Ist Russland auch betroffen? #tsunami #Japan #GAU

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
andreask020361
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 471
Registriert: Samstag 8. April 2006, 07:48
Wohnort: MOSKAU-Berlin-abuja-berlin-

Re: Ist Russland auch betroffen? #tsunami #Japan #GAU

Beitrag von andreask020361 » Freitag 18. März 2011, 23:49

http://www.ftd.de/politik/international ... tor%203%29


17:37 Der russische Präsident Dmitri Medwedew hat den vom Erdbeben betroffenen Japanern vorgeschlagen, nach Sibirien umzusiedeln. Details dazu nannte er aber nicht. Russland habe Japan auch Plätze für Verletzte in seinen Kliniken angeboten, sagte Medwedew. Auch japanische Kinder könnten zur Behandlung aufgenommen werden.
Der Kremlchef sagte nach Angaben der Agentur Interfax: "Wir sollten gegebenenfalls darüber nachdenken, einen Teil des Arbeitspotenzials unseres Nachbarn zu nutzen - vor allem in den dünn besiedelten Gebieten Sibiriens.",
die Vergangenheit ist leichter zu deuten als die Zukunft



Torti
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 19. März 2011, 05:06

Re: Ist Russland auch betroffen? #tsunami #Japan #GAU

Beitrag von Torti » Samstag 19. März 2011, 16:11

andreask020361 hat geschrieben:http://www.ftd.de/politik/international ... tor%203%29


17:37 Der russische Präsident Dmitri Medwedew hat den vom Erdbeben betroffenen Japanern vorgeschlagen, nach Sibirien umzusiedeln. Details dazu nannte er aber nicht. Russland habe Japan auch Plätze für Verletzte in seinen Kliniken angeboten, sagte Medwedew. Auch japanische Kinder könnten zur Behandlung aufgenommen werden.
Der Kremlchef sagte nach Angaben der Agentur Interfax: "Wir sollten gegebenenfalls darüber nachdenken, einen Teil des Arbeitspotenzials unseres Nachbarn zu nutzen - vor allem in den dünn besiedelten Gebieten Sibiriens.",
die Wirkung solcher Vorschlage auf die Japaner dürfte nicht die beste sein

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7823
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Ist Russland auch betroffen? #tsunami #Japan #GAU

Beitrag von Dietrich » Samstag 19. März 2011, 16:21

Torti hat geschrieben: die Wirkung solcher Vorschlage auf die Japaner dürfte nicht die beste sein
Naja, nach den vielen Katastrophen in der letzten Woche, tut es den japanern doch bestimmt gut, mal wieder so richtig herzhaft zu lachen.
Von daher ist diese Humor-Initiative von Medvedev doch gar nicht so falsch.
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)

bauplan
Pfadfinder
Pfadfinder
Beiträge: 725
Registriert: Mittwoch 15. Oktober 2008, 08:55
Wohnort: Tarusa / Kaluga Oblast

Re: Ist Russland auch betroffen? #tsunami #Japan #GAU

Beitrag von bauplan » Donnerstag 24. März 2011, 11:10

Man glaubt gar nicht, wie doof eine Regierung sein kann.

Sowas sagt man doch nicht laut, auch wenn es alle wissen.


SPON:
Brüderle begründet AKW-Notstopp mit Wahlkampf

Angela Merkels Koalition muss wegen ihres AKW-Moratoriums heftige Kritik einstecken - nun auch das noch: Wirtschaftsminister Brüderle hat laut "Süddeutscher Zeitung" vor Spitzenmanagern unverblümt eingeräumt: Schwarz-Gelb nimmt die Meiler vor allem wegen der anstehenden Landtagswahlen vom Netz.

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7823
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Ist Russland auch betroffen? #tsunami #Japan #GAU

Beitrag von Dietrich » Donnerstag 24. März 2011, 12:29

Nettes fiktives Interview für Leute mit Englischkenntnissen:

http://whineguide.blogspot.com/2011/03/ ... nanas.html
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11856
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Ist Russland auch betroffen? #tsunami #Japan #GAU

Beitrag von Norbert » Donnerstag 24. März 2011, 14:00

Dietrich hat geschrieben:Nettes fiktives Interview für Leute mit Englischkenntnissen:

http://whineguide.blogspot.com/2011/03/ ... nanas.html
Grundsätzlich richtige Ansätze. ABER, wenn es absolut so ungefährlich wäre, warum darf dann niemand im Reaktorgebäude 4 nachschauen gehen, ob nun Wasser im Abklingbecken ist oder nicht?!

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7823
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Ist Russland auch betroffen? #tsunami #Japan #GAU

Beitrag von Dietrich » Donnerstag 24. März 2011, 14:29

Norbert hat geschrieben:Grundsätzlich richtige Ansätze. ABER, wenn es absolut so ungefährlich wäre, warum darf dann niemand im Reaktorgebäude 4 nachschauen gehen, ob nun Wasser im Abklingbecken ist oder nicht?!
Von absolut ungefährlich spricht doch keiner.
Aber zwischen "absolut ungefährlich" und "ein Supergau MINDESTENS so schlimm wie in Tschernobyl" gibt es eigentlich noch sehr viele Abstufungen.

Wenn ein Haus brennt und innen besteht Einsturzgefahr, dann schickt man da auch keinen Feuerwehrmann rein. Aber das ist dann doch wohl keine "Begründung", warum das Feuer garantiert auf das ganze Viertel überspringt und dann später auf jeden Fall die ganze Stadt abbrennt....
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11856
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Ist Russland auch betroffen? #tsunami #Japan #GAU

Beitrag von Norbert » Donnerstag 24. März 2011, 14:43

Dietrich hat geschrieben:Wenn ein Haus brennt und innen besteht Einsturzgefahr, dann schickt man da auch keinen Feuerwehrmann rein. Aber das ist dann doch wohl keine "Begründung", warum das Feuer garantiert auf das ganze Viertel überspringt und dann später auf jeden Fall die ganze Stadt abbrennt....
Gut, aber lange hat es ja Japan so dargestellt, als könne man noch problemlos neben dem brennenden Haus stehen - obwohl es dort sehr heiß werden kann, alles einstürzen kann, eine Gasflasche explodieren kann, ...

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Ist Russland auch betroffen? #tsunami #Japan #GAU

Beitrag von Sibirier » Sonntag 27. März 2011, 11:55

Ich denke, weder die Betreiberfirma noch die jap. Regierung haben die Wahrheit über das Ausmaß gesagt....

In den letzten beiden Tagen hat sich die Verstrahlung ja noch wohl wesentlicher verschlimmert.

Japan wird nicht nur enormen Schaden nun durch den Tsunami und dem Beben haben, sondern vielleicht noch höheren Schaden durch Exportverluste....

Wer wird denn noch in diesem Jahr bedenkenlos ein japanisches Auto bestellen? Also ich nicht, obwohl ich mit einem Nissan für meine Frau "geliebäugelt" hatte....

Daher finde ich es gut, dass DE über einen kompletten Ausstieg aus der Atomkraft nachdenkt und hoffentlich auch umsetzt....

Denn ein AKW in der Umgebung macht wohl mehr Schaden als eine Flugschneise oder ein brennendes Haus....

P.S. Auch in ein brennendes Haus mit Einsturzgefahr würde man einen Feuerwehrmann reinschicken, wenn man dadurch tausende oder mehr Menschenleben retten könnte.....
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Ist Russland auch betroffen? #tsunami #Japan #GAU

Beitrag von Sibirier » Sonntag 27. März 2011, 16:13

Na, hier wurde ebenfalls eine "idiotische" Meinung in den Wind geschlagen...

http://www.handelsblatt.com/politik/int ... 93312.html

Also, wer glaubt, dass AKW's irgendwo in der Welt sicher sind.....

DE hat das Problem der kleinen Flächen, in der RF kann man natürlich noch AKW's bauen, weil ca. 200 km drumherum eh nur die AKW-Mitarbeiter wohnen.....

Leider, lt. Putin, verzichtet RF nicht auf die AKW's. Ich vermute, das da die Plutonium-Lieferungen und Lieferungen der AKW-Techniken hinter stecken...Otschen shal.....auch hier natürlich Kommerz.....

Für DE, die nicht diese 200 km frei haben, als "Sperrgebiet" darzustellen, müssen die AKW's einfach abgeschaltet werden, um die Bevölkerung und die Wirtschaft zu schütezn....

Wer würde schon einen "verstrahlten" Volkswagen oder MB kaufen wollen....?
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....



Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“