Freie Presse in Russland

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
cheburashka
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 56
Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 22:48

Re: Freie Presse in Rusland

Beitrag von cheburashka » Dienstag 28. Januar 2014, 21:27

Admix hat geschrieben:Das ist aber schon böswillig, oder?
Weist du worum es da geht?



Benutzeravatar
cheburashka
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 56
Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 22:48

Re: Freie Presse in Rusland

Beitrag von cheburashka » Dienstag 28. Januar 2014, 21:33

Es geht um diese Umfrage:
Bild
Der Kanal hat sich ja mit dem Thema Zweiter Weltkrieg öfters mal daneben benommen, so hat er letztes mal am 9. Mai nicht wie alle TV Sender sich an die Schweigeminute gehalten.

Benutzeravatar
Admix
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1907
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2010, 16:23
Wohnort: Reutlingen/Moskau
Kontaktdaten:

Re: Freie Presse in Rusland

Beitrag von Admix » Dienstag 28. Januar 2014, 21:33

Lass die Meute nicht dumm sterben. ;)

Benutzeravatar
cheburashka
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 56
Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 22:48

Re: Freie Presse in Rusland

Beitrag von cheburashka » Dienstag 28. Januar 2014, 21:36

Admix hat geschrieben:Lass die Meute nicht dumm sterben. ;)
Einige Firmen haben jetzt die Werbung bei diesem Sender eingestellt und die Kabelanbieter wollen sie aus dem Sendeprogramm nehmen.
Bild
Deren Magazin hätte die Leute schon misstrauisch machen sollen ;)
Zuletzt geändert von cheburashka am Dienstag 28. Januar 2014, 21:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Admix
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1907
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2010, 16:23
Wohnort: Reutlingen/Moskau
Kontaktdaten:

Re: Freie Presse in Rusland

Beitrag von Admix » Dienstag 28. Januar 2014, 21:38

Was für ein Glück aber auch - ein Nazisprachrohr weniger :twisted:
[ole]



Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7828
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Freie Presse in Rusland

Beitrag von Dietrich » Dienstag 28. Januar 2014, 22:54

Gleich verbieten!!!!!

Nur so kann man die Wahrheit durchsetzen!
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)

Benutzeravatar
cheburashka
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 56
Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 22:48

Re: Freie Presse in Rusland

Beitrag von cheburashka » Mittwoch 29. Januar 2014, 05:03

Dietrich hat geschrieben:Gleich verbieten!!!!!

Nur so kann man die Wahrheit durchsetzen!
Also du findest es ok was da gemacht wurde? Du bist also der Meinung Naziverbrechen zu verharmlosen gehört zur Meinungsfreiheit? Und es wäre nicht richtig dass Firmen die mit dieser Aktion nicht einverstanden sind die Werbung bei diesem Sender streichen? Denkst du die haben diese Aktion gestrichen? Die haben die Sendung eiskalt am Tag des Holocaust-Gedenktag der auch gleichzeitig der Tag vom Ende der Leningrader-Blockade ist durchgezogen. Weist du was zu dieser Zeit in Deutschland im TV lief?
[youtube]yhyasIzQt1w[/youtube]

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7828
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Freie Presse in Rusland

Beitrag von Dietrich » Mittwoch 29. Januar 2014, 11:24

cheburashka hat geschrieben:Also du findest es ok was da gemacht wurde? Du bist also der Meinung Naziverbrechen zu verharmlosen gehört zur Meinungsfreiheit?
Nein, bin ich nicht. Wie kommst du dazu, mir so etwas zu unterstellen?

Um gewisse Meinungsbilder abzufragen, muss man nunmal manchmal auch provokante Fragen stellen. Deshalb heisst das doch noch lange nicht, dass man mit einer der Antwortmöglichkeiten einverstanden ist. Und erst recht nicht mit der, bei der Naziverbrechen verharmlost werden.
Wenn ich eine Umfrage mache: Sollten Homosexuelle eingesperrt werden?, dann bin ich daran interessiert, wie wiele in der Bevölkerung dafür und dagegen sind. Mit meiner persönlichen Meinung hat das NIX zu tun.

Bevor du mir also irgendetwas unterstellst, bitte erstmal nachdenken. Besonders wenn es um irgendwelches braunes Gedankengut geht. Davon bin ich nämlich mindestens so weit entfernt wie du dich davon entfernt siehst.
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)

Benutzeravatar
cheburashka
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 56
Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 22:48

Re: Freie Presse in Rusland

Beitrag von cheburashka » Mittwoch 29. Januar 2014, 12:40

Niemand hat davon gesprochen diese Hirnamputierten zu verbieten. Aber jedem Unternehmer ist es selbst überlassen ob er solche Sender unterstützt. Kannst du dir vorstellen, dass so eine Fragestellung in der Art in Israel möglich wäre? Aber über Leningrad wo man die Stadt 872 Tage blockiert hat und gesagt hat die sollen sich gegenseitig auffressen, wo 1 Million Menschen verhungert ist da ist es ok? Die waren nicht dafür? Die haben in der Sendung genau diesen Standpunkt verträten. Stell dir einfach vor was in Berlin los wäre wen ein Sender in die Runde fragen würde „hätte man Berlin einfach den Sowjets übergeben sollen dann gebe es nicht so viele Tote und dann hätte die Sowjets keine Frauen aus Rache vergewaltigt?“

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7828
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Freie Presse in Rusland

Beitrag von Dietrich » Mittwoch 29. Januar 2014, 13:08

cheburashka hat geschrieben:Stell dir einfach vor was in Berlin los wäre wen ein Sender in die Runde fragen würde „hätte man Berlin einfach den Sowjets übergeben sollen dann gebe es nicht so viele Tote und dann hätte die Sowjets keine Frauen aus Rache vergewaltigt?“
Ich nehme an, 98% würden einfach mit "Nein" anworten und sich vielleicht über diese seltsame These bezüglich der Vergewaltigungen wundern.

Wobei andererseits.... es handelt sich da um Berliner....
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)



Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“