Seite 3 von 5

Re: „Annektiert“ und gut drauf

Verfasst: Montag 29. April 2019, 14:13
von Bobsie
Berlino10 hat geschrieben:
Montag 29. April 2019, 13:38

Natürlich sind die Renten in RUS skandalös klein, aber scheinbar ein Vielfaches höher als in der Rest-UKR,
wenn diese überhaupt ausgezahlt werden.
Die ukrainischen Renten werden in der Rest Ukraine (oder wie man diese Gebiete auch nennt) seit längeret Zeit überhaupt nicht mehr ausgezahlt. Deshalb bietet Russland auch diesen Menschen jetzt die russische Staatsbürgerschaft an und damit das Recht auf russischen Rentenerhalt. Das wird der Ukraine gar nicht gefallen. Und mal sehen, was westliche Medien daraus machen......

Re: „Annektiert“ und gut drauf

Verfasst: Montag 29. April 2019, 14:38
von Berlino10
Norbert, ja ok, ich wollte nur klar machen, dass das nicht meine persönlichen Urteile waren.

Mit Rest-Ukraine meinte ich Liew bis Dnepropetrowsk und Lugansk, Donezk in der Schwebe.
Die westlichen Medien haben das natürlich als Provokation verurteilt, obwohl Polen, Ungarn, Rumnänien das schon seit Jahren so machen.
Der Zeitpunkt anderseits war natürlich von RUS bewusst gewählt, anderseits wiederum hat die Rest-Ukraine durch die nochmalige Sprachverschärfung dem neuen Präsidenten auch schon mal eine radikale Konfrontations-Richtung vorgegeben.
Ich hoffe auch auf Entspannung ... aber so wird das sicher nichts.

Re: „Annektiert“ und gut drauf

Verfasst: Montag 29. April 2019, 14:59
von m1009
Deshalb bietet Russland auch diesen Menschen jetzt die russische Staatsbürgerschaft an und damit das Recht auf russischen Rentenerhalt. Das wird der Ukraine gar nicht gefallen. Und mal sehen, was westliche Medien daraus machen......
Ist das nun wirklich neu? Kann mich an Januar erinnern, auf dem MVD waren etliche aus Neurussland, die Antraege in der Hand hielten....

Re: „Annektiert“ und gut drauf

Verfasst: Montag 29. April 2019, 18:54
von m5bere2
Bobsie hat geschrieben:
Montag 29. April 2019, 14:13
Deshalb bietet Russland auch diesen Menschen jetzt die russische Staatsbürgerschaft an und damit das Recht auf russischen Rentenerhalt.
Der russische Pass reicht ja nicht für ein Recht auf Rente. Wer nicht genug eingezahlt hat, kriegt auch in Russland nur eine Grundsicherung.

Re: „Annektiert“ und gut drauf

Verfasst: Montag 29. April 2019, 19:12
von Bobsie
Das kam in diesen Tagen in den russischen Nachrichten. Und die Grundsicherung ist ja auch eine Art Rente und besser als nichts

Re: „Annektiert“ und gut drauf

Verfasst: Dienstag 30. April 2019, 04:32
von freqtrav
Bobsie hat geschrieben:
Montag 29. April 2019, 14:13
Die ukrainischen Renten werden in der Rest Ukraine (oder wie man diese Gebiete auch nennt) seit längeret Zeit überhaupt nicht mehr ausgezahlt. Deshalb bietet Russland auch diesen Menschen jetzt die russische Staatsbürgerschaft an und damit das Recht auf russischen Rentenerhalt. Das wird der Ukraine gar nicht gefallen. Und mal sehen, was westliche Medien daraus machen......
Die Ukraine bietet jetzt den Russen die ukrainische Staatsbürgerschaft an :lol:
Dass keine Renten mehr in der UA ausgezahlt werden, ist die Information die auch ich bekommen habe. Kann das aber kaum glauben.
Tonicek hat geschrieben:
Sonntag 28. April 2019, 18:59
Daß man den TÜV + die ASU in der UA für 5 - 10 $ Taschengeld ohne jegliche techn. Kontrolle des KFZ bekommt, kommentiere ich mal nicht . . .
Für 5-10 $ bekommst Du bei den Behörden und Zöllnern in der UA so ziemlich alles (und über die Grenze) ...

Re: „Annektiert“ und gut drauf

Verfasst: Dienstag 30. April 2019, 09:21
von bella_b33
Techosmotr ist in Ru doch das Gleiche....die Versicherung bietet es mit an, ohne das Auto auch nur anzusehen. Asu....in Ru noch nie was von gehört...

Re: „Annektiert“ und gut drauf

Verfasst: Dienstag 30. April 2019, 09:26
von m1009
AU ist Bestandteil des TO. Wirklich erlebt habe ich dies nur 1x. 2010 in Moskau. TO beim Spocht. Nachdem der Pruefer den Motorraum geoeffnet hatte und ein kurzes Ohhhh ausrief, vergass er das mit dem Messen.... :lol:

Re: „Annektiert“ und gut drauf

Verfasst: Dienstag 30. April 2019, 09:57
von Bobsie
Bobsie hat geschrieben:
Montag 29. April 2019, 14:13
.... Deshalb bietet Russland auch diesen Menschen jetzt die russische Staatsbürgerschaft an und damit das Recht auf russischen Rentenerhalt. .
freqtrav hat geschrieben:
Die Ukraine bietet jetzt den Russen die ukrainische Staatsbürgerschaft an :lol:
@ freqtrav, macht Dir das Spass, alles zu verdrehen? Oder hast Du morgens um 2.32 Uhr noch einen erhöhten Alkoholspiegel? Das ist aber nur eine Frage, keine Feststellung!

Re: „Annektiert“ und gut drauf

Verfasst: Dienstag 30. April 2019, 13:47
von Norbert
freqtrav hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 04:32
Dass keine Renten mehr in der UA ausgezahlt werden, ist die Information die auch ich bekommen habe. Kann das aber kaum glauben.
Na rund um Donetsk hat Kiew ja keinerlei von Kiew kontrollierten staatlichen Strukturen mehr, entsprechend werden da auch keine Renten ausgezahlt - wäre zumindest nachvollziehbar. Und genau darauf bezieht sich Russland, dass sie deswegen helfen müssten.