Umfrage zum Thema Rechtspopulismus in Deutschland

Hier kann alles andere angeboten und gesucht werden.
Antworten
Benutzeravatar
Bluewolf
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 243
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Umfrage zum Thema Rechtspopulismus in Deutschland

Beitrag von Bluewolf » Donnerstag 12. Januar 2017, 18:45

Hier mal eine Bitte in eigener Sache:

Mein Stiefsohn studiert inzwischen Internationale Betriebswirtschaft - Osteuropa (B.A.) an der Hochschule Heilbronn (soviel zum Russland Bezug ;) . Er hofft sein praktisches Semester nächstes Jahr in der alten Heimat während der WM machen zu können.

Für eine Semesterarbeit benötigt er 25 Personen die die beigefügte Umfrage ausfüllen. 13 hat er inzwischen.
Ich würde mich freuen, wenn sich vielleicht auch hier noch ein paar Interessierte finden würden, die ein wenig ihrer Zeit dafür opfern könnten.

https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIp ... A/viewform

Danke und viele Grüße



Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2415
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Umfrage zum Thema Rechtspopulismus in Deutschland

Beitrag von Berlino10 » Donnerstag 12. Januar 2017, 21:57

auweia, sind das gelenkte Begrifflichkeiten und Fragestellungen -

Benutzeravatar
Bluewolf
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 243
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: Umfrage zum Thema Rechtspopulismus in Deutschland

Beitrag von Bluewolf » Freitag 13. Januar 2017, 00:23

von 4 19 jährigen? Sicher, die sind selbst als Ausländer schon voll assimiliert^^

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2415
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Umfrage zum Thema Rechtspopulismus in Deutschland

Beitrag von Berlino10 » Freitag 13. Januar 2017, 18:39

es ist eine grausige Mischung aus Naivität, Regierungssprech und leider völlig unkritische Übernahme off. gefälschter Inhalte

Frage: werden Sie bei der nächsten BTW Rechtspopulisten wählen?
Antwort: nein, AfD

Geht es DEU gut, wenn die Arbeitslosenstattistik Niedrigstand aufweist?
Sicher nicht ... u.v.m.

Benutzeravatar
Bluewolf
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 243
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: Umfrage zum Thema Rechtspopulismus in Deutschland

Beitrag von Bluewolf » Freitag 13. Januar 2017, 19:46

noch einmal es sind 19 jährige. Aufgabenstellung war eigenständig eine Umfrage zu diesem Themenschwerpunkt zu erstellen. Wenn Du in dem Alter schon den vollen Durchblick hattest, dann Glückwunsch. Für den Rest der Welt fällt das unter politische Meinungsbildung. Und wenn der Prof. Deiner Argumentation folgt, wird sich das in einer Note wieder spiegeln. Und wenn nicht auch ;)



Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2415
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Umfrage zum Thema Rechtspopulismus in Deutschland

Beitrag von Berlino10 » Freitag 13. Januar 2017, 21:58

ich will doch die Kinder nicht anmachen ...
Osteuropa ... das hat mich einfach interessiert, wie und womit die sich beschäftigen
man muss die Jungs doch auf Fehler hinweisen..?
Es ist doch eine Uni ... da sollte man doch wirklich nicht solche Schlagworte unkritisch übernehmen
Zeitalter des Rechtspopulismus ... Fachkräftemangel ...

Was/wer wäre eine "eine rechts populistische Regierung " ?
Könnte Ihrer Meinung nach die deutsche Weltoffenheit, die wichtig für die deutsche Export Wirtschaft ist, darunter leiden, sollte eine rechts-populistische Regierung gewählt werden.
"die deutsche Weltoffenheit" ... was ist das denn?
Würde Ihrer Meinung nach eine rechts-populistische Regierung Deutschlands versuchen wirtschaftliche Beziehungen beizubehalten?
(Komma fehlt) ???????? nein, sie würden versuchen, ALLE Beziehungen abzubrechen ?????? :shock:

... aber wenn es für Verbesserungen eh zu spät ist

Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1331
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Umfrage zum Thema Rechtspopulismus in Deutschland

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Samstag 14. Januar 2017, 01:08

Wie konnte meine Mutter nur ihre Diplomarbeit über die Kinetik der Hill-Reaktion iVm der Photosynthese ohne Umfragen schreiben?!

Benutzeravatar
Bluewolf
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 243
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: Umfrage zum Thema Rechtspopulismus in Deutschland

Beitrag von Bluewolf » Samstag 14. Januar 2017, 01:16

Tja das ist allerdings wirklich eine berechtigte Frage ;)

Benutzeravatar
Bluewolf
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 243
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: Umfrage zum Thema Rechtspopulismus in Deutschland

Beitrag von Bluewolf » Samstag 14. Januar 2017, 01:24

und nochmal Berlino. In dem Zusammenhang verstehe ich Deine Einwände ja sogar. Allerdings würde ich den Begriff "Fehler" in dem Zusammenhang gerne vermeiden wollen.
Ein Russe (6Jahre in D), ein Koreaner (1Jahr), ein Mexikaner (1 Jahr) und ein Franzose erarbeiten so etwas gemeinsam. Gemeinhin interessieren die staatliche deutsche Medien nicht die Bohne.
Und das macht das Ganze vielleicht für die Uni so spannend, mit all den Fehlern und Missinterpretationen.

Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1331
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Umfrage zum Thema Rechtspopulismus in Deutschland

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Samstag 14. Januar 2017, 22:32

Naja, ich bin schon etwas genervt ob der vielen Umfragen für wissenschaftliche Arbeiten, die so in den sozialen Netzwerken kursieren. Aber, bei den Herren Profs sind eben Umfragen was ganz tolles. Muss man halt ausgefüllte Fragebögen generieren, um ein Korpus zu haben.



Antworten

Zurück zu „Sonstiges“