Passagierflugzeug stürzt in der Ukraine ab

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

lausi
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 482
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 22:09
Wohnort: Oberlausitz/Kirovskaja Obl.

Re: Passagierflugzeug stürzt in der Ukraine ab

Beitrag von lausi » Freitag 8. August 2014, 09:28

weltenbummler hat geschrieben:Was ist eigentlich mit dem Flugschreiber. Der ist doch nun seit 2 Wochen bei den "richtigen" Ermittlern. Das Auslesen dauert angeblich 24 Stunden. Wo sind nun die Ergebnisse?
Da stimmt etwas nicht... [verdacht]
Was machte der CIA-Chef in Kiew? Wäre ja nicht das erste Mal, dass versucht wird, einen nicht gefügigen Präsidenten auszuschalten...
http://www.spiegel.de/politik/ausland/u ... 64489.html
http://www.heise.de/tp/artikel/42/42476/1.html
https://www.freitag.de/autoren/hans-spr ... geschossen

Und für die, die jetzt immer noch ohne Fakten mit dem Totschlagargument Verschwörungstheorie kommen:
Pikanterweise wurde der Kampfbegriff «Verschwörungstheorie» im Zusammenhang mit dem Kennedy-Mord in die Welt gesetzt. 1967 wies die Abteilung für Psychological Warfare der CIA ihre Dienststellen und Mitarbeiter in den Medien an, wie «Verschwörungstheorien» (die die Einzeltäterschaft Oswalds in Frage stellten) zu kontern seien.
“Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!”
- Immanuel Kant



Benutzeravatar
Aniki
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 266
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2009, 23:21
Wohnort: Leinflorenz

Re: Passagierflugzeug stürzt in der Ukraine ab

Beitrag von Aniki » Samstag 9. August 2014, 17:17

März 2013:
"Die Ukraine und der anglo-holländische Öl-und Gaskonzern Royal Dutch Shell haben einen Vertrag zur Förderung von Schiefergas geschlossen. Demnach werden von Shell Gasfelder in Yuzovsky Kharkiv und der Donetsk Region erschlossen. Die Unterzeichnung fand in Davos im Beisein des Präsidenten der Ukraine Viktor Janukowytsch und dem Ministerpräsidenten der Niederlande Mark Rutte statt."

http://www.design4u.org/russland-gus/po ... hiefergas/


Könnte vielleicht ansatzweise erklären, warum sich Holland in der Sache MH17 so unglaublich passiv und lammfromm verhält.

Andererseits scheinen die Schiefergasfelder nicht zu halten, was erwartet wurde
http://oilprice.com/Energy/Energy-Gener ... tions.html

matzew611
Grünschnabel
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 18. Juni 2013, 15:42

Re: Passagierflugzeug stürzt in der Ukraine ab

Beitrag von matzew611 » Sonntag 10. August 2014, 02:58

Im folgenden Video wird erklärt, warum der Abschuss durch eine BUK-Rakete auszuschließen ist:
https://www.youtube.com/watch?v=ewf9GiZ8lU0

Benutzeravatar
Alex KA
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1315
Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 11:33
Wohnort: St.Petersburg, Russland

Re: Passagierflugzeug stürzt in der Ukraine ab

Beitrag von Alex KA » Sonntag 10. August 2014, 06:19

Interessant, alles müsste sich entflammen wegen 30-fache Schallgeschwindigkeit von Splittern der Rakete? Hochbrisante Hexal in russischen Springkopf? Das müssen Experten wissen, ich habe mit Google keine solche Informationen gefunden, die sind möglicherweise geheim.. Ich habe nur gefunden Schmerzmittel Hexal gegen Migräne :)
Aber mit Explosion Geschwindigkeit vermutlich doch nicht übertrieben, ich habe gehört dass 7000 m/s und mehr bei manchen Springstoffen zu erreichen sind..

Benutzeravatar
Aniki
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 266
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2009, 23:21
Wohnort: Leinflorenz

Re: Passagierflugzeug stürzt in der Ukraine ab

Beitrag von Aniki » Sonntag 10. August 2014, 11:42

Hier noch ein Artikel über den NVA-Oberst und Fla-Experte (bekannt als "Raketen-Bernd") aus dem YT-Video oben."Ein einziger der (BUK-) Splitter enthält die gleiche kinetische Energie wie ein 40 Tonnen schwerer Güterwagen, der mit 60 km/h auf einen Prellbock läuft" Sehr interessant.
http://www.neues-deutschland.de/artikel ... lammt.html



Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1341
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: Passagierflugzeug stürzt in der Ukraine ab

Beitrag von fugen » Samstag 16. August 2014, 17:18

Und, ist die blackbox in England verschwunden, oder wo ist die jetzt?

Bezeichnend und fördert natürlich all die "unbegründeten" Verschwörungstheorien ;-)

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3675
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Passagierflugzeug stürzt in der Ukraine ab

Beitrag von Axel Henrich » Montag 25. August 2014, 15:36

Lawrow: Moskau allein zeigt noch Interesse an Ermittlung zur Boeing-Tragödie
„Nach den ersten schroffen, an Hysterie grenzenden Anschuldigungen gegen Russland und die Volkswehr sind all diejenigen, die diese Erklärungen abgegeben haben, wie mundtot geworden.
Ist ja wirklich erstaunlich ruhig geworden ... die Rolle der SU 25, der Grund für die Abweichung und die Nähe zur russischen Grenze würden mich schon interessieren

-ah-

Gunnar
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1302
Registriert: Donnerstag 24. November 2011, 20:32

Re: Passagierflugzeug stürzt in der Ukraine ab

Beitrag von Gunnar » Montag 25. August 2014, 16:52

ich erwarte eigentlich auch, dass man da mal was erfährt. Allerdings soll es wohl keine Zwischenergebnisse geben, nur das finale Statement. Aber findige Journalisten kommen eigentlich doch immer irgendwie an vorauseilende Gerüchte ran...

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3675
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Passagierflugzeug stürzt in der Ukraine ab

Beitrag von Axel Henrich » Montag 25. August 2014, 20:05

Niederlande und Malaysia haben wohl schon einen Vorabbescheid ... müssen wir wohl warten bis Ende August, Anfang September ...

-ah-

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7829
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Passagierflugzeug stürzt in der Ukraine ab

Beitrag von Dietrich » Montag 25. August 2014, 21:04

Zu genau dem Thema ("wo bleiben die Ergebnisse") ein Artikel von letztem Freitag:

http://www.spiegel.de/panorama/flug-mh1 ... 87100.html
Ohne Zweifel tobt seit dem Absturz der Malaysia-Airlines-Maschine eine Propagandaschlacht, die vor allem über die Medien ausgetragen wird. Für etwas Klarheit könnte der Zwischenbericht des OVV sorgen - aber auch zu diesem Dokument gibt es bereits Irritationen. So meldet die "New Straits Times" unter Berufung auf den malaysischen Transportminister, der Bericht sei fertig und liege allen beteiligten Staaten vor. Nur die Öffentlichkeit müsse noch bis Anfang September warten.

Auf Anfrage will sich der OVV nicht dazu äußern, wie weit die Arbeit fortgeschritten ist. Allgemeiner lässt der Sicherheitsrat jedoch wissen, vor der Veröffentlichung würden Konzeptversionen des Papiers besprochen - und zwar innerhalb des Ermittlerteams, an dem neben den Niederlanden eben auch Malaysia beteiligt ist. Gut möglich, dass auf diesem Weg ein Exemplar nach Kuala Lumpur kam.

Bemerkenswert ist, dass einige der von Kritikern am lautesten eingeforderten Beweismittel dem OVV wohl durchaus vorliegen. "In den vergangenen Wochen haben die Ermittler Daten der Flugsicherung, Radarbilder und Satellitenaufnahmen gesammelt", sagte der niederländische Koordinator für Terrorismusbekämpfung, Dick Schoof, in der vergangenen Woche bei einer Fragestunde im Parlament. "Auch die Flugschreiber liefern Informationen. Diese Daten werden momentan miteinander verglichen und analysiert."
Und vor allem:
Der OVV geht nach eigener Aussage nicht der Schuldfrage nach, sondern lediglich der Absturzursache. Strafrechtlich wird der Fall separat aufgearbeitet, auch hierbei haben die Niederlande die Führung übernommen.
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)



Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“