Russland brennt...

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Russland brennt...

Beitrag von Sibirier » Montag 2. August 2010, 09:54

Ich war am Donnerstag und Freitag in der Nähe von Ramenskoje....da war es kaum auzuhalten, mit dem Rauch und der Hitze.

Heute finde ich es auch wieder in Moskau schlimm.... bei uns im Südwesten von Moskau ist die Luft wenigstens noch rein.....

Es ist schon traurig, wenn man die Nachrichten sieht. Mehr als 1.200 Häuser und über 30 Tote........

Hoffentlich ist diese Zeit bald vorbei.

Was mich nur wunderte, sie wollen die Häuser bis zum Ende des Jahres mit neuester Technologie wieder aufgebaut haben....
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....



Benutzeravatar
CSB_Wolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2626
Registriert: Samstag 26. März 2005, 00:06
Wohnort: Sued Deutschland - nicht Bayern und nicht mehr in Moskau bei meiner Frau. Das hat sich erledigt.
Kontaktdaten:

Re: Russland brennt...

Beitrag von CSB_Wolf » Montag 2. August 2010, 10:39

Das ist echt schlimm was da zur Zeit abgeht. Schwesterwelle hatte sein Mitgefühl und seine Anteilnahme gegenüber den betroffenen ausgedrückt, der hätte mal besser das Technische Hilfswerk (THW) in Marsch gesetzt um vor Ort zu helfen :roll: Ich mag mich noch gut erinnern als in Frankreich vor einigen jahren ein Sturm halb Frankreich lahm gelegt hatte, da war das THW mit einigen Tausend leuten innerhalb von 24 Stunden dort vor Ort. Die haben u.a. über 2 Jahre lang das Französische Stromnetz wieder aufgebaut weil Frankreich damit überfordert war.
Naja, vielleicht geht doch noch was, aufgrund der modernsten Technik müsste Deutschland sofort helfen.

Gruss
wolf

Benutzeravatar
GastroService
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1120
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 16:10
Wohnort: Novosibirsk
Kontaktdaten:

Re: Russland brennt...

Beitrag von GastroService » Montag 2. August 2010, 10:44

I der Hinsicht tut sich wohl schon etwas...
Moskau. In Russland brennen 128.000 Hektar Wald. Feuerwehr, Katastrophenschutz und Militär und viele Freiwillige kämpfen bis zur Erschöpfung. Aus dem Ausland – u. a. aus Deutschland – kommen Hilfsangebote.
http://www.aktuell.ru/russland/panorama ... _3067.html
Ich denke auch, solche Hilfsangebote sollten viel frueher kommen!
Gastfreundlichkeit ist keine Schande Гостеприимство - это не стыд

Benutzeravatar
harald63
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1980
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 12:11
Wohnort: Karlsruhe

Re: Russland brennt...

Beitrag von harald63 » Montag 2. August 2010, 11:11

Jedes Land hat mit dem Anfordern/Annehmen von ausländischen Hilfsangeboten erstmal etwas Probleme. Wer gibt schon gerne zu, dass er es alleine nicht packt. Westerwelle kann ja nicht einfach den THW losschicken, solange es da keine Anforderungen gibt. Das Angebot ist ja da.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8708
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Russland brennt...

Beitrag von m1009 » Montag 2. August 2010, 11:13

Sicher nicht so schlimm wie in Moskau, die Feuer stehen etwa 5 bis 10km vor der Stadtgrenze.

Waldbraende vor der Tuer, gesperrte Strassen.....

Viele Leute haben sich Atemschutzmasken gekauft, nach 10 min auf der Strasse geht das Husten los. Brennen in den Augen.

Bild

Bild

Bild
Denken ist wie googeln, nur krasser!



Benutzeravatar
CSB_Wolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2626
Registriert: Samstag 26. März 2005, 00:06
Wohnort: Sued Deutschland - nicht Bayern und nicht mehr in Moskau bei meiner Frau. Das hat sich erledigt.
Kontaktdaten:

Re: Russland brennt...

Beitrag von CSB_Wolf » Montag 2. August 2010, 11:18

Deutschland hat Hilfe angeboten:
MOSKAU, 02. August (RIA Novosti). Angesichts der andauernden Wald- und Torfbrände in Russland, die bereits 34 Menschenleben forderten, hat Deutschland Hilfe bei der Beseitigung der Folgen der Katastrophe angeboten.

Bundesaußenminister Guido Westerwelle habe bereits am Samstag dem russischen Außenamt Hilfe mit Medikamenten, Trinkwasser und Technik angeboten, teilte die deutsche Botschaft in Moskau am Montag mit. Die Antwort der russischen Seite bleibe bislang aus.
Also wenn sie diese Hilfe nicht annehmen dann ist ihnen auch nicht mehr zu helfen. Medikamente, Trinkwasser und Technik ist THW, wenn die allerdings für jeden ein Visum verlangen :roll:

Gruss
wolf

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Russland brennt...

Beitrag von Sibirier » Montag 2. August 2010, 13:08

Aber RIA Novosti hat wohl schon den Schuldigen... Natürlich USA.... ;)

http://de.rian.ru/analysis/20100730/127314518.html
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Benutzeravatar
werner
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1283
Registriert: Samstag 15. November 2003, 05:42
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Russland brennt...

Beitrag von werner » Montag 2. August 2010, 13:18

In so einer Situation müsste die EU sofort die Visafreiheit für Russische Bürger (die eine Kontaktadresse in der EU vorweisen)
einführen. Man könnte die VE seinen Freunden und Verwandten schicken und bis sich der Rauch verzogen hat, könnten sich
z.B. Frauen und Kinder in der rauchfreien Zone erholen. Hat man denn in Brüssel kein Mitgefühl ? So ein Brand kann doch schnell vor der eigenen Haustür stehen, das Feuer braucht kein Visum.
https://www.tripadvisor.de/members/Baranowka

"Uns findet man in jedem Winkel der Erde, wir sind im Auftrag des Herr`n"

bauplan
Pfadfinder
Pfadfinder
Beiträge: 725
Registriert: Mittwoch 15. Oktober 2008, 08:55
Wohnort: Tarusa / Kaluga Oblast

Re: Russland brennt...

Beitrag von bauplan » Montag 2. August 2010, 13:21

Sibirier hat geschrieben:Aber RIA Novosti hat wohl schon den Schuldigen... Natürlich USA.... ;)

http://de.rian.ru/analysis/20100730/127314518.html
Das ist der Grund, dass RIA Novosti von vielen Zeitungen nicht mehr als sehr seriös eingestuft wird und auch nicht mehr zitiert oder unbesehen übernommen wird.
Mir ist es unerklärlich, wie eine staatliche Nachrichtenagentur so einen Verschwörungskram bringen kann.
So macht man sich den Ruf endgültig kaputt.

Benutzeravatar
CSB_Wolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2626
Registriert: Samstag 26. März 2005, 00:06
Wohnort: Sued Deutschland - nicht Bayern und nicht mehr in Moskau bei meiner Frau. Das hat sich erledigt.
Kontaktdaten:

Re: Russland brennt...

Beitrag von CSB_Wolf » Montag 2. August 2010, 13:31

Sibirier hat geschrieben:Aber RIA Novosti hat wohl schon den Schuldigen... Natürlich USA.... ;)

http://de.rian.ru/analysis/20100730/127314518.html
Du weisst aber auch das die Amis ja seit jahren an einem solchem Projekt arbeiten, also zutrauen würde ich denen das sofort 8)
werner hat geschrieben:In so einer Situation müsste die EU sofort die Visafreiheit für Russische Bürger (die eine Kontaktadresse in der EU vorweisen)
einführen. Man könnte die VE seinen Freunden und Verwandten schicken und bis sich der Rauch verzogen hat, könnten sich
z.B. Frauen und Kinder in der rauchfreien Zone erholen. Hat man denn in Brüssel kein Mitgefühl ? So ein Brand kann doch schnell vor der eigenen Haustür stehen, das Feuer braucht kein Visum.
Das ginge nur wenn ein Staat eine solche Reglung von sich aus und auf höchster Ebene machen würde. Die EU/Brüssel ist viel zu schwerfällig mit seiner Bürokratie.

@ Bauplan

welche Zeitung ist schon sehr seriös :lol:

Gruss
wolf



Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“