Der Rubel rollt abwärts - 50 #Rubel ≈ 1 #Euro

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
Slavic
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 82
Registriert: Sonntag 16. Februar 2014, 17:00

Re: Der Rubel rollt abwärts - 50 #Rubel ≈ 1 #Euro

Beitrag von Slavic » Samstag 22. Februar 2014, 17:54

@Berlino10

Ist zwar ein alter Artikel aber ...

http://www.wiwo.de/unternehmen/auto/aut ... 39226.html
Der russische Automarkt wächst und wächst. Vor allem deutsche Konzerne wie VW gehören zu den Gewinnern, weil sie viel riskiert haben.
...
Der Aufwand der Wolfsburger hat seinen Grund, denn der russische Automarkt ist momentan einer der lukrativsten weltweit. Nach einem Absturz im Krisenjahr 2009 legten die Verkaufszahlen 2010 und 2011 um 30 und 40 Prozent zu. Im laufenden Jahr könnten die Russen mehr Autos kaufen als Deutsche , schätzen Experten des Gladbacher Center of Automotive Management, insgesamt 3,2 Millionen Stück. Anfang 2012 legte der Absatz um ein Viertel zu, deutlich stärker als erwartet.

PS: Ideologische Glocke ... Krankheit ... manno man rede ich hier mit einem NSA-Sprecher :lol:

Das sieht man die Wirkung der US-Propaganda - die dafür jährlich 3-4 milliarden Euro alleine an russische NGOs ausgibt ^^

Ja ja das ist also alles nicht Putins verdienst ^^
https://www.google.de/#q=BIP+Russland
Noch nie hat ein russischer Staatsoberhaupt Russland so rasant nach oben gebracht
aber daran ist ja natürlich Putin nicht dienlich gewesen ^^ *lol*

PS: und ihr Daumen warum Russland NOCH so schlecht ist (Landwirtschaft, Technologie usw)
nun genau das war sogar vor Putin überhaupt kein Thema (da westliche Rohstoffkolonie)
und Deutschland als super-Industrieland imporiert ja woh gerade heute mehr Technologie aus Asien als es selbst produziert...
Westen finanziert jährlich 685 rus. NGO mit 3-4 Mrd. € für destruktive Politik
Resultat ist die demotivierend Oppositions-Mentalität, die verbissen das "negative propagiert"
was sich allg. enorm selbstzerstörend auf die Gesellschaft auswirkt



Benutzeravatar
Slavic
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 82
Registriert: Sonntag 16. Februar 2014, 17:00

Re: Der Rubel rollt abwärts - 50 #Rubel ≈ 1 #Euro

Beitrag von Slavic » Samstag 22. Februar 2014, 18:03

http://www.bild.de/geld/wirtschaft/staa ... .bild.html
Neues Ranking
Wie sich die Macht auf dem Globus bis 2050 verschiebt


...

So sieht der Studie „World in 2050” zufolge die Weltwirtschaft im Jahr 2050 aus.

Die Gewichte in der globalen Ökonomie werden sich in den kommenden Jahrzehnten deutlich zugunsten der heutigen Schwellenländer verschieben, prognostiziert die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC (PricewaterhouseCoopers).

...

Bild
ach sorry, ich habe einen Artikel von Bild.de gepostet - das ist ja die Putins Propaganda-Seite schlechthin :roll:
Westen finanziert jährlich 685 rus. NGO mit 3-4 Mrd. € für destruktive Politik
Resultat ist die demotivierend Oppositions-Mentalität, die verbissen das "negative propagiert"
was sich allg. enorm selbstzerstörend auf die Gesellschaft auswirkt

Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1333
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: Der Rubel rollt abwärts - 50 #Rubel ≈ 1 #Euro

Beitrag von fugen » Samstag 22. Februar 2014, 18:03

Slavic, darf ich dich fragen wann wie oft und wie lange du in Russland bist?

Bin nur neugierig

Benutzeravatar
Slavic
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 82
Registriert: Sonntag 16. Februar 2014, 17:00

Re: Der Rubel rollt abwärts - 50 #Rubel ≈ 1 #Euro

Beitrag von Slavic » Samstag 22. Februar 2014, 18:14

fugen hat geschrieben:Slavic, darf ich dich fragen wann wie oft und wie lange du in Russland bist?

Bin nur neugierig
Könnte die Frage darauf hinlaufen ...


Weil ich nicht ständig Russland schlechter mache als es ist !?
(und noch den Daumen auf die Wunde draufdrücke, um zu zeigen dass Russland doch schlecht ist, wie manche hier)
Oder weil ich mich ständig gegen Russland-Bashing in westlichen Onlinemedien wehre !?
Oder weil ich Fakten von westlichen Quellen poste !?
oder ...

PS: Nebenbei, guter rhetorischer Trick um eine Diskussion zu killen,
das hat uns mal mein Professorin in einem Rhetorikers gelernt
Westen finanziert jährlich 685 rus. NGO mit 3-4 Mrd. € für destruktive Politik
Resultat ist die demotivierend Oppositions-Mentalität, die verbissen das "negative propagiert"
was sich allg. enorm selbstzerstörend auf die Gesellschaft auswirkt

Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1333
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: Der Rubel rollt abwärts - 50 #Rubel ≈ 1 #Euro

Beitrag von fugen » Samstag 22. Februar 2014, 18:23

Wie du aufmerksam, so hoffe ich zumindest, alles liest, hast du auch gesehen dass ich mich an der Diskussion nicht beteilige ;-)

Ich bin nur neugierig, kannst es auch in einer pn schreiben und behalte es für mich!

Und nur um etwas klarzustellen- ich bin weder Lover noch Basher, sondern einfach Realist!

In Russland sind selbst ein haufen Probleme, und es ist nicht der Westen schuld daran.



Benutzeravatar
Slavic
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 82
Registriert: Sonntag 16. Februar 2014, 17:00

Re: Der Rubel rollt abwärts - 50 #Rubel ≈ 1 #Euro

Beitrag von Slavic » Samstag 22. Februar 2014, 18:36

Och ok - dann habe ich dich falsch verstanden und es ist gut dass du realist bist ;)
ich versuche auch immer gegen Propaganda (sowie Verleumdungen, Verhöhnungen usw)
mittels realer Fakten/Quellen zu Argumentieren

Aber ich mag die Frage generell nicht - da ich mich vor allem als Slawe sehe
und generell nie ein slawisches Volk schlecht machen will
(oder wie viele hier schlechter machen will als es ist - und drauf pochen dass es so quasi sein muss)
Ich habe schon manche Beleidigungen von so manchen angeblichen Russen bekommen,
wie Polaken- und Zionistenfreund oder auch weil ich gegen Chinabashing usw bin

Verstehe mich einfach nur als patriotischen Slawen, der politisch gesehen ...
einen großen Hass auf westliche Propaganda und vor allem auf jegliche heimische Ideologien hat
Ich hoffe das reicht für dich/euch ;)

__________________________________________


Vielleicht kann man jetzt wieder über das Thema um den abwärts rollenden Rubel weiter diskutieren :D

und warum ein schwacher Rubel für die rus. Wirtschaft doch vom Erfolg ist als ein starker Rubel
Ausnahme natürlich galoppierende Inflation (siehe 90er) oder Deflation allgemein (die nur schädlich sind)
Westen finanziert jährlich 685 rus. NGO mit 3-4 Mrd. € für destruktive Politik
Resultat ist die demotivierend Oppositions-Mentalität, die verbissen das "negative propagiert"
was sich allg. enorm selbstzerstörend auf die Gesellschaft auswirkt

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2646
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Der Rubel rollt abwärts - 50 #Rubel ≈ 1 #Euro

Beitrag von Berlino10 » Samstag 22. Februar 2014, 19:04

Slavic hat geschrieben:@Berlino10

http://www.wiwo.de/unternehmen/auto/aut ... 39226.html
Der russische Automarkt wächst und wächst. Vor allem deutsche Konzerne wie VW gehören zu den Gewinnern, weil sie viel riskiert haben.
...
Der Aufwand der Wolfsburger hat seinen Grund, denn der russische Automarkt ist momentan einer der lukrativsten weltweit. Nach einem Absturz im Krisenjahr 2009 legten die Verkaufszahlen 2010 und 2011 um 30 und 40 Prozent zu. Im laufenden Jahr könnten die Russen mehr Autos kaufen als Deutsche , schätzen Experten des Gladbacher Center of Automotive Management, insgesamt 3,2 Millionen Stück. Anfang 2012 legte der Absatz um ein Viertel zu, deutlich stärker als erwartet.

Sie haben geschrieben:
Und im letzten Jahr hat Russland mit 3,2 millionen deutscher Neuwagen - mehr deutsche Autos gekauft - als deutsche Bürger!
Tatsächlich hat RUS gerade einmal 0,7 Millionen DEUSCHER Autos gekauft.

Benutzeravatar
Slavic
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 82
Registriert: Sonntag 16. Februar 2014, 17:00

Re: Der Rubel rollt abwärts - 50 #Rubel ≈ 1 #Euro

Beitrag von Slavic » Samstag 22. Februar 2014, 19:16

och jaaaa wie recht sie doch haben ^^ (wo ist noch mal "ihre" Quelle her)
dennoch nach dem Artikel beliebt trotzdem der Sachverhalt - dass Russen mehr DEUTSCHE Neuwagen kauften als Deutsche !!
(und allgemein auch mehr andere Autos, als deutsche, nämlich 3,2)
Damit will ich sagen, dass Russland immer wohlhabender wird
und man Russland "nicht künstlich" zu einem bitterarmen Schwellenland herabstufen soll!

Russland wird von jahr zu Jahr immer wohlhabende :D und daran können sie nichts ändern!
auße zu jammern, dass wieder mal Russen in ihrem auch so teuren Urlaubsort alles übernommen/überrollt haben ^^
Westen finanziert jährlich 685 rus. NGO mit 3-4 Mrd. € für destruktive Politik
Resultat ist die demotivierend Oppositions-Mentalität, die verbissen das "negative propagiert"
was sich allg. enorm selbstzerstörend auf die Gesellschaft auswirkt

Benutzeravatar
Slavic
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 82
Registriert: Sonntag 16. Februar 2014, 17:00

Re: Der Rubel rollt abwärts - 50 #Rubel ≈ 1 #Euro

Beitrag von Slavic » Samstag 22. Februar 2014, 19:23

Hier noch ein Artikel

auch von so einer Putinistischen Propagandaseite ^^

http://www.haz.de/Ratgeber/Auto-Verkehr ... sche-Autos
Die Russen lieben deutsche Autos

Autoshow in Moskau: Das Luxussegment ist fest in westlicher Hand - und die Japaner präsentieren mit dem Mazda6 eine Weltpremiere in der Mittelklasse.

Moskau. Russland boomt. In den Städten dominieren Autos aus westlicher Produktion das Straßenbild. Zwar hält der urrussische Hersteller Lada noch einen Marktanteil von 20 Prozent, trotzdem dürften sich vor allem die Manager deutscher Hersteller auf der unlängst zu Ende gegangenen Autoshow in Moskau zufrieden die Hände gerieben haben ...
Westen finanziert jährlich 685 rus. NGO mit 3-4 Mrd. € für destruktive Politik
Resultat ist die demotivierend Oppositions-Mentalität, die verbissen das "negative propagiert"
was sich allg. enorm selbstzerstörend auf die Gesellschaft auswirkt

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Der Rubel rollt abwärts - 50 #Rubel ≈ 1 #Euro

Beitrag von Sibirier » Samstag 22. Februar 2014, 19:30

Also, für mich ist es einfach unverständlich, VW baut einen Tiguan, Tuareg usw. in Kaluga.

Ein einfacher Arbeiter, der in DE mind. 3.000 EUR brutto verdient, dabei 13. Monatsgehalt und sogar ein 14. Monatsgehalt erhält in Wolfsburg, Kassel, Emden usw. (Tantieme, Aktien usw.) aufgrund des Jahresergebnisses von VW...Derselbe Arbeiter in Kaluga erhält rd. 15.000 Rubel (ca. 350 EURO), vielleicht noch eine zus. Krankenversicherung, Prämie aufgrund wie er sich mit dem Abteilungsleiter versteht, Betriebsrat gibt es nicht, betriebliche Altersversorgung wie in DE ebenfalls nicht...

So, nun sag mal dem Arbeiter in Kaluga, Du sollst so stolz sein, wie dein Kollege in DE....

Na, den Tiguan verkaufen wir so, als wenn er in DE produziert wurde. Keine Preisabschläge....Also, dt. Preis gleich Russischer Preis.

Also Werksangehöriger bieten wir Dir in Kaluga noch 5-10 Prozent Abschlag. In DE bekommt Deine Kollege nur 18 Prozent....

Warum laufen wohl VW Kaluga Mitarbeiter weg und in DE bleiben sie bei VW?
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....



Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“