Empfehlung für Übersetzungsbüro?

Hier kann alles andere angeboten und gesucht werden.
Hanky
Grünschnabel
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 23. November 2010, 16:34

Empfehlung für Übersetzungsbüro?

Beitrag von Hanky » Donnerstag 30. Mai 2013, 00:00

Liebe Russlandgemeinde,

ab September werde ich ein Auslandssemester an der Staatlichen Universität Sankt Petersburg absolvieren. Für die Erteilung des Visum ist hierfür ein Gesundheitszeugnis + Lungenröntgenbild und Aidstest notwendig. Das habe ich soweit fast alles zusammen, das muss jetzt nur noch offiziell ins Russische übersetzt werde. Kann jemand von euch mir dafür ein/n ÜbersetzerIn empfehlen oder kennt jemand ein gutes und vor allem preiswertes Büro dafür, welches er/sie mir weiterempfehlen kann?

Mit welchen Kosten muss ich denn bei insgesamt 2-3 Seiten rechnen?

Пока и заранее спасибо



Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3046
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung für Übersetzungsbüro?

Beitrag von Saboteur » Donnerstag 30. Mai 2013, 01:34

das kommt natürlich bisschen auf den Wohnort an: Wir haben ihr in Berlin gute Erfahrungen gemacht:

Larissa Woeller

woeller.larissa(ääääättt)t-online.de

Viel Erfolg...
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Anelya
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 781
Registriert: Mittwoch 7. September 2011, 10:27
Wohnort: Frankfurt

Re: Empfehlung für Übersetzungsbüro?

Beitrag von Anelya » Donnerstag 30. Mai 2013, 09:52

Bist du dir sicher, dass du das für die Erteilung des Visums benötigt?
Ich kenne das eigentlich nur so, dass man die Unterlagen in Russland bei der Uni selbst abgeben muss. Oder möchte die Uni die Unterlagen, bevor sie dir eine förmliche Einladung ausstellt?

Ich habe letztes Jahr ein Studentenvisum für Russland beim Konsulat in Frankfurt beantragt (und bekommen) und musste dabei keinerlei Unterlagen über meine Gesundheit vorlegen - das Konsulat gibt dir ja eh nur ein Visum für drei Monate und vor Ort wird das dann mit Hilfe der Uni verlängert.

Da würde ich mich nochmal erkundigen. Du könntest dann nämlich alle Unterlagen in Russland übersetzen lassen, das sollte um einiges günstiger sein.

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung für Übersetzungsbüro?

Beitrag von manuchka » Donnerstag 30. Mai 2013, 17:40

Ich brauchte (vor laaaanger Zeit) nur einen AIDS-Test, und selbst den wollte dann niemand sehen...
Du erntest, was du säst.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6744
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Empfehlung für Übersetzungsbüro?

Beitrag von m1009 » Freitag 31. Mai 2013, 07:23

Hanky hat geschrieben: Mit welchen Kosten muss ich denn bei insgesamt 2-3 Seiten rechnen?
OT: Eine Uebersetzung kostet (ohne Beglaubigungen), in der russ. Provinz, ca. 140Rub/A4 Seite.... :(
Wenn Du nicht aufisst, kommt der Russe.



Hanky
Grünschnabel
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 23. November 2010, 16:34

Re: Empfehlung für Übersetzungsbüro?

Beitrag von Hanky » Dienstag 2. Juli 2013, 21:09

Hallo, danke für die Tipps. Bin letztendlich fündig geworden und kann allen BremerInnen daher folgendes Übersetzungsbüro nur weiterempfehlen:

http://www.russisch-in-bremen.de/

Für die Übersetzung einer DIN A4 Seite habe ich 15 € gezahlt (exkl. Mehrwertsteuer), was ich auch für einen angemessenen Preis halte. Die Bearbeitung lief auch extrem zügig von statten.

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung für Übersetzungsbüro?

Beitrag von manuchka » Dienstag 2. Juli 2013, 22:23

Danke, wird vermerkt.
Du erntest, was du säst.

Lorenzo
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 9. August 2013, 11:38
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung für Übersetzungsbüro?

Beitrag von Lorenzo » Freitag 9. August 2013, 11:47

Der Preis ist von der Menge des Textes abhängig der auf der Seite steht.
Die meisten Übersetzer rechnen nach Wort oder Zeile ab und machen dir dann anhand der Textmenge einen Pauschalpreis.
D.h. wie teuer das wird ist schwer zu sagen...

daniela77
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 8. September 2013, 13:27

Re: Empfehlung für Übersetzungsbüro?

Beitrag von daniela77 » Sonntag 8. September 2013, 13:31

Hallo
bin neu hier im Forum und wollte kein neues Thema erstellen. Kann mir jemand sagen ob diese kostenlose automatische Übersetzung dieser Übersetzungsagentur gut ist?
www.cengolio.com/uebersetzung-russisch-deutsch
Was ich sagen kann ist das die keinen Google Translator benutzen. Danke für Eure Hilfe.

Gruss
Daniela.
Zuletzt geändert von daniela77 am Dienstag 23. Dezember 2014, 13:59, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung für Übersetzungsbüro?

Beitrag von manuchka » Sonntag 8. September 2013, 19:59

Ich hab den Link grad mal ausprobiert:
Вчера я пришла с работы и увидела в магазине красивые туфли. Купить не смогла, денег не хватило.
Gestern kam ich von der Arbeit heim und sah die schöne Schuhe in der Filiale. Kaufen Sie konnte es nicht, nicht genug Geld.
Schöner klingt es natürlich so: Gestern kam ich von der Arbeit und sah schöne Schuhe im Geschäft. Kaufen konnte ich sie nicht, das Geld reichte nicht.

Das übersetzt das Gerät so zurück:
Вчера я пришел домой с работы и увидела красивые туфли в бизнесе. Я не мог его купить, денег не хватало.
Grammatisch nicht korrekt, aber Sinn verständlich.
Du erntest, was du säst.



Antworten

Zurück zu „Sonstiges“