Seite 2 von 5

Re: „Annektiert“ und gut drauf

Verfasst: Sonntag 28. April 2019, 20:14
von bella_b33
Bobsie hat geschrieben:
Sonntag 28. April 2019, 19:52
Ein "normaler" russischer Rentner bekommt 12000- 15000 Rubel Rente. Ob der das auch als angemessen empfindet?
Ein normaler russischer Rentner(in o.g. Gehaltsklasse) hat auch idR kein Auto und fährt nirgendwo in den Urlaub hin....alles viel zu teuer

Re: „Annektiert“ und gut drauf

Verfasst: Sonntag 28. April 2019, 20:30
von Bobsie
Stimmt.
Ich kaufte mir vor ein paar Tagen ein paar Kopfhörer , 2500 Rubel, der Verkäufer wollte mir vorher die ganz billigen verkaufen, er dachte auch, ein Rentner eben.....

Re: „Annektiert“ und gut drauf

Verfasst: Montag 29. April 2019, 04:49
von m5bere2
Oder er dachte, in dem Alter hört man ja sowieso schlecht, wozu also teure Kopfhörer. ;)

Re: „Annektiert“ und gut drauf

Verfasst: Montag 29. April 2019, 07:53
von m1009
Wir haben 2 normale russische Rentner in der Familie. Haben einen 6 Jahre alte Largus (gekauft vor der Rente).
Gestern Ankunft 12:30 NN , Osterschaschlik bei uns zu Haus, 19:00 Abfahrt NN nach fuer 2 Wochen Piter. Platzkart. Tochter 2.0 fuhr mit.

Was nicht mehr geht, ohne die Reserven anzugreifen, sind Lusturlaube in 5-Sterne Hotels sa Graniza. Ansonsten leben sie sparsam, ohne geizig zu sein.

Alles im allem nicht anders als ein Rentner im Osten der Bunten Republik, absolute Zahlen aussen vor.

Re: „Annektiert“ und gut drauf

Verfasst: Montag 29. April 2019, 09:07
von Bobsie
m5bere2 hat geschrieben:
Montag 29. April 2019, 04:49
Oder er dachte, in dem Alter hört man ja sowieso schlecht, wozu also teure Kopfhörer. ;)
Als ich dem Verkäufer dann noch etwas von "Bluetooth" erzählte, schaute er noch erstaunter. Dann erzählte ich ihm etwas von 2 verschiedensprachigen Fernsehprogrammen und er verstand ... :D

Re: „Annektiert“ und gut drauf

Verfasst: Montag 29. April 2019, 10:12
von Norbert
Berlino10 hat geschrieben:
Freitag 26. April 2019, 14:32
Seitdem sich die Krimbevölkerung vor fünf Jahren von der Ukraine lossagte, behaupten hiesige Transatlantiker, Putingegner und der Medien-Mainstream permanent, dass die Lage auf der Krim heute unter russischer Herrschaft katastrophal sei. Die Touristen würden wegbleiben, mit der Wirtschaft gehe es bergab, die Infrastruktur sei marode, die Krimtataren würden unterdrückt.
Bezüglich Transatlantikern und Putingegnern ja. Aber der Medien-Mainstream blendet meiner Meinung nach das Thema Krim schlicht aus, weil eben die Touristen nicht wegbleiben und die Wirtschaft nicht bergab geht. Die wenigen Artikel, die ich dazu lesen konnte waren also entweder anerkennend normalisierend oder bezogen sich auf das einzig nennenswert negative Thema - die Krimtataren.
Doch Deutsche, die seit 2014 selbst auf der Halbinsel waren, berichten faktisch das Gegenteil.
Fast. Ich habe vergangene Woche mit einem Deutschen gesprochen, der vergangenen Sommer dort war. Er hat mit vielen Personen geredet, insbesondere Taxifahrern. Seine Rückmeldung war, für die meisten Personen haben sich die Erwartungen soweit erfüllt. Nur die Personen mit tatarischen Wurzeln waren negativ eingestellt.

Re: „Annektiert“ und gut drauf

Verfasst: Montag 29. April 2019, 10:19
von Wladimir30
Norbert hat geschrieben:
Montag 29. April 2019, 10:12
Rückmeldung war, für die meisten Personen haben sich die Erwartungen soweit erfüllt.
Deckt sich auch mit den Aussagen meiner "geheimen Quellen"

Re: „Annektiert“ und gut drauf

Verfasst: Montag 29. April 2019, 13:38
von Berlino10
Norbert hat geschrieben:
Montag 29. April 2019, 10:12
Berlino10 hat geschrieben:
Freitag 26. April 2019, 14:32
...
Ich habe gar nichts dazu geschrieben. Das war von mir offensichtlich nicht klar genug als Artikel-Zitat gekennzeichnet.
Ich wage mir kein Urteil, weil ich weder selbst noch über Kontakte eng genug mit der Krim bin.

Aufwerfen wollte ich aber schon das Thema, welcher Teil der UKR wohl zufriedener mit seiner Integration ist.
Die soziale Katastrophe der Rest-Ukraine erlebt die Krim wohl kaum.
Natürlich sind die Renten in RUS skandalös klein, aber scheinbar ein Vielfaches höher als in der Rest-UKR,
wenn diese überhaupt ausgezahlt werden.

Und wenn ich mir anschaue, wie die UKRA-Nationalisten alle anderen Minderheiten diskriminieren, verfolgen, alles andersartige ausrotten (wollen) ... dann bin ich mir auch hier sicher, dass die Krimtataren auf der Krim das bessere Los gezogen haben.
Jedenfalls sind sie als Lehrer, Ärzte, Beamte nicht schon mit Gefängnis bedroht, wenn sie in ihrer Sprache kommunizieren.

Re: „Annektiert“ und gut drauf

Verfasst: Montag 29. April 2019, 13:52
von Norbert
"... hat geschrieben" ist der Standardtext der Software hier, wenn man ein Posting zitiert. Ich habe also auch nicht geschrieben, Du hättest geschrieben. ;)

Immerhin redet der neue Präsident der Ukraine aber im Fernsehen wieder Russisch, wenn er auf Russisch gefragt wird. Das macht ein klein wenig Hoffnung auf Entspannung.

Re: „Annektiert“ und gut drauf

Verfasst: Montag 29. April 2019, 13:56
von m1009
Genau das wollte ich auch schreiben.... Interviews fuer UA Ableger russischer Nachrichtendienste gibt er auch in russischer Sprache.