Freie Presse in Russland

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
Kultgrieche
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1292
Registriert: Freitag 14. Januar 2005, 09:29
Wohnort: Wiesbaden

Re: Freie Presse in Rusland

Beitrag von Kultgrieche » Samstag 8. Februar 2014, 00:06

Admix hat geschrieben:Auf Deutsche Wertarbeit und Nachhaltigkeit ist verlass :lol:
Eher auf deutsche Nörgelei. Der Deutsche stänkert nun mal gerne und kotzt, wo er nur kann, dem Russen vor die Füße.
"Eines der zentralen Probleme heutzutage ist, dass die Politik so eine Schande ist. Gute Menschen gehen nicht in die Politik." (Donald Trump)



Benutzeravatar
Admix
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1907
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2010, 16:23
Wohnort: Reutlingen/Moskau
Kontaktdaten:

Re: Freie Presse in Rusland

Beitrag von Admix » Samstag 8. Februar 2014, 00:18

Nörgelei trifft es nicht gut (auch wenn die Deutschen darin bestimmt Weltmeister sind), aber das mit dem Kotzen finde ich schon eine passende Assoziation.

Benutzeravatar
Kultgrieche
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1292
Registriert: Freitag 14. Januar 2005, 09:29
Wohnort: Wiesbaden

Re: Freie Presse in Rusland

Beitrag von Kultgrieche » Samstag 8. Februar 2014, 00:26

Ich musste mich ja erst warm reden, vom Nörgeln zum K... :lol:
"Eines der zentralen Probleme heutzutage ist, dass die Politik so eine Schande ist. Gute Menschen gehen nicht in die Politik." (Donald Trump)

Benutzeravatar
cheburashka
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 56
Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 22:48

Re: Freie Presse in Rusland

Beitrag von cheburashka » Samstag 8. Februar 2014, 02:33

Hat einer die Eröffnungsfeier zur Olympiade geschaut? Kriegt Anne Gellinek eine Prämien dafür in jedem zweiten Satz etwas über Schwule oder irgendwelche Gerüchte zu erzählen?
Zuletzt geändert von cheburashka am Samstag 8. Februar 2014, 03:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Admix
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1907
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2010, 16:23
Wohnort: Reutlingen/Moskau
Kontaktdaten:

Re: Freie Presse in Rusland

Beitrag von Admix » Samstag 8. Februar 2014, 02:42

Wer ist Gelinnek?



Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3123
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Freie Presse in Rusland

Beitrag von Saboteur » Samstag 8. Februar 2014, 03:03

Ich habe die Eröffung geschaut und war wirklich von den nervigen, spöttischen SCHEISSkommentaren der Anne Gellinek genervt...man man man, die konnte echt die Klappe nicht halten und wieder und wieder und wieder irgendwelchen Mist erzählt.

Diese Arroganz fand ich echt zum ...
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2646
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Freie Presse in Rusland

Beitrag von Berlino10 » Samstag 8. Februar 2014, 03:43

Saboteur hat geschrieben:Ich habe die Eröffung geschaut und war wirklich von den nervigen, spöttischen SCHEISSkommentaren der Anne Gellinek genervt...man man man, die konnte echt die Klappe nicht halten und wieder und wieder und wieder irgendwelchen Mist erzählt.

Diese Arroganz fand ich echt zum ...
Du wirst es nicht erleben, dass "unsere" Kommentatoren in zentralen Sendungen unter ein bestimmtes Hetz-Level fallen.
Sie sind im Propaganda-Feldzug gegen RUS zwangsverpflichtet und dürfen sich allenfalls in Nischen-Plätzen partiell positiv äussern.

Eine Gabriele Krone-Schmalz wirst Du bei zentralen Medien nicht wieder finden. Ihre Position müsste es aber unter den Dutzenden heutiger RUS-Experten sehr wohl geben,
hätten wir in unserem staatlichen Fernsehen oder den Medienkonzernen überhaupt noch Pressefreiheit. Stattdessen wird sie an den Rand gedrängt.
http://www.cicero.de/weltbuehne/warum-w ... -tun/48249

Junge Journalisten können sich ihre inhaltliche Position heute gar nicht mehr leisten.
Ihre Karriere wäre zu Ende bevor sie begonnen hat.

Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1333
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: Freie Presse in Rusland

Beitrag von fugen » Samstag 8. Februar 2014, 05:31

Ich find es auch witzig wie man die Handschuhe der Griechen als Protest ansieht, weil die Handschuhe regenbogenfarben sind. Dabei sind es nur die offiziellen Handschuhe der OWS
Also manchmal weiß man nicht ob man lachen oder weinen soll :-/

http://ard.br.de/olympia-sotschi-2014/a ... i-100.html

Beim fünften Bild die Bildunterschrift

Benutzeravatar
Kultgrieche
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1292
Registriert: Freitag 14. Januar 2005, 09:29
Wohnort: Wiesbaden

Re: Freie Presse in Rusland

Beitrag von Kultgrieche » Samstag 8. Februar 2014, 10:04

Ein Witz, als ob gerade die Griechen - auch wenn auf Sexpositionen antiker griechischer Vasen homoerotisches Zeug zu sehen ist - sich für Warme ins Zeug legen würden. In GR bekommen Schwule zwar nicht eines in die Fresse, aber gesellschaftlich akzeptiert ist "Antihomophobie" überhaupt nicht.
"Eines der zentralen Probleme heutzutage ist, dass die Politik so eine Schande ist. Gute Menschen gehen nicht in die Politik." (Donald Trump)

Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1333
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: Freie Presse in Rusland

Beitrag von fugen » Samstag 8. Februar 2014, 11:59

Lol
Haben den Text geändert :-))

Vorher:
Eine kleine Geste der griechischen Mannschaft, die als erste Nation ins Dtadion einzog. Die Sportlerinnen und Sportler trugen Handschuhe in Regenbogenfarben.

Nachher:
Die griechische Mannschaft zog als erste Nation in das Stadion. Die Sportlerinnen und Sportler trugen Handschuhe in Regenbogenfarben- vielleicht auch eine kleine Protestgeste?

Da fällt einem nichts mehr ein :-))
Habe denen geschrieben, dass es die Handschuhe von Olympia sind


Sehr geehrter Herr K....,

vielen Dank für Ihre E-Mail und dem damit verbundenen Interesse am Olympiaprogramm.

Sie haben natürlich recht, dass die Handschuhe, welche von den griechischen Athletinnen und Athleten zur Eröffnungsfeier getragen wurden zu deren offizieller Olympia-Bekleidung gehören.
Die farbliche Gestaltung entspricht zwar der olympischen Flagge lässt allerdings auch Interpretationsspielraum zu, da diese Farben auch in der weltweit für Toleranz und Vielfältigkeit bekannten Regenbogenfahne repräsentiert sind.



Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“