Verwandte von Krim zu Hochzeit einladen

Die Krim hat eine Fläche von 26.844 Quadratkilometern und 2.353.100 Einwohner (2014) und wird laut Putin ab sofort zum russischen Staatsgebiet dazugerechnet. Aber vielleicht sieht das ja irgendjemand ganz anders ...
Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 988
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: Verwandte von Krim zu Hochzeit einladen

Beitrag von inorcist » Freitag 1. April 2016, 00:04

Bluewolf hat geschrieben:Natürlich steht da auch der Wohnort aber zum Zeitpunkt der Ausstellung. Ich bin seitdem 4 mal umgezogen aber weder im Reisepass noch im Perso wurde was geändert. Das steht allerdings im Melderegister.
Kann man aber ändern lassen. Dann kommt ein Aufkleber mit dem neuen Wohnort rein. Macht Sinn, wenn man im Ausland wohnt und sich die Mehrwertsteuer erstatten lassen will ;)



Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4917
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Verwandte von Krim zu Hochzeit einladen

Beitrag von zimdriver » Freitag 1. April 2016, 11:21

inorcist hat geschrieben:
Bluewolf hat geschrieben:Natürlich steht da auch der Wohnort aber zum Zeitpunkt der Ausstellung. Ich bin seitdem 4 mal umgezogen aber weder im Reisepass noch im Perso wurde was geändert. Das steht allerdings im Melderegister.
Kann man aber ändern lassen. Dann kommt ein Aufkleber mit dem neuen Wohnort rein. Macht Sinn, wenn man im Ausland wohnt und sich die Mehrwertsteuer erstatten lassen will ;)
... nach irgendeinem §§ des Meldegesetzes muss man sich beim Bürgerbüro (früher Einwohnermeldeamt) bei dauerhafter Wohnortverlegung ins Ausland abmelden. Der Wohnort auf der Seite gegenüber dem Passbild wird durchgestrichen und abgestempelt. Wenn man die MWSt erstattet haben möchte, muss man lediglich nachweisen (Bordkarte zB), dass man nach ausserhalb der EU reist. Die Abmeldung im Pass genügt. Als ordentlicher Bürger meldet man sich natürlich bei der deutschen Auslandsvertretung unverzüglich an, damit man auf der Deutschen- Liste für Notfälle erscheint. Spätestens bei der nächsten Passbeantragung wird dies erledigt, da dann der Wohnort im Ausland eingetragen wird.
Russische Behörden interessiert dieser eingetragene Wohnort, zB Moskau, jedoch überhaupt nicht. Sie brauchen die Registrierung oder Propiska und den Immigrationszettel.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10328
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Verwandte von Krim zu Hochzeit einladen

Beitrag von bella_b33 » Freitag 1. April 2016, 12:06

Bluewolf hat geschrieben:Natürlich steht da auch der Wohnort aber zum Zeitpunkt der Ausstellung. Ich bin seitdem 4 mal umgezogen aber weder im Reisepass noch im Perso wurde was geändert. Das steht allerdings im Melderegister.
Perso wurde bei mir bei nem Umzug innerhalb DE damals geändert, da kam dann ein Aufkleber hinten drauf ;)
zimdriver hat geschrieben:... nach irgendeinem §§ des Meldegesetzes muss man sich beim Bürgerbüro (früher Einwohnermeldeamt) bei dauerhafter Wohnortverlegung ins Ausland abmelden. Der Wohnort auf der Seite gegenüber dem Passbild wird durchgestrichen und abgestempelt. Wenn man die MWSt erstattet haben möchte, muss man lediglich nachweisen (Bordkarte zB), dass man nach ausserhalb der EU reist. Die Abmeldung im Pass genügt. Als ordentlicher Bürger meldet man sich natürlich bei der deutschen Auslandsvertretung unverzüglich an, damit man auf der Deutschen- Liste für Notfälle erscheint.
Interessant! Ich hab mich 2009 abgemeldet, aber im Pass wurde da bei mir nichts durchgestrichen. Ich hatte dafür immer meine Abmeldebescheinigung im Gepäck, aber das gibt auch Probleme bei der Umsatzsteuerrückerstattung. Das ging dann erst mit der Anmeldung in Russland und russischem Wohnort im Pass.

Gruß
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7371
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Verwandte von Krim zu Hochzeit einladen

Beitrag von m1009 » Freitag 1. April 2016, 13:19

Ob das von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich ist?

Bei mir wurde bei jedem Standortwechsel geaendert. Nizhny Novgorod wurde eingetragen, als ich einen Zweitpass beantragte. Gefragt wurde ich übrigens nicht (Konsulat Moskau), wurde bei der Dokumenten Kontrolle im Konsulat ausgefuehrt...

Bild

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4917
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Verwandte von Krim zu Hochzeit einladen

Beitrag von zimdriver » Freitag 1. April 2016, 15:04

... genau, so wird ausgetragen. Aber der neue Eintrag wird nur bei der freiwilligen Anmeldung im Konsulat vorgenommen.



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7371
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Verwandte von Krim zu Hochzeit einladen

Beitrag von m1009 » Freitag 1. April 2016, 16:02

Ich hab mich nicht angemeldet :? , musst halt Deine Russische Adresse bei Pass-Beantragung angeben....

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4917
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Verwandte von Krim zu Hochzeit einladen

Beitrag von zimdriver » Freitag 1. April 2016, 16:58

m1009 hat geschrieben:Ich hab mich nicht angemeldet :? , musst halt Deine Russische Adresse bei Pass-Beantragung angeben....
sagte ich doch
Spätestens bei der nächsten Passbeantragung wird dies erledigt, da dann der Wohnort im Ausland eingetragen wird.

Benutzeravatar
saransk
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 451
Registriert: Sonntag 13. November 2011, 01:25
Wohnort: Augsburg / Saransk

Re: Verwandte von Krim zu Hochzeit einladen

Beitrag von saransk » Freitag 1. April 2016, 17:39

zimdriver hat geschrieben:... genau, so wird ausgetragen. Aber der neue Eintrag wird nur bei der freiwilligen Anmeldung im Konsulat vorgenommen.
Du hast da aber ein altes Schätzchen ausgegraben.
Musste damals (2014) weil kein Platz mehr für neue Visa war, einen der neuen Reisepässe beantragen. Da steht als Ort nur noch der Geburtsort und der Sitz der ausstellenden Behörde drin. Nix mehr mit Wohnort.
Wird jetzt natürlich interessant, wenn ich im Sommer bei drr russischen Botschaft ein neues Visum für die Einreise beantragen muss.Könnte ja theoretisch jeden Wohnort angeben, kann ja nicht mehr überprüft werden,
Fotos kann ich keine anhängen, weil mein Pc die Grätsche gemacht hat (Netzteil hat gebrannt, jetzt kann ich auch die Festplatte vergessen). Bin momentan auf dieses alte Mini-Tablet angewiesen.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7371
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Verwandte von Krim zu Hochzeit einladen

Beitrag von m1009 » Freitag 1. April 2016, 19:33

Du hast da aber ein altes Schätzchen ausgegraben.
.......Nix mehr mit Wohnort
Mein neuester Reisepass ist von 12/2015.

Glaube nicht, das sich seitdem viel gaendert hat. In 2 Wochen kommt der naechste "Neue" mal schaun... ;)

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10328
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Verwandte von Krim zu Hochzeit einladen

Beitrag von bella_b33 » Samstag 2. April 2016, 23:27

saransk hat geschrieben:
zimdriver hat geschrieben:... genau, so wird ausgetragen. Aber der neue Eintrag wird nur bei der freiwilligen Anmeldung im Konsulat vorgenommen.
Du hast da aber ein altes Schätzchen ausgegraben.
Musste damals (2014) weil kein Platz mehr für neue Visa war, einen der neuen Reisepässe beantragen. Da steht als Ort nur noch der Geburtsort und der Sitz der ausstellenden Behörde drin. Nix mehr mit Wohnort.
Bei mir, 2015er Pass steht Wohnort mit drinnen....ausgestellt von der deutschen Botschaft in Moskau.
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!



Antworten

Zurück zu „#Krim“