Abstimmung 1. Juli

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2587
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Abstimmung 1. Juli

Beitrag von m5bere2 » Donnerstag 2. Juli 2020, 19:39

Wladimir30 hat geschrieben:
Donnerstag 2. Juli 2020, 19:17
Es ist doch in der Regel so, dass eher die Gener mobilisiert werden als Befürworter.
Eigentlich nicht. Jedenfalls nicht in Russland, da sind die Gegner eher der Meinung "die malen eh die Zahlen, die sie brauchen, da spiele ich gar nicht mit". Zudem haben große Teile der Opposition aufgerufen, die Wahl zu boykottieren, z.B. Nawalni. Ich vermute fast, Nawalni ist vom Kreml gekauft, damit die Gegner nicht wählen gehen. Und hier die harten offiziellen Daten, man sieht deutlich, dass höhere Beteiligung auch höhere Befürwortung bedeutet.


Was man auch sieht (links): komischerweise hat die Wahlbeteiligung in Wahllokalen eine Vorliebe für runde Zahlen (auf 5 oder 0 endend) und in der rechten Graphik ist am rechten Rand eine merkwürdige Gitterstruktur, die natürliche Ergebnisse nicht aufweisen sollte. :lol:

https://novayagazeta.ru/articles/2020/0 ... sya-lyubov
82953691_3119411861480762_1023191046168625413_o.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2059
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Abstimmung 1. Juli

Beitrag von kamensky » Freitag 3. Juli 2020, 10:44

"Mit Speck fing man die Maeuse " , oder mit Versprechen auf schoene Sachpreise gewann man die Abstimmung!

https://www.e1.ru/news/spool/news_id-69346645.html
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12383
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Abstimmung 1. Juli

Beitrag von Norbert » Freitag 3. Juli 2020, 11:46

Die Grafik ist sehr bedenklich. Was mich daran wundert ... wenn man schon fälscht, warum dann so dilettantisch?!
Wladimir30 hat geschrieben:
Donnerstag 2. Juli 2020, 19:14
Meine Tochter wollte in Hamburg wählen. ging nicht. Sie hätte sich vorher dort registrieren lassen müssen. Sie könne das aber jetzt noch schnell über Gosuslugi machen. Was aber nicht ging, da diese Seite gesperrt war....
Das ist eigenartig. Denn sowohl die Hotline der ЦИК als auch das Leipziger Konsulat hatten uns vorher telefonisch bestätigt, dass es in den Konsulaten kein Wählerverzeichnis gibt.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2587
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Abstimmung 1. Juli

Beitrag von m5bere2 » Samstag 4. Juli 2020, 08:16

Norbert hat geschrieben:
Freitag 3. Juli 2020, 11:46
Die Grafik ist sehr bedenklich.
Unter russischen Mathematikern, Statistikern und Oppositionellen hat sich dafür schon der Name "Tschurows Säge" eingebürgert. Allerdings hatte die Säge bei Tschurow als Zentrahlwahlleiter kleinere Ausmaße. Man muss sie wohl nun in "Panfilowas Säge" umbenennen... Den Grafiken nach zu urteilen war das Ausmaß des Wahlbetrugs bei dieser Wahl beispielslos in der jüngeren Geschichte Russlands (seit 2000). Interessanterweise gibt es überhaupt gar keine Diskussion um diese Grafik, niemand in der Zentralwahlleitung kommentiert das...
Was mich daran wundert ... wenn man schon fälscht, warum dann so dilettantisch?!
Wahlen fälschen ist gar nicht so einfach. Wie willst du es denn machen? Wenn eine höhere Stelle oder die Wahlzentrale lügt, kann das jeder einfach sehen, indem er die Zahlen der Wahllokale zusammenaddiert und dann nicht auf das angegebene Endergebnis kommt. Außerdem trägt ja dann die Wahlzentrale die Verantwortung und diskreditiert damit die gesamte Führung. Diese Variante fällt also weg.

Also wird dezentral in kleinen Wahllokalen gefälscht. Da ist dann im schlimmsten Fall einfach die Wahllokalleiterin schuld. Also denken die sich eben einfach Zahlen aus, die sie nach oben weiter geben. Und hier ist das Problem: Menschen können sich keine zufällig aussehenden Zahlen ausdenken. Sie denken sich eben schöne runde Zahlen aus, die auf 0 und 5 enden. Wenn man ihnen vorher sagt "aber lügt bitte krumme Zahlen", dann kriegste die umgekehrte Säge: bei 0 und 5 gibt es dann nicht Spitzen, sondern Lücken. Spitzen gibt es dann wahrscheinlich auf den Endziffern 3 oder 7, das sind ja die krummsten Zahlen. ;-)

Ausweg: Vorort müssen alle einen Zufallsgenerator für Ziffern verwenden (Münze, Würfel). Aber damit das alle machen, bräuchte es ja eine Anweisung von oben, die würde nach außen durchsickern und wieder die Führung diskreditieren... Außerdem gibt es keinen Würfel mit 10 Seiten, auch doof. :-)

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3144
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Abstimmung 1. Juli

Beitrag von Saboteur » Samstag 4. Juli 2020, 09:28

Spannende Ausführungen... danke!
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2587
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Abstimmung 1. Juli

Beitrag von m5bere2 » Samstag 4. Juli 2020, 17:11

Noch etwas Statistik, auch lustig. In Kasan haben wohl 337 Wahllokale haargenau das russische Durchschnittsergebnis abgeliefert. :lol: Das ist also diese fette Punktansammlung um das Durchschnittsergebnis in dem Diagramm oben. ;)

https://meduza.io/feature/2020/07/04/v- ... -y-stepeni

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12383
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Abstimmung 1. Juli

Beitrag von Norbert » Montag 6. Juli 2020, 12:19

Ich glaube, dass die ganze Veranstaltung weder kommentiert noch sauber organisiert wurde, hängt einfach damit zusammen: Es war ja letztlich keine Wahl. Die Verfassung muss nicht legitimiert werden, sie wurde vom Parlament schon bestätigt. Ihre Relevanz ähnelt einer Online-Umfrage vom Spiegel, ob man dies oder jenes glaubt.

Spiegel+ hatte noch eine Analyse von Christian Esch, diese war wieder einmal halbwegs fundiert - aber genau deswegen eben so langweilig, dass sie kaum beachtet wurde.

Benutzeravatar
Axel
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 265
Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 20:14
Wohnort: Köln/Petropawlowsk(KZ)

Re: Abstimmung 1. Juli

Beitrag von Axel » Montag 13. Juli 2020, 16:09

Wie das Abstimmungsergebnis über die Verfassungsänderung wirklich aussehen würde, wenn sie denn ehrlich wäre:

https://www.youtube.com/watch?v=DazI1459gxw
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 83db491027

Auch von mir an dieser Stelle ein "Путин вор!".

Benutzeravatar
Axel
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 265
Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 20:14
Wohnort: Köln/Petropawlowsk(KZ)

Re: Abstimmung 1. Juli

Beitrag von Axel » Samstag 7. November 2020, 00:29

Mittlerweile wird jetzt eine Gesetzesnovelle nach der anderen in der Duma durchgeschoben und eine ist besonders vor dem Hintergrund der derzeitigen US-Wahlen interessant. Während in den USA Donald Trump aus gutem Grund noch weitere vier Jahre Präsident bleiben möchte, da er sonst seine Immunität verliert und sich mehreren Dutzend Strafverfahren stellen müsste (Trump schuldet unter anderem der Deutschen Bank 340 Millionen Dollar, und das ist nur die Spitze des Eisbergs), für die er nach Strafmaß sogar hinter Gefängnis landen könnte, könnte sich dieses "Problemchen" diese Woche nun für den lupenreinen Demokraten endgültig erledigt haben ! Denn gleichgeschaltene Justiz und höriges Parlament reicht alleine nicht aus, wenn man auf Nummer sicher gehen will ;) Die neue Gesetzesnovelle beschert Putin jetzt lebenslange Immunität, auch nach dem Ausscheiden aus allen politischen Ämtern ! So kann Putin noch 2036 oder auch schon früher, wenn er aufhört, gemütlich mit Sonnenbrille und cocktailschlürfend auf seiner Datscha den sibirischen Sommer verbringen ohne für seine ganzen mafiös dirigierten Verbrechen Sühne zu zahlen. Ganz der Papa, ähm, Jelzin, der hats ja schon 1999 dem Sohnemann vorgemacht ! Glück für Putin, Pech für Trump !

https://www.sueddeutsche.de/politik/rus ... -1.5107496

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2587
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Abstimmung 1. Juli

Beitrag von m5bere2 » Sonntag 8. November 2020, 19:42

Axel hat geschrieben:
Samstag 7. November 2020, 00:29
Mittlerweile wird jetzt eine Gesetzesnovelle nach der anderen in der Duma durchgeschoben
War alles absehbar, das Gesetz wird in Einklang mit der neuen Verfassung gebracht, für die eben über 60% der Wähler gestimmt haben, selbst wenn man die gefälschten Wahllokale rausrechnet (was mit einer Clusteranalyse recht einfach ist). In der ist auch die Immunität von Expräsidenten verankert. Ist also alles nicht überraschend. :roll:

Das brisante ist eigentlich, dass er lebenslange Immunität nicht nur auf eventuelle Vergehen erhält, die er während seiner Präsidentschaft verzapft hat, sondern Immunität auch auf alle zukünftigen Vergehen erhält. Es hat aber auch was Gutes: genau so schnell, wie Putin es jetzt vor macht, kann ein eventueller Nachfolger die Verfassung und die Gesetze wieder in vernünftige Form bringen.



Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“