Seite 1 von 1

Schule Russland / Deutschland

Verfasst: Mittwoch 9. Januar 2019, 16:39
von Maik
Hallo!
Ich würde mich freuen, mehr über die Arbeitspläne der jeweiligen Klassen in Russland zu erfahren.

(Arbeitspläne - das was ein Kind in der jeweiligen Klasse lernt)

So z.B.
in Deutschland

1. Klasse

Mathe: < > = und + - im Zahlenbereich bis 20

Deutsch: Alle Buchstaben, schreiben und die Aussprache (oder wie nennt man dies?), Lesen von einfachen Silben / Wörtern. Einfache Setzte / Texte. An manchen Schulen auch Schreibschrift.

Englisch: an manchen Schulen schon ab 1. Klasse (viele erst ab 3. Klasse); hier nur Wörter / Vokabeln kennen lernen - hören und sprechen. Keine Schrift / Lesen!


Vielleicht kann ja jeder hier so schreiben, dann bekommt man so einen überblick!

Es genügt, wenn man sich die Lehrbücher nimmt und dort die Themen / Aufgaben... abschreibt.


Ab wann sich der Stoff unterscheidet.


Wenn man mit Kind in die eine oder andere Richtung ziehen will / muss, ist dies ja hilfreich!


Vielen Lieben Dank!

Re: Schule Russland / Deutschland

Verfasst: Mittwoch 9. Januar 2019, 20:06
von Norbert
Ich glaube nicht, dass jemand die Zeit findet, hier alle Fächer und Jahrgänge einzeln durchzuarbeiten. Was ich Dir sagen kann:

Bis Klasse 3 sind die Lehrpläne in etwa synchron, dies weiß ich von meinen Söhnen, mit denen ich nun umgezogen bin. Die russische Schule ist strenger. So bekommen die Kinder in der früheren russischen Klasse meines Sohnes nun in der 3. Klasse schlechte Noten auf Hausaufgaben, wenn die Handschrift krakelig ist. (Ein отлично gibt es da aktuell nur, wenn alles schön geschrieben ist und nichts durchgestrichen werden musste.) Auch gibt es in der russischen Schule wesentlich mehr Hausaufgaben.

Englisch gab es in Russland an unserer Schule ab Klasse 2, in Deutschland ab Klasse 3. Genützt hat es in Russland aber kaum etwas.

Insofern: Die größere Hürde als die Lehrpläne ist sowieso die Sprache und die Schrift. Was nutzt es Dir, wenn Dein Kind gelernt hat, wie es "Übung" richtig schreibt, wenn es nun plötzlich "Упражнение" schreiben muss. Um ein Kind darauf vorzubereiten, nützen auch ein paar Übungshefte nichts. Wenn Du einen völlig reibungslosen Übergang willst, muss es vorher nicht nur Sprachkurse besuchen, sondern muttersprachlichen Sprachunterricht. Möglichst nach den Lehrplänen des anderen Landes und nicht nur einmal die Woche für die Basics. Ich habe mit meinem älteren Sohn in Russland daher die ersten zwei Schuljahre Deutsch mit diesem Programm gemacht: https://www.deutsche-fernschule.de - 45 Minuten pro Tag, 5 Tage die Woche, 40 Wochen im Jahr. In der Gegenrichtung bietet https://russian-school.interneturok.ru scheinbar etwas ähnliches.

Re: Schule Russland / Deutschland

Verfasst: Donnerstag 10. Januar 2019, 10:02
von m1009
Englisch gab es in Russland an unserer Schule ab Klasse 2, in Deutschland ab Klasse 3. Genützt hat es in Russland aber kaum etwas.
Um einen Platz an der Schule zu erhalten, sind wir der Empfehlung der Schule gefolgt und haben Nebengeraeusch 1.0 zwei x die Woche fuer 90min zur Vorschule gebracht. Vorschule ging 1 Jahr vor Einschulung los. 6 Monate vor Einschulung (Februar) wurden die Kinder (aufgrund der Leistungen in der Vorschule) zur Anmeldung zugelassen, oder eben nicht.... Die Vorschule hat, in unserem Fall, die zukuenftige Klassenlehrerin geleitet.

English gibt es seit Woche 1 in der Vorschule. Nach 4 Jahren Englisch (Klasse 3) kann Tochter 1.0 schon ganz passabel English. Vom Wortschatz nicht wie Deutsch, Grammatik auf jeden Fall besser...

Re: Schule Russland / Deutschland

Verfasst: Donnerstag 10. Januar 2019, 12:40
von Norbert
Stimmt, um in Russland eine der guten Lehrerinnen zu bekommen, ist die Vorschule dringend angeraten, selbst wenn es im Kindergarten dasselbe Programm gibt. Wir haben das eigentlich verpennt, da wir einen sehr ambitionierten Kindergarten hatten, aber dann war eines der Nachbarskinder langfristig krank und wir haben dessen Platz in der Vorschule übernommen. So sind beide auch in derselben Klasse (bei der guten Lehrerin) gelandet.

Der Englischunterricht war bei uns echt schwach. Gefühlt spricht mein Sohn gar kein Englisch. Er kann ein paar Wörter.

Re: Schule Russland / Deutschland

Verfasst: Donnerstag 10. Januar 2019, 16:06
von Maik
Vielen Dank,
das hilft sehr!

besonders den Link werde ich mal verfolgen!