warme kleidung

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

pippie

Re: warme kleidung

Beitrag von pippie » Donnerstag 20. Januar 2011, 21:18

zimdriver hat geschrieben:hier noch illustriert als Beispiel

Stiefel

The North Face Vostok Parka Männer
Du willst die Mama wohl arm machen? ;)



pippie

Re: warme kleidung

Beitrag von pippie » Donnerstag 20. Januar 2011, 21:20

bella_b33 hat geschrieben:
austauschschueler hat geschrieben: will aber nicht als weichei dastehen.
Hab ich noch nicht geschafft! Hier bei uns packt sich jeder Russe schon bei -3 Grad ein, als ob morgen die Polarnacht eintritt.
Ich bekomme regelmäßig Schimpfe von meiner russischen Freundin, wenn ich bei den Temperaturen noch keine Mütze aufsetze.

Benutzeravatar
GastroService
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1120
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 16:10
Wohnort: Novosibirsk
Kontaktdaten:

Re: warme kleidung

Beitrag von GastroService » Donnerstag 20. Januar 2011, 21:42

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass eine warme Kopfbedeckung so WICHTIG ist, wie warme Schuhe und warme, winddichte Jacke. Ich hatte einmal Kopfschmerzen, weil ich eine zu duenne Kopfbedeckung hatte :x
Gastfreundlichkeit ist keine Schande Гостеприимство - это не стыд

tl1000r
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 560
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 21:52
Wohnort: Dresden/Piter

Re: warme kleidung

Beitrag von tl1000r » Donnerstag 20. Januar 2011, 22:26

Stiefel würde ich auch wärmsten empfehlen. Ich habe es letztes Jahr im Februar mit stinknormalen Puma Sneakers probiert und ha - entweder alle 3 Meter gerutscht oder die Schuhe waren durchgenässt. Gab oder gibt ja bei Sportcheck und co. öfters welche im Angebot. Ich hatte mein gutes olivgrüne BW-Unterzeugs mit, aber nie getragen. Draußen ist's kalt und in der Metro schwitzt man sich einen ab.

Mfg Matthias.

Benutzeravatar
7punkt
Supersmile
Supersmile
Beiträge: 4185
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2004, 16:55
Wohnort: Moskau, HH

Re: warme kleidung

Beitrag von 7punkt » Donnerstag 20. Januar 2011, 23:09

GastroService hat geschrieben:Ich habe die Erfahrung gemacht, dass eine warme Kopfbedeckung so WICHTIG ist, wie warme Schuhe und warme, winddichte Jacke. Ich hatte einmal Kopfschmerzen, weil ich eine zu duenne Kopfbedeckung hatte :x
Logisch ist es wichtig. Wenn der Koerper anfaengt zu frieren, dann frieren zuerst Haende, Beine, Kopf. Der Koerper sparrt auf solche Weise die Energie fuer wichtigere Organe (Herz, Nieren, Lungen etc.). Deshalb muss man vernuenftige Schuhe, Muetze, Handschuhe anhaben.

7punkt
"Ich weigere mich, einen Unterschied zwischen den Voelkern zu machen und von guten und schlechten Nationen zu sprechen, aber einen Unterschied zwischen den Menschen muss ich machen." F. Duerrenmatt "Der Verdacht"



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9090
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: warme kleidung

Beitrag von m1009 » Freitag 21. Januar 2011, 01:01

pippie hat geschrieben:
zimdriver hat geschrieben:hier noch illustriert als Beispiel

Stiefel

The North Face Vostok Parka Männer
Du willst die Mama wohl arm machen? ;)
OT:

Wenn man den Weg ueber Columbia, Finnflair etc. gemacht hat, ist der Peis mehr als OK. Fuer Piter und Moskau vielleicht nicht unbedingt zwingend erforderlich ;) , ansonsten ein guter (Preis) Tip.

Mein Traumparka durfte ich in Surgut schon mal ueberstreifen. 35.000 - 40.000 Rub in meiner Groesse, je nach Obermaterial....

http://www.canada-goose.com/
Zuletzt geändert von m1009 am Freitag 21. Januar 2011, 01:03, insgesamt 1-mal geändert.
Denken ist wie googeln, nur krasser!

Benutzeravatar
Hero 1964
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 531
Registriert: Montag 30. April 2007, 00:24
Wohnort: Karlsruhe-Penza
Kontaktdaten:

Re: warme kleidung

Beitrag von Hero 1964 » Freitag 21. Januar 2011, 01:02

austauschschueler hat geschrieben:wisst ihr, ob die russischen jungs auch strumpfhosen unter der jeans tragen?danke
...nur halterlose...oha
Ты неси меня река : Расторгуев

pippie

Re: warme kleidung

Beitrag von pippie » Freitag 21. Januar 2011, 11:00

m1009 hat geschrieben:
Wenn man den Weg ueber Columbia, Finnflair etc. gemacht hat, ist der Peis mehr als OK. Fuer Piter und Moskau vielleicht nicht unbedingt zwingend erforderlich ;) , ansonsten ein guter (Preis) Tip.
Ich bestreite ja nicht, dass der Preis für das Produkt OK ist. Aber der Junge geht 2 WOCHEN auf SCHÜLERAUSTAUSCH. Wenn ich seine Mutter wäre und er würde mir damit ankommen...
Aber du hast völlig recht - in Piter nicht wirklich erforderlich.

arghmage
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 544
Registriert: Dienstag 24. August 2010, 16:15

Re: warme kleidung

Beitrag von arghmage » Freitag 21. Januar 2011, 11:58

pippie hat geschrieben:
bella_b33 hat geschrieben:
austauschschueler hat geschrieben: will aber nicht als weichei dastehen.
Hab ich noch nicht geschafft! Hier bei uns packt sich jeder Russe schon bei -3 Grad ein, als ob morgen die Polarnacht eintritt.
Ich bekomme regelmäßig Schimpfe von meiner russischen Freundin, wenn ich bei den Temperaturen noch keine Mütze aufsetze.
Jo kann ich bestätigen. Mütze setze ich ja meist auf, nur Handschuhe ziehe ich nicht vor -15°C an ... das gibt immer Diskussionen :roll:
Na ja wir konnten uns drauf einigen, daß ich die Handschuhe zumindest mitnehme ;)

Warme Füße sind aber wirklich wichtig, sonst drückts nicht nur die Stimmung. Mir reichen allerdings normale Lederstiefel mit Fell drin. wenn die ordentlich imprägniert sind, passiert nix.
So einen North Face Parka hatte ich mal testweise ... über 400 Euro für einen Daunensack mit Kunstfellkapuze ist schon ganz schön happig :lol:
Für 14 Tage würde ich da keine große Brühe machen, einfach vorhandene Winterkleidung nehmen und noch nen Pullover (oder zwei;)) drunter, es geht ja nicht nach Sibirien.
Aber mir sind -20°C in RU lieber als nasskalte -10°C in D ... ok am liebsten +20°C oder mehr :D

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: warme kleidung

Beitrag von manuchka » Freitag 21. Januar 2011, 12:28

Der junge Mann fährt, wie ich in seinem anderen Beitrag gelesen habe, gerade mal für 2 Wochen nach SPB - da lohnt sich die Anschaffung einer hochwertigen Winterausrüstung meiner Meinung nach nicht. Ordentliche Winterschuhe, Mütze, Handschuhe, Schal und eine warme Jacke dürften ausreichen, eine lange Unterhose kann man ja noch einpacken, aber sonst würde ich keinen Aufwand betreiben.
Du erntest, was du säst.



Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“