FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Geheiratet - und wie weiter? Wie kommt der Ehepartner nach Deutschland? Oder vielleicht besser in die Gegenrichtung, Übersiedlung nach Russland? Dürfen die Kinder mitkommen?

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11348
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 25. Juni 2019, 12:51

Unternehmensgründung geht ansich eigentlich schnell(der Gang zur Behörde hat ca. 35min in Anspruch genommen)....frag mich aber bitte nicht, was man da genau an Dokumenten dazu braucht. Ich hatte das von einer Juristin(meiner Juristin :D) erledigen lassen, vor über 10 Jahren.
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."



pushkin
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 96
Registriert: Freitag 4. Januar 2019, 02:45

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von pushkin » Dienstag 25. Juni 2019, 13:04

Würde das überhaupt gehen als Tourist ein Unternehmen gründen?

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11348
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 25. Juni 2019, 13:44

Dazu kann ich nichts sagen, dafür würde ich empfehlen, einen Juristen zu kontaktieren.
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12201
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von Norbert » Dienstag 25. Juni 2019, 17:03

Inhaber einer Firma kann jeder sein. Jedoch bräuchte es mindestens einen Strohmann als vorläufigen Direktor.

Man braucht dafür nicht zwingend einen Juristen. Eine beliebige Buchhaltungsagentur kann dies für einen erledigen. Aber eher sollte man erst einmal abklären, ob es überhaupt noch quotenfreie Berufe gibt.

Für Kaliningrad ist ansonsten sicher Uwe Niemeier ein interessanter Ansprechpartner mit Erfahrung. http://kaliningrad-domizil.ru/ (Taucht vereinzelt auch hier auf, ist aber ansonsten eher in anderen Foren unterwegs.)

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1899
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von domizil » Dienstag 25. Juni 2019, 19:40

Norbert hat geschrieben:
Dienstag 25. Juni 2019, 17:03
... ist ansonsten sicher Uwe Niemeier ein interessanter Ansprechpartner mit Erfahrung. http://kaliningrad-domizil.ru/ (Taucht vereinzelt auch hier auf, ist aber ansonsten eher in anderen Foren unterwegs.)
... höre ich da leichte Kritik raus? :D

Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930



Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1899
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von domizil » Dienstag 25. Juni 2019, 19:47

pushkin hat geschrieben:
Dienstag 25. Juni 2019, 13:04
Würde das überhaupt gehen als Tourist ein Unternehmen gründen?
... nein, das geht nicht, da ein Touristenvisum eben nur ein Visum für Touristen ist. Wer sich unternehmerisch beschäftigen will, also eine Firma gründen will, braucht ein Businessvisum.

Genauso ist es - wie vor einigen Tagen passiert, dass ein Journalist der Zeitung "Welt" mit einer normalen Touristengruppe nach Kaliningrad eingereist ist und danach einen Artikel über die Reise verfasst hat, der einfach nur schockierend war. Er hat damit die Visabestimmungen verletzt, denn er bräuchte ein Journalistenvisum. Ich gehe mal davon aus, dass er sowieso nicht mehr nach Kaliningrad kommen will, so dass ihm wohl die drohende Einreisesperre nur für das russische Mutterland grämen könnte.

Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8890
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von m1009 » Dienstag 25. Juni 2019, 20:14

Hast Du den Link zum Artikel?

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1899
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von domizil » Dienstag 25. Juni 2019, 20:28

... die Zusammenfassung findest Du auf meinem Portal, mit dazugehörigen Kommentaren:

http://kaliningrad-domizil.ru/portal/in ... euen-sind/

Ansonsten einfach googeln: Krause Welt Kaliningrad.

Allerdings handelt es sich um einen Bezahlartikel ...

Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 801
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von Tonicek » Dienstag 25. Juni 2019, 21:20

domizil hat geschrieben:
Dienstag 25. Juni 2019, 20:28
... Allerdings handelt es sich um einen Bezahlartikel ...
Hab' mir bereits den Artikel auf Deiner Seite durchgelesen, u. weil es so interessant war, auch noch mal audiell hineingehört.
Der Inhalt, u. A. mit "Fotos von Krupp-Gullydeckeln u. alten deutschen Eisenbahnschienen", vor denen die älteren, dickleibigen Touris auf die Knie gegangen sind - wegen der besseren Fotoperspektive - einzig ein Grauen; das lesen oder sich anhören zu müssen - und der Krause ist der Chef des Feuilleton-Abtlg !!

Ich war das erste Mal in meinem Leben in Ostpreußen im Jahre 1996 [o.ä.?], besuchte die Städte Königsberg, Rauschen, Tilsit, Insterburg, Cranz, Gumbinnen, Palmnicken, Trakehnen im Kreis Stallupönen mit Besichtigung eines der ehem. größten Hauptgestüte u. auch ein Dorf mit einer sehr großen Vogelwarte - Pillaus ist beschämend, was der Krause da geschrieben hat.

Es wird Zeit, mal den Chefredakteur der WELT anzuschreiben u. etwas Dampf da abzulassen - letztlich ist es ja kein Provinzblättchen ...

Uwe, bei der Gelegenheit schaute ich auch gleich mal Dein Video "Sowjet-Nostalgie" an - hochinteressant, aber auch zum Schmunzeln. Danke!

Ach ja, bezahlen brauchte ich keinen Deiner Artikel. Noch mal: Danke!

Als kleines Dankeschön 2 Bilder aus Pillau:

Bild

Bild
The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12201
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: FAQ: Aufenthaltserlaubnis in Russland

Beitrag von Norbert » Dienstag 25. Juni 2019, 22:04

domizil hat geschrieben:
Dienstag 25. Juni 2019, 19:40
... höre ich da leichte Kritik raus? :D
Nö, da bin ich tiefenentspannt. Jeder soll doch da aktiv sein, wo es ihm am meisten Freude bereitet. Wenn Dich hier jemand sucht, dann wäre hiermit bewiesen, dass er Dich findet.



Antworten

Zurück zu „Familienzusammenführung und Kindesnachzug nach DE und RU“