieben:Da über BY ja Keiner an der russischen Grenze schaut. Für BY bin ich an der Grenze zu PL natürlich normaler Visainhaber und fülle meine Migrationskarte aus.
BY und RU teilen sich Migrationskarten. Deine BY-Migrationskarte ist also auch eine RU-Migrationskarte. Viel interessanter ist: was passiert, wenn du von mit dem Auto von RU über BY nach Polen fährst, aber bei der Ausreise aus BY keine Migrationskarte hast, da du deine russische in die Tonne gehauen hast?

Die BY-Grenzer können sich darauf berufen, dass du als Ausländer in RU eine Migrationskarte haben musst, denn das Gesetz über Migrationskarten ist ein gemeinsames zwischen BY und RU und kennt keine Ausnahmen für RWPler. Was interessiert den BY-Grenzer auch dein RWP in Russland?

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10274
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 17. Juli 2016, 16:30

m5bere2 hat geschrieben:Viel interessanter ist: was passiert, wenn du von mit dem Auto von RU über BY nach Polen fährst, aber bei der Ausreise aus BY keine Migrationskarte hast, da du deine russische in die Tonne gehauen hast?
Nichts passiert....evtl. bekommst Du Eine MK, die füllst Du schnell aus und fertig. Ich erinner mich aber nicht mehr genau dran.
m5bere2 hat geschrieben:Was interessiert den BY-Grenzer auch dein RWP in Russland?
Ich hab schon VID btw....aber macht ja in der Hinsicht wohl keinen Unterschied.
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
asgardcrew
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 151
Registriert: Dienstag 3. Januar 2012, 00:20
Wohnort: Omsk

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von asgardcrew » Sonntag 17. Juli 2016, 17:47

bella_b33 hat geschrieben:
zimdriver hat geschrieben:... Migrationskarte wird doch ausgedruckt.
Eine direkte PKW Einreise nach RU hatte ich noch nicht.
War dieses Jahr in Kasachstan mit dem Auto, MK wird bei Ausreise verlangt, und bei Einreise muss eine neue per Hand ausgefüllt werden!
Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.



Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4917
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von zimdriver » Sonntag 17. Juli 2016, 18:00

... ja, Einreise mit PKW dürfte die einzige Chance sein, heute noch per Hand die MK ausfüllen zu müssen.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10274
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 17. Juli 2016, 18:45

asgardcrew hat geschrieben: War dieses Jahr in Kasachstan mit dem Auto, MK wird bei Ausreise verlangt, und bei Einreise muss eine neue per Hand ausgefüllt werden!
Danke für die Info!
Hast Du Visum, VID oder RWP?
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11382
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von Norbert » Montag 18. Juli 2016, 08:19

Nochmal zur Frage zurück:

(1) Es ist ganz normal, dass man nach Ausstellung des РВП erst einmal auf das Visum hingewiesen wird. Das geht vermutlich fast allen so! Und fast alle registrieren sich dann hier im Forum und fragen nach. Achtung, große Gefahr hier hängen zu bleiben - ich spreche aus Erfahrung!

(1a) Man braucht kein Visum. Das Visaerleichterungsabkommen definiert ganz klar, dass man mit vorläufiger oder dauerhafter Aufenthaltsberechtigung kein Visum benötigt. Das Abkommen wurde per Gesetz bestätigt und gilt unbegrenzt.

(2) An der Grenze gibt es nie Probleme. Selbst am Grenzübergang im Zug von Sibirien nach Nordkasachstan wurde kurz komisch geschaut, der Chef angerufen - und alles war prima. Auch die Airlines haben mich immer durchgelassen - letztendlich riskieren sie ja, dass Du Schadensersatz forderst, wenn sie Dich grundlos nicht durchlassen.

(2a) Sicherheitshalber eine Kopie des Abkommens mitnehmen, zweisprachig. Auf Wunsch schicke ich Dir ein fertiges Dokument, wo die wichtigen Phrasen schon markiert sind, zu. E-Mail-Adresse bitte per PM. (Ich habe das Abkommen aber nie gebraucht, auch wenn ich es dabei hatte.)

Benutzeravatar
Julian
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 40
Registriert: Dienstag 17. März 2015, 00:26

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von Julian » Sonntag 9. Juli 2017, 23:00

Hallo Zusammen,

kann mir vll jemand nochmal erklären, wie ich nach dem Erhalt der RVP an eine Arbeitsgenehmigung komme? Ich finde im Internet viele Widersprüche, ob die Arbeitsgenehmigung jetzt in der RVP enthalten ist oder nicht. Einige schreiben, dass diese seit 2017 wohl wieder enthalten ist. Besten Dank

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2032
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von m5bere2 » Montag 10. Juli 2017, 06:58

Ist enthalten, und nicht erst seit 2017.



Antworten

Zurück zu „Familienzusammenführung und Kindesnachzug nach DE und RU“