Putin fährt unangeschnallt LKW und zementiert Krims Sezession

Die Krim hat eine Fläche von 26.844 Quadratkilometern und 2.353.100 Einwohner (2014) und wird laut Putin ab sofort zum russischen Staatsgebiet dazugerechnet. Aber vielleicht sieht das ja irgendjemand ganz anders ...
Benutzeravatar
Axel
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 104
Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 20:14

Putin fährt unangeschnallt LKW und zementiert Krims Sezession

Beitrag von Axel » Mittwoch 16. Mai 2018, 01:13

Jagen, tauschen, fliegen, jetzt ist LKW-fahren dran. Putin weiht die 19KM lange nun längste Brücke Europas, die das russischen Festland zur Krim verbindet, ein und vergisst vor lauter Aufregung den-Anschnallgurt, wie besonders aufmerksame Redakteure der Bildzeitung in ihrem Bericht vermerken.

Zum Glück gibt es die Bild-Zeitung, die jedes Putinereignis akribisch unter die Lupe nimmt und nach Angriffsflächen scannt, habe da ehrlich gesagt überhaupt nicht darauf geachtet, war von der Länge der Brücke zu fasziniert. Also: Immer schön anschnallen ;)

https://www.youtube.com/watch?v=jTmy_w9dUSs
Artikel der fleißigen Bildmitarbeiter: https://www.bild.de/politik/ausland/kri ... .bild.html

Finde es eine coole Sache, die Brücke soll glaube ich am Donnerstag freigegeben werden.

Interessant: Bis jetzt musste man als Deutscher nach Moskau, umsatteln und von dort zur Krim fliegen, um die Insel zu besuchen. Brisant: Durch den Einreisestempel im Reisepass wäre man mit einem Einreiseverbot in die Ukraine belegt, da aus Sicht der ukrainischen Behörden dieser geschilderte Grenzübergang illegal ist. Theoretisch könnte man jetzt mit dem Auto einfach durchfahren, ohne dass ukrainische Behörden vom Aufenthalt auf der Krim Bescheid wissen müssten. Zumindest meine Theorie.

Habe zwar kein Besuch auf der Insel Krim vor, aber für den Ein oder Anderen sicher interessant.

Edit: Eventuell Richtung KaffeBar verschieben.



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2032
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Putin fährt unangeschnallt LKW und zementiert Krims Sezession

Beitrag von m5bere2 » Mittwoch 16. Mai 2018, 04:01

Warum kriegt man denn einen Stempel in den Pass, wenn man von Moskau auf die Krim fliegt? Ist doch ein Inlandsflug, das dürfte für die Ukraine genau so unbemerkt bleiben?

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7334
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Putin fährt unangeschnallt LKW und zementiert Krims Sezession

Beitrag von m1009 » Mittwoch 16. Mai 2018, 06:52

Warum kriegt man denn einen Stempel in den Pass, wenn man von Moskau auf die Krim fliegt?
Man bekommt keinen Stempel. Ist ab Moskau (und von allen anderen Flughaefen) eine normaler Inlandflug.

SImferopol ist uebrigens einer der wenigen Flughaefen in RUS, bei dem das Design (innen und aussen) im Vordergrung steht. Wirklich netter Flughafen. Selbst an eine grosse und ueberdachte Terrasse (Business Bereich mit Sitzgelegenheiten) mit Blick auf das Flugfeld wurde eingeplant.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11382
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Putin fährt unangeschnallt LKW und zementiert Krims Sezession

Beitrag von Norbert » Mittwoch 16. Mai 2018, 07:16

Der Artikel der BILD ist schon lustig. Der Vorwurf, dass nun nur noch kleine Schiffe nach Mariupol kämen. Dabei ist doch das Projekt der Brücke viel älter, es war ja ursprünglich ein gemeinsames. Und so lange Russland keinen neuen Kanal zwischen Krim und Festland buddelt, ist die Krim ja immer noch besser mit dem ukrainischen Festland als mit Russland verbunden.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7334
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Putin fährt unangeschnallt LKW und zementiert Krims Sezession

Beitrag von m1009 » Mittwoch 16. Mai 2018, 07:27

Dabei ist doch das Projekt der Brücke viel älter,
Anfang der Vierziger hatte schon mal irgendwer eine Bruecke fuer Eisenbahn und Straßenverkehr (fast fertig) gebaut.



Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7785
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Putin fährt unangeschnallt LKW und zementiert Krims Sezession

Beitrag von Dietrich » Mittwoch 16. Mai 2018, 10:36

Nur das mit dem "zementiert" verstehe ich nicht.
Die Öresundbrücke verbindet auch DK mit SWE, warum kann diese Brücke nicht (später mal) Russland und die Ukraine verbinden, wenn Russland die Krim endlich zurückgegeben hat?
Kann man ja dann ganz gut als Teil der Entschädigung verrechnen.
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11382
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Putin fährt unangeschnallt LKW und zementiert Krims Sezession

Beitrag von Norbert » Mittwoch 16. Mai 2018, 11:25

Dietrich hat geschrieben:Die Öresundbrücke verbindet auch DK mit SWE, warum kann diese Brücke nicht (später mal) Russland und die Ukraine verbinden, wenn Russland die Krim endlich zurückgegeben hat?
Wie jetzt, Russland soll auch noch Dänemark und Schweden annektieren, damit man über die Öresundbrücke in die Ukraine fahren kann?

[welcome]

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3784
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Putin fährt unangeschnallt LKW und zementiert Krims Sezession

Beitrag von Wladimir30 » Mittwoch 16. Mai 2018, 13:48

Norbert hat geschrieben:Wie jetzt, Russland soll auch noch Dänemark und Schweden annektieren
Warum denn nicht? Finnland mit seiner unverständlichen Sprache kann ruhig selbständig bleiben. Alles, was man von dort bräuchte, gibt es schon in RUS. Schweden als Reservoir für weitere Eishockeyspieler ist da schon wichtig, und, ja, und Dänemark mit.... ähm, ja, was Dänemark bieten könnte, ist mir im Moment entfallen. aber schaden täte es nicht.

Zu Dänemark fällt mir eigentlich nur die lange Fernsehserie "Komissarin Lund" ein.

Hat nun aber mit den nicht angeschnallten V.V. Putin eher weniger zu tun.....
You know nothing Jon Snow.....

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7334
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Putin fährt unangeschnallt LKW und zementiert Krims Sezession

Beitrag von m1009 » Mittwoch 16. Mai 2018, 17:26

Dietrich hat geschrieben:wenn Russland die Krim endlich zurückgegeben hat?
Dann solltest Du die Menschen auf der Krim fragen, WAS DIE WOLLEN. Zurueck in die UA jedenfalls nicht.

Benutzeravatar
Axel
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 104
Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 20:14

Re: Putin fährt unangeschnallt LKW und zementiert Krims Sezession

Beitrag von Axel » Mittwoch 16. Mai 2018, 18:16

Auswärtiges Amt: Es wird nachdrücklich darauf hingewiesen, dass eine Einreise auf die Krim über russisches Staatsgebiet einen Verstoß gegen ukrainische Gesetze (illegale Einreise) darstellt und ein Einreiseverbot in die Ukraine nach sich zieht.

Dachte, durch den Einreisestempel könnten es ukrainische Grenzwärter bemerken. Aber wenn das nicht der Fall sein sollte, dann auch gut.
Dietrich hat geschrieben: wenn Russland die Krim endlich zurückgegeben hat?
Wird nie passieren, die Mehrheit der Krimbewohner will nicht zurück. Irgendwann wird auch die Krim völkerrechtlich Russland zugesprochen, es sei denn, man will (und kann) Russland mehrere Jahrhunderte sanktionieren.

Weitere Aspekte zum Thema Sanktionen wurden abgetrennt: http://forum.aktuell.ru/viewtopic.php?f ... 4&p=222374, Norbert, Vize-Admin



Antworten

Zurück zu „#Krim“