Vorabanmeldung bei der Einfuhr im Straßengüterverkehr

Hier kann alles andere angeboten und gesucht werden.
Antworten
Benutzeravatar
GastroService
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1120
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 16:10
Wohnort: Novosibirsk
Kontaktdaten:

Vorabanmeldung bei der Einfuhr im Straßengüterverkehr

Beitrag von GastroService » Freitag 3. Februar 2012, 12:42

Für unsere Tonnagenverbringer!


25.01.2012
Zollunion Russland-Belarus-Kasachstan – Vorabanmeldung bei der Einfuhr im Straßengüterverkehr

Bonn (gtai) – Zum 17.6.2012 müssen Warensendungen, die in das Zollgebiet der drei Länder verbracht werden, vorab angemeldet werden. Das gilt vorerst nur für Lieferungen, die mit Beförderungsmitteln im Straßenverkehr durchgeführt werden. Diese Entscheidung hat die Kommission der Zollunion im Dezember letzten Jahres getroffen.

Die neue Regelung betrifft Zugelassene Wirtschaftsbeteiligte (AEO), Beförderer, auch Zollbeförderer, Zollrepräsentanten (ehem. Zollbroker) und andere Wirtschaftsbeteiligte. Sie müssen zukünftig erforderliche Sicherheitsdaten spätestens zwei Stunden vor Eintreffen der Waren übermitteln.

http://www.gtai.de/GTAI/Navigation/DE/T ... 39700.html
Gastfreundlichkeit ist keine Schande Гостеприимство - это не стыд



Antworten

Zurück zu „Sonstiges“