Wassermangel auf der Krim

Die Krim hat eine Fläche von 26.844 Quadratkilometern und 2.353.100 Einwohner (2014) und wird laut Putin ab sofort zum russischen Staatsgebiet dazugerechnet. Aber vielleicht sieht das ja irgendjemand ganz anders ...
Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9297
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Wassermangel auf der Krim

Beitrag von m1009 » Donnerstag 25. März 2021, 19:25

Französische Kueche muss man halt moegen.... Und vom Wein, aus F-Land (egal in welcher Preisklasse) , bekomme ich Sodbrennen. Muss am Schwefel liegen.

Wir haben Verwandschaft in der Mitte vom Stiefel. Zum Meer 12km. Schwibpatenonkel hat ein Restaurant direkt am Strand. Trotzdem meinte dbFiH..... wollen wir dieses Jahr (2021) mal auf die Krim?



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 5056
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Wassermangel auf der Krim

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 25. März 2021, 20:19

m1009 hat geschrieben:
Donnerstag 25. März 2021, 19:25
Und vom Wein ... bekomme ich Sodbrennen. Muss am Schwefel liegen.
Ich vermute eher, dass es an der Menge liegt.
wollen wir dieses Jahr (2021) mal auf die Krim?
Und, wie lautete die Antwort??? Würde ich sogar mitkommen.....
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2445
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Wassermangel auf der Krim

Beitrag von kamensky » Donnerstag 25. März 2021, 20:43

m1009 hat geschrieben:
Donnerstag 25. März 2021, 19:25
Wir haben Verwandschaft in der Mitte vom Stiefel. Zum Meer 12km. Schwibpatenonkel hat ein Restaurant direkt am Strand. Trotzdem meinte dbFiH..... wollen wir dieses Jahr (2021) mal auf die Krim?
dbFiH? Lass mich raten: = die bessere Frau im Haus? Wen ja, gibt es in dem Fall auch eine "schlechtere" Frau im Haus? Wen ja, froenst du also der Bigamie? :lol:

Wen Europa per PW wieder ohne Einschraenkungen geoeffnet ist und meine LP eine Schulfreundin hat in Burgas/BG, wollten wir, hmm vorwiegend eigentlich sie, der Schulfreundin einen Besuch abstatten (Meinerseits eher Nase ruempf). Ich war vor Jahren ( midesten 20 zurueck ) einmal in Varna und war nicht wirklich begeistert von Infrastruktur, Gastfreundschaft, Essen usw. Interessant ist, dass die besagte Schulfreundin kleines Wohneigentum in Sotschi besitzt, sich aber vor 2 Jahren in Burgas ein Haeuschen in der Naehe ca. 1 Km vom Meer entfernt bauen liess und Heute fix da beheimatet ist. Weshalb sie nicht mehr in Sotschi wohnt und ihre Wohnung vermietet hat, erwiderte sie, dass Sotschi ein architektonisch kalter Touristenort sei und zudem noch voellig ueberteuert, was die Lebenskosten anbelangt. Nun, man wird sehen wie sich betreffend Einschraenkungen/ Oeffnung Alles gestaltet und wen es halt Nichts wird mit Europa, dann ist Einstimmig eine Reise nach Buratjen und Umgebung angesagt.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9297
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Wassermangel auf der Krim

Beitrag von m1009 » Donnerstag 25. März 2021, 20:49

Wladimir30 hat geschrieben:
Donnerstag 25. März 2021, 20:19
Würde ich sogar mitkommen.....
Als wenn ich es geahnt haette...

Ok, meinetwegen. Aber Du zahlst den Stoff.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 5056
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Wassermangel auf der Krim

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 25. März 2021, 20:52

m1009 hat geschrieben:
Donnerstag 25. März 2021, 20:49
Aber Du zahlst den Stoff.
Wenn Du da zu Höchstform auflaufen wirst (und wenn es umsonst ist, wirst Du es mit absoluter Sicherheit), dann kann sogar ich mir das nicht leisten.

Schade eigentlich, es hätte sonst ganz schön werden können.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over



kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2445
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Wassermangel auf der Krim

Beitrag von kamensky » Donnerstag 25. März 2021, 21:11

Wladimir30 hat geschrieben:
Donnerstag 25. März 2021, 20:52
m1009 hat geschrieben:
Donnerstag 25. März 2021, 20:49
Aber Du zahlst den Stoff.
Wenn Du da zu Höchstform auflaufen wirst (und wenn es umsonst ist, wirst Du es mit absoluter Sicherheit), dann kann sogar ich mir das nicht leisten.

Schade eigentlich, es hätte sonst ganz schön werden können.
Also wir haben kuerzlich mal im Fachandel Shiraz / Jg. 2017 von der Krim gekauft. 1stens: War dieser wirklich sehr gut im Geschmack und im Vertragen und 2tens: auch noch preislich angemessen. 0.750 Flasche knapp 800 Rubel.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 5056
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Wassermangel auf der Krim

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 25. März 2021, 21:17

Das ist das, was ich mich nicht traue. Ich habe da immer Angst, dass es gefärbtes Wasser mit blankem, billigem Sprit ist. Im besten Fall gibt es "nur" gewaltige Kopfschmerzen....
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2445
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Wassermangel auf der Krim

Beitrag von kamensky » Donnerstag 25. März 2021, 21:24

Wladimir30 hat geschrieben:
Donnerstag 25. März 2021, 21:17
Das ist das, was ich mich nicht traue. Ich habe da immer Angst, dass es gefärbtes Wasser mit blankem, billigem Sprit ist. Im besten Fall gibt es "nur" gewaltige Kopfschmerzen....
:lol:

Wie heisst es doch noch so schoen "Wer Nichts wagt, gewinnt Nichts " ! ;)

Alternative um das Problem vom moeglichen gefaerbten Wasser zu testen:

Einmal 1 Flaeschchen kaufen und @m1009 kosten lassen. Bleibt das Glas inkl. Inhalt stehen, dann ist deine Begruendung moeglicherweise gerechtfertigt. :lol: [run]
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 5056
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Wassermangel auf der Krim

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 25. März 2021, 21:39

Da bleibt nix stehen außer leeren Flaschen
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2445
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Wassermangel auf der Krim

Beitrag von kamensky » Donnerstag 25. März 2021, 22:00

Wladimir30 hat geschrieben:
Donnerstag 25. März 2021, 21:39
Da bleibt nix stehen außer leeren Flaschen
Grundsaetzlich "ein Allesverdampfer " !
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.



Antworten

Zurück zu „#Krim“