Der Rubel rollt abwärts - 50 #Rubel ≈ 1 #Euro

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2609
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Der Rubel rollt abwärts - 50 #Rubel ≈ 1 #Euro

Beitrag von Berlino10 » Donnerstag 18. Dezember 2014, 10:06

Viele interessante Fakten

Russland stürzt ins Finanzchaos – (1/2)
Die erste Schlacht im unerklärten Finanzkrieg entscheidet der Westen für sich

Jens Berger, NDS
Experten gehen davon aus, dass mehr als die Hälfte der Reserven fest gebunden ist (z.B. IWF-Reserven, Kapital der beiden Staatsfonds) und somit nur rund 200 Milliarden US$ wirklich zur Verfügung stehen. Das ist nur rund ein Viertel der in Devisen dotierten Auslandsschulden des Landes.
Ein Problem entsteht jedoch, wenn eine Volkswirtschaft in einer fremden Währung verschuldet ist und technisch keinen Zugang zu frischen Mitteln in dieser Währung hat. Genau dieses Problem bricht Russland momentan offenbar das Genick. Bereits im Oktober berichtete das Wall Street Journal unter Verwendung von Daten der russischen Zentralbank von den von der russischen Wirtschaft kurzfristig benötigten Devisen, um die laufenden Kreditraten zu begleichen. Im Oktober waren dies 9,3 Mrd. US$, im November 10 Mrd. US$ und im Dezember werden es 34,2 Mrd. US$ sein – diese Zahl ist vor allem deshalb so hoch, weil einige Zahlungen am Ende des Jahres fällig werden.
Die russische Volkswirtschaft hat zwar genügend Geld, kommt aber nur sehr schwer an Devisen wie den Euro und den Dollar heran. Die russischen Banken sind durch die Finanzsanktionen der EU und der USA de facto vom Geld- und Kreditmarkt in diesen Währungen ausgeschlossen.



Sachse007
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 381
Registriert: Samstag 23. August 2014, 17:07

Re: Der Rubel rollt abwärts - 50 #Rubel ≈ 1 #Euro

Beitrag von Sachse007 » Donnerstag 18. Dezember 2014, 20:26

vielleicht springen ja doch irgendwann China oder Indien oder die BRICS hilfreich ein...

Benutzeravatar
GIN
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1963
Registriert: Dienstag 3. März 2009, 05:00
Wohnort: Schweiz

Re: Der Rubel rollt abwärts - 50 #Rubel ≈ 1 #Euro

Beitrag von GIN » Freitag 19. Dezember 2014, 01:58

Sachse007 hat geschrieben:vielleicht springen ja doch irgendwann China oder Indien oder die BRICS hilfreich ein...
Indien hat selber ein finanzielles Problem. Die haben chronischen Devisenmangel. Der typische Inder wechselt die indische Währung in Devisen und kauft auf ausländischen Märkten Gold für die Altersvorsorge.
Ich denke eher China ist die realistische Geldquelle des neuen Russlands. Hong Kong, Singapur und Schanghai können mittelfristig den Finanzbedarf Russland nach meiner Meinung sichern. Leider ist die Finanzierung dort teurer.

Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“