Private Krankenversicherung

Hier kann alles andere angeboten und gesucht werden.
Benutzeravatar
scout
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Montag 22. Oktober 2018, 15:22
Wohnort: Monschau
Kontaktdaten:

Private Krankenversicherung

Beitrag von scout » Dienstag 23. Oktober 2018, 13:25

Ich habe noch eine spezielle Frage zur Krankenversicherung.
Ist hier jemand, der in DE PRIVAT versichert war/ist?
Geht man aus dieser Versicherung raus, kann man anlässlich einer Auswanderung raus aus der Privaten?
Wie ist das, wenn man dann mal nach DE reist?
Muss man dann für die Zeit des DE Aufenthaltes eine Incoming Versicherung (z.B. beim ADAC) abschließen, so wie von DE eingeladene russische Staatsbürger?



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11856
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Private Krankenversicherung

Beitrag von Norbert » Dienstag 23. Oktober 2018, 13:44

scout hat geschrieben:
Dienstag 23. Oktober 2018, 13:25
Muss man dann für die Zeit des DE Aufenthaltes eine Incoming Versicherung (z.B. beim ADAC) abschließen, so wie von DE eingeladene russische Staatsbürger?
Man muss gar nichts, es ist aber empfehlenswert. In Deutschland gibt es rund 1 Million unversicherte Personen, Du wärest eine weitere davon.

Im Krankheitsfall musst Du ohne Krankenversicherung alles selbst zahlen. Wenn Du nicht zahlen kannst, werden Angehörige herangezogen. Wenn niemand zahlt wird es spannend. Einen Gips wirst Du noch bekommen, aber eine spontan nötige Krebstherapie wird dann schlicht nicht gemacht.

Ich habe immer schlicht eine Reisekrankenversicherung abgeschlossen. Ob nun ADAC, Hansemerkur oder wo auch immer - ab 1 Euro pro Tag bist Du dabei. Bei zweitgenannter gibt man den Hauptwohnsitz an, nicht mehr (wie früher) die Staatsbürgerschaft. Und da wählst Du dann Russland aus und bekommst Deine RKV.

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 592
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Private Krankenversicherung

Beitrag von Bobsie » Dienstag 23. Oktober 2018, 14:10

Ich habe soeben mit der Hanse Merkur telefoniert: Im Ausland lebender Deutsche ohne Wohnsitz in Deutschland können für ihren Besuch in D keine Krankenversicherung in Deutschland abschliessen. In unserem Fall (meine Frau und ich) müssten wir die Versicherung in Russland abschliessen.
So die Auskunft der Hanse Merkur.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2365
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Private Krankenversicherung

Beitrag von m5bere2 » Dienstag 23. Oktober 2018, 14:16

Hängt von der Krankenversicherung ab. Andere deutsche Krankenversicherungen z.B. versichern Auslandsdeutsche bei Deutschlandreisen, wenn sie schon über 2 Jahre im Ausland leben. Darunter wird es in der Tat schwierig, eine deutsche Versicherung zu finden, die Erfahrung habe ich auch gemacht.

Russische Krankenversicherungen hingegen versichern oft nicht in den Ländern, wo der Versicherte die Staatsangehörigkeit hat... was auch doof ist. Habe am Ende wenigstens die Krankenversicherung der Alfabank oder VTB benutzt, die gelten überall, außer im Umkreis von 500km des ständigen Wohnsitzes.

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 592
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Private Krankenversicherung

Beitrag von Bobsie » Dienstag 23. Oktober 2018, 14:45

m5bere2 hat geschrieben:
Dienstag 23. Oktober 2018, 14:16
Andere deutsche Krankenversicherungen z.B. versichern Auslandsdeutsche bei Deutschlandreisen, wenn sie schon über 2 Jahre im Ausland leben.
Nach einem 2. Anruf habe ich erfahren, dass meine Frau, deutsche und russische Staatsbürgerin, sofort versichert wird auf Grund ihrer russischen Staatsbürgerschaft. Und ich kann, wie oben beschrieben, nach mehr als 2jährigen Aufenthalt in RUS auch diese Versicherung in D abschliessen.



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11856
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Private Krankenversicherung

Beitrag von Norbert » Dienstag 23. Oktober 2018, 15:13

Ich habe mich bei der HMRV mehrfach versichert und auch Leistungen bekommen. War nie ein Problem. Ich habe auch explizit angefragt und mir wurde bestätigt, dass dies möglich ist. In den AGB steht eindeutig:
2. Versicherungsfähig sind in der Versicherung für Gruppen Personen bis zum vollendeten 65. Lebensjahr (65. Geburtstag) und in der Einzelversicherung bis zum vollendeten 75. Lebensjahr (75. Geburtstag), sofern sie
a) eine ausländische Staatsangehörigkeit haben und sich nur vorübergehend in der Bundesrepublik Deutschland, den Ländern der Europäischen Union oder der Schweiz sowie Liechtenstein aufhalten;
b) die deutsche Staatsangehörigkeit haben und seit mehr als zwei Jahren ihren ständigen Wohnsitz im Ausland haben. Als Ausland gilt dann auch das Staatsgebiet der Bundesrepublik Deutschland.
Die ersten zwei Jahre hast Du also ein kleines Problem. In dieser Zeit hatte ich aber noch eine andere KV, die mich im Ausland versicherte und dabei auch kurze Reisen nach Deutschland mit abdeckte.

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 592
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Private Krankenversicherung

Beitrag von Bobsie » Dienstag 23. Oktober 2018, 15:32

Norbert hat geschrieben:
Dienstag 23. Oktober 2018, 15:13
Die ersten zwei Jahre hast Du also ein kleines Problem. In dieser Zeit hatte ich aber noch eine andere KV, die mich im Ausland versicherte und dabei auch kurze Reisen nach Deutschland mit abdeckte.
2. Versicherungsfähig sind in der Versicherung für Gruppen Personen bis zum vollendeten 65. Lebensjahr (65. Geburtstag) und in der Einzelversicherung bis zum vollendeten 75. Lebensjahr (75. Geburtstag),.......
Da bin icein armer Mensch, 75+, mich will keiner mehr. Ob man mir wenigstens noch eine Sterbeversicherung verkauft oder bin ich nach deren Statistik schon tot? [roulette]

Benutzeravatar
knutella2k
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 207
Registriert: Freitag 12. April 2013, 01:03
Wohnort: Moskau

Re: Private Krankenversicherung

Beitrag von knutella2k » Dienstag 23. Oktober 2018, 16:10

Bobsie hat geschrieben:
Dienstag 23. Oktober 2018, 15:32
bin ich nach deren Statistik schon tot?
Wenn man das russische Durchschnittsalter als Maß ansetzt, leider ja. Kann man nix machen, tut mir leid Bobsie. :shock:
ALAARRM! ALAAAAARRMM!!

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2365
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Private Krankenversicherung

Beitrag von m5bere2 » Dienstag 23. Oktober 2018, 16:12

Bobsie macht wenigstens endlich mal was für die Erhöhung der durchschnittlichen Lebenserwartung in Russland. :D

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 592
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Private Krankenversicherung

Beitrag von Bobsie » Dienstag 23. Oktober 2018, 16:30

m5bere2 hat geschrieben:
Dienstag 23. Oktober 2018, 16:12
Bobsie macht wenigstens endlich mal was für die Erhöhung der durchschnittlichen Lebenserwartung in Russland. :D
Meine Frau ist auch dafür :D Mindestens drei Jahre noch, dann ist der Kredit für die Wohnung bezahlt :lol: :roll:
In Russland bekommt man mit 60+ so gut wie keinen Kredit mehr..... :evil:



Antworten

Zurück zu „Sonstiges“