Russische Botschaft Berlin zur Krim

Die Krim hat eine Fläche von 26.844 Quadratkilometern und 2.353.100 Einwohner (2014) und wird laut Putin ab sofort zum russischen Staatsgebiet dazugerechnet. Aber vielleicht sieht das ja irgendjemand ganz anders ...
Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9296
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Russische Botschaft Berlin zur Krim

Beitrag von m1009 » Mittwoch 20. Februar 2019, 07:54

Stimmt.... Yandex funktionierte nicht.... letztes Jahr zumindest.



Benutzeravatar
Jenenser
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 761
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 16:16
Wohnort: Jena

Re: Russische Botschaft Berlin zur Krim

Beitrag von Jenenser » Mittwoch 20. Februar 2019, 14:47

m1009 hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 12:34
Grad auf der Web Seite der Botschaft gefunden. Gierige Taxifahrer lauern auf..... :lol:
Naja, das ist ja schön, dass in deutscher Sprache davor gewarnt wird. ;)
m1009 hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 12:34
"...Für eine Fahrt ins Zentrum von Simferopol verlangen sie 1 000 Rubel, rund 13 Euro. Für eine Fahrt nach Jalta, Aluschta oder Sewastopol wird rund der doppelte Preis aufgerufen. Doch das ist zehnmal teurer als eine Fahrt mit dem Bus. Alle Städte auf der Krim werden von Linienbussen angefahren. Es sind nur 50 Meter bis zur Haltestelle am Bahnhofsplatz, an der neben den üblichen Bussen auch die Trolley-Busse abfahren. Tickets gibt es am Schalter, auch für Bahnreisende. Gute Russischkenntnisse sind allerdings empfehlenswert."
Hier ist jetzt einiges unübersichtlich. Bei Krimtrolleybus habe ich gerade mal nachgeschaut. Eine Fahrt mit dem O-Bus vom Flughafen bis zum Bahnhof Simferopol im Stadtzentrum kostet derzeit 14 Rubel.
http://crimeatroll.ru/gorodskie-tarify/
Auf der Krim wird viel investiert in den Nahverkehr. Man kann sich also auf solche Busse freuen:
http://transphoto.ru/photo/1154390/
Auf der Seite des Flughafens gibt es Informationen, wie das mit einem offiziellen Taxi so funktioniert. In der Klasse Ökonom werden dabei 18 Rubel pro Kilometer berechnet.
Zusätzlich wird die Variante Fly&Bus, die alle Städte der Krim vom Flughafen aus bedient, auf der Seite beworben:
http://new.sipaero.ru/howtoget/transportation/taxi/
Die Stadt Simferopol wird bei Touristen in der Regel nur als Durchreise angesehen. Man muss da nicht unbedingt noch mal „rein fahren“. Bahnfahren wird wohl erst wieder interessant, wenn die Züge über die neue Krimbrücke rollen. :)

Antworten

Zurück zu „#Krim“