Russland, Japan und die Kurilen

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
Kultgrieche
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1292
Registriert: Freitag 14. Januar 2005, 09:29
Wohnort: Wiesbaden

Russland, Japan und die Kurilen

Beitrag von Kultgrieche » Mittwoch 16. Februar 2011, 16:15

Siehe http://www.aktuell.ru/russland/politik/ ... _4114.html

Ist das derzeit ein Thema in den russischen Nachrichten oder nur von aktuell.ru aufgebauscht?
Andererseits passt das zur japanischen Retropolitik, mit China haben die Jungs auch einen Territorialstreit um eine Insel. Und wie stellt sich Japan die Rückgewinnung der Kurilen vor? Zwangsaussiedlung der nun dort lebenden Russen? Zwangsassimilierung mit Stäbchenesskursen?
"Eines der zentralen Probleme heutzutage ist, dass die Politik so eine Schande ist. Gute Menschen gehen nicht in die Politik." (Donald Trump)



kaktus
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 149
Registriert: Dienstag 24. August 2010, 11:51

Re: Russland, Japan und die Kurilen

Beitrag von kaktus » Mittwoch 16. Februar 2011, 17:15

es gab mal am WE eine Wiederholung eines Doku über Kurilien. Problematisiert aber wurde eher die Beziehung zwischen RU und Finnland!!! Sonst, nichts in den Nachrichten!!!
"daß diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist." (Georg Wilhelm Friedrich Hegel)

Benutzeravatar
harald63
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1980
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 12:11
Wohnort: Karlsruhe

Re: Russland, Japan und die Kurilen

Beitrag von harald63 » Mittwoch 16. Februar 2011, 17:58

kaktus hat geschrieben:es gab mal am WE eine Wiederholung eines Doku über Kurilien. Problematisiert aber wurde eher die Beziehung zwischen RU und Finnland!!! Sonst, nichts in den Nachrichten!!!
Verwexelst Du jetzt gerade eventuel Karelien und die Kurilen?

kaktus
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 149
Registriert: Dienstag 24. August 2010, 11:51

Re: Russland, Japan und die Kurilen

Beitrag von kaktus » Mittwoch 16. Februar 2011, 18:29

:oops: oh ja! habe ich! Isviniy
"daß diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist." (Georg Wilhelm Friedrich Hegel)

Benutzeravatar
CSB_Wolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2626
Registriert: Samstag 26. März 2005, 00:06
Wohnort: Sued Deutschland - nicht Bayern und nicht mehr in Moskau bei meiner Frau. Das hat sich erledigt.
Kontaktdaten:

Re: Russland, Japan und die Kurilen

Beitrag von CSB_Wolf » Mittwoch 16. Februar 2011, 19:03

Kultgrieche hat geschrieben:Siehe http://www.aktuell.ru/russland/politik/ ... _4114.html

Ist das derzeit ein Thema in den russischen Nachrichten oder nur von aktuell.ru aufgebauscht?
Andererseits passt das zur japanischen Retropolitik, mit China haben die Jungs auch einen Territorialstreit um eine Insel. Und wie stellt sich Japan die Rückgewinnung der Kurilen vor? Zwangsaussiedlung der nun dort lebenden Russen? Zwangsassimilierung mit Stäbchenesskursen?
RiaNovisti berichtet auch fast jeden Tag darüber. Was der Streit angeht ist Japan zimmlich unberechenbar. Die würden warscheinlich auch noch mit Waffengewalt versuchen die Inseln zurück zu bekommen. Militärisch stehen die Japaner auch nicht schlecht da, das Material das sie haben ist auf dem neuestem Stand. Wozu die von der Motivation her fähig sind hat man ja im WKII gesehen.

Gruss
wolf



Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3677
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Russland, Japan und die Kurilen

Beitrag von Axel Henrich » Donnerstag 17. Februar 2011, 01:35

Kultgrieche hat geschrieben:Ist das derzeit ein Thema in den russischen Nachrichten
Ja, da kommt gerade in letzter Zeit regelmaessig was. Logisch, der Besuch vom Chef wurde natuerlich dokumentiert etc. ...
kaktus hat geschrieben:es gab mal am WE eine Wiederholung eines Doku über Kurilien.
Die habe ich auch aufgenommen, war eigentlich recht interessant mit den Gulags, dem in Stein gemeißelten Kanal u.s.w., schoene ruhige Gegend ..., inzwischen. ;)

-ah-

Benutzeravatar
Mista
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 338
Registriert: Dienstag 30. Juni 2009, 20:16
Wohnort: Berlin/Moskau
Kontaktdaten:

Re: Russland, Japan und die Kurilen

Beitrag von Mista » Freitag 18. Februar 2011, 15:36

Kultgrieche hat geschrieben:Und wie stellt sich Japan die Rückgewinnung der Kurilen vor? Zwangsaussiedlung der nun dort lebenden Russen? Zwangsassimilierung mit Stäbchenesskursen?
Na warum denn gleich Zwangsassimilierung und Zwangsaussiedlung?
Zwar ist Ainu-Volk Zwangsassimilierung (durch sowohl Japan als auch Russland) und den Japanern auf den Kurilen nach dem Krieg Zwangsaussiedlung wiederfahren, aber muss es auch heute jeder nachmachen wollen?
Ich hoffe nicht..
"... любовь к березам торжествует засчет любви к человеку. И развивается суррогат патриотизма." С.Довлатов

Benutzeravatar
Kultgrieche
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1292
Registriert: Freitag 14. Januar 2005, 09:29
Wohnort: Wiesbaden

Re: Russland, Japan und die Kurilen

Beitrag von Kultgrieche » Freitag 18. Februar 2011, 18:02

Deswegen bleiben die Kurilen eben bei Russland. Japan als 2. Weltkriegsaggressor sollte sich damit abfinden.
http://www.aktuell.ru/russland/news/kur ... 28934.html: DerGnom aus Tiflis lässt sich ja auch nicht die kleinste Gelegnheit entgehen, seinem nördlichen Nachbarn ans Schienbein zu treten. Na, dann können sich die beiden Kriegs-Looser Japan und Georgien mal zu einer schlagkräftigen Allianz verbünden...
"Eines der zentralen Probleme heutzutage ist, dass die Politik so eine Schande ist. Gute Menschen gehen nicht in die Politik." (Donald Trump)

Benutzeravatar
harald63
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1980
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 12:11
Wohnort: Karlsruhe

Re: Russland, Japan und die Kurilen

Beitrag von harald63 » Freitag 18. Februar 2011, 18:19

Die Japaner haben es nie geschafft, bezüglich des 2. Weltkriegs Realpolitik zu betreiben. Was seinen politischen Einfluß und Ansehen angeht ist es weit hinter dem zurückgeblieben, was sich z.B. Deutschland erarbeitet hat - bei ähnlicher Wirtschaftsmacht. Hätten die Japaner spätestens mit dem Ende der SU - als es also nicht mehr darum ging, vor den Kommunisten in die Knie zu gehen - den Status Quo anerkannt, könnten die Beziehungen mittlerweile so gut sein, dass es relativ egal wäre, wem die Inselchen jetzt nun gehören.

Benutzeravatar
GIN
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1963
Registriert: Dienstag 3. März 2009, 05:00
Wohnort: Schweiz

Re: Russland, Japan und die Kurilen

Beitrag von GIN » Freitag 18. Februar 2011, 18:57

harald63 hat geschrieben:Die Japaner haben es nie geschafft, bezüglich des 2. Weltkriegs Realpolitik zu betreiben. Was seinen politischen Einfluß und Ansehen angeht ist es weit hinter dem zurückgeblieben, was sich z.B. Deutschland erarbeitet hat - bei ähnlicher Wirtschaftsmacht. Hätten die Japaner spätestens mit dem Ende der SU - als es also nicht mehr darum ging, vor den Kommunisten in die Knie zu gehen - den Status Quo anerkannt, könnten die Beziehungen mittlerweile so gut sein, dass es relativ egal wäre, wem die Inselchen jetzt nun gehören.
ein Japaner.. einmal zu mir, in einer hähnlichen Frage..
"Anders als Deutschland leben wir auf einer Insel und es kann uns egal sein was die Nachbarn denken".



Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“