Russische Soldaten mit Reisepässen?

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1352
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: Russische Soldaten mit Reisepässen?

Beitrag von fugen » Sonntag 8. Februar 2015, 16:02

Die reden schon lange von Beweisen!
Nur vorgelegt hat die bis jetzt keiner :-))

Darum müssen wir hier hoffentlich nicht diskutieren, weil es indiskutable Fakten sind



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4884
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Russische Soldaten mit Reisepässen?

Beitrag von Wladimir30 » Sonntag 8. Februar 2015, 16:21

Berlino10 hat geschrieben:
CSB_Wolf hat geschrieben::lol: :lol:
Es ist immer wieder erstaunlich mit welchen mitteln immer wieder versucht wird die Menschen für dumm zu verkaufen.
Ja, aber sie leider finden ja selbst mit dieser saudämlichen Propaganda immer noch genug Volltrottel - wie unseren Neu-Troll - die das glauben.
Das, und genau das ist das absolut Üble, ich würde sogar sagen Gefährliche daran.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

_RGP_
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 240
Registriert: Freitag 6. Februar 2015, 15:01

Re: Russische Soldaten mit Reisepässen?

Beitrag von _RGP_ » Sonntag 8. Februar 2015, 16:45

Also 10.000 russische Soldaten fahren mit Reisepaß in die Ukraine (wahrscheinlich, weil sie anschließend noch zum Skiurlaub nach Kitzbühl wollen), das ukrainische Fernsehen (100% propagandafrei!) bereichtet dieses Wochenende von bis zu 5000 russischen Soldaten, die in der Ukraine gefallen sein sollen, gleichzeitig erklärt das Kiewer Wahrheitsministerium, daß irgendwas knapp über 1000 ukrainische Soldaten gestorben sind. Und alle paar Tage gibt es neue Pressemitteilungen darüber, daß Punkt XY heldenhaft verteidigt wurde, es wurden 100 Separatisten getötet und 2 aus eigenen Reihen fielen, bevor man sich aus taktischen Gründen zurückgezogen hat.
Dann schlägt sich Kiews Armee doch gar nicht schlecht, wenn man trotz mittelalterlicher Ausrüstung weit geringere Verluste hat, und alle Geländeverluste nur taktischer Natur sind.
(Okay, der anderen zehntausend/-e - oder wie viele es auch immer sind - Soldaten, die nicht heimkommen, sind alle geflohen oder zum Feind übergelaufen. Aber "es gibt kein Alesia!"


Was ich mich immer noch frage: Seit Monate wird von russischen Soldaten geredet, aber als im Rahmen der Waffenruhe der beidseitige Gefangenenaustausch durchgeführt wurde, hat man nichts von Russen gehört.
Als diese "verirrte Patrouille" in der Ukraine aufgegriffen wurde, dauerte es keine 2 Stunden, und bewegte Bilder waren auf allen Kanälen zu sehen.
Es gibt nur tote Russen (oder zumindest Leichen auf denen man irgendein Abzeichen zu erkennen glaubt) und lebende „Geisterrussen“, die man nur von Kiew aus sieht.

Benutzeravatar
Kultgrieche
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1292
Registriert: Freitag 14. Januar 2005, 09:29
Wohnort: Wiesbaden

Re: Russische Soldaten mit Reisepässen?

Beitrag von Kultgrieche » Sonntag 8. Februar 2015, 17:10

Die Hochly machen mir Spaß - für Theatralik sind die Komödianten gut zu gebrauchen, Poroschenko mit dem durchschossenen Blech in Davos, Poroschenko als Hütchenspieler mit russischen Pässen in München, Timoschenko im Rollstuhl...

... nur einen vernünftigen Staat aufzubauen bekommt dieses unfähige Volk nicht hin - schon 10 Jahre Dauerchaos!!! Aber Billig-Gas aus Russland oder Daueralimentation aus der EU haben wollen, zum Kotzen.
"Eines der zentralen Probleme heutzutage ist, dass die Politik so eine Schande ist. Gute Menschen gehen nicht in die Politik." (Donald Trump)

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2941
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Russische Soldaten mit Reisepässen?

Beitrag von Berlino10 » Sonntag 8. Februar 2015, 19:46

_RGP_ hat geschrieben: Was ich mich immer noch frage: Seit Monate wird von russischen Soldaten geredet, aber als im Rahmen der Waffenruhe der beidseitige Gefangenenaustausch durchgeführt wurde, hat man nichts von Russen gehört.
Als diese "verirrte Patrouille" in der Ukraine aufgegriffen wurde, dauerte es keine 2 Stunden, und bewegte Bilder waren auf allen Kanälen zu sehen.
Es gibt nur tote Russen (oder zumindest Leichen auf denen man irgendein Abzeichen zu erkennen glaubt) und lebende „Geisterrussen“, die man nur von Kiew aus sieht.
Das frage ich mich auch, warum müssen sie immer mit falschen Beweisen kommen?



Benutzeravatar
CSB_Wolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2626
Registriert: Samstag 26. März 2005, 00:06
Wohnort: Sued Deutschland - nicht Bayern und nicht mehr in Moskau bei meiner Frau. Das hat sich erledigt.
Kontaktdaten:

Re: Russische Soldaten mit Reisepässen?

Beitrag von CSB_Wolf » Sonntag 8. Februar 2015, 20:39

Berlino10 hat geschrieben: Ja, aber sie leider finden ja selbst mit dieser saudämlichen Propaganda immer noch genug Volltrottel - wie unseren Neu-Troll - die das glauben.
Ja das ist halt leider so, da kann man für die Dummen nur noch eine Kerze anmachen :lol:
1512524_289647571187010_1469091651_n.jpg
Gruss
wolf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3677
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Russische Soldaten mit Reisepässen?

Beitrag von Axel Henrich » Sonntag 8. Februar 2015, 22:02

Kultgrieche hat geschrieben:Die Hochly machen mir Spaß - für Theatralik sind die Komödianten gut zu gebrauchen, Poroschenko mit dem durchschossenen Blech in Davos, Poroschenko als Hütchenspieler mit russischen Pässen in München
Achso ... Also gestern in den russ. Nachrichten hatten sie dieses Theater mit den Paessen gezeigt und danach das mit dem "durchschossenen Blech" ... Ich dachte, der hatte gestern auch das Blech mitgeschleppt ... da waren das die Auzeichnungen von Davos. Naja egal, an Albernheit nicht zu toppen! :roll:

-ah-

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4884
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Russische Soldaten mit Reisepässen?

Beitrag von Wladimir30 » Sonntag 8. Februar 2015, 22:07

CSB_Wolf hat geschrieben:
Berlino10 hat geschrieben: Ja, aber sie leider finden ja selbst mit dieser saudämlichen Propaganda immer noch genug Volltrottel - wie unseren Neu-Troll - die das glauben.
Ja das ist halt leider so, da kann man für die Dummen nur noch eine Kerze anmachen :lol:
Gruss
wolf
Kleine Taschenlampe brenn...
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3677
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Russische Soldaten mit Reisepässen?

Beitrag von Axel Henrich » Sonntag 8. Februar 2015, 22:27

Berlino10 hat geschrieben:Das frage ich mich auch, warum müssen sie immer mit falschen Beweisen kommen?
Naja ich weiss ja nicht was du fuer Zeitunge liest, aber "die Welt" hat es doch nun wahrlich glaubwuerdig und ueberzeugend erklaert: das richtige Beweismittel ist schlicht und ergreifend ... tara: GEHEIM!
Tja wer haette das gedacht ... ;)
Warum Russland im Informationskrieg vorn liegt
Die westlichen Geheimdienste wissen es besser: Auf ihren Satellitenbildern können sie die russischen Truppenbewegungen genau verfolgen. Die unbeantwortete Frage ist: Weshalb führt der Westen seine Beweise nicht öffentlich ins Feld, um den Druck auf Moskau zu erhöhen?
Moskaus Militär weiß genau, wann Satelliten Aufnahmen machen

Die russische Armeeführung weiß genau, dass ihre Aktivitäten vom Weltall aus beobachtet werden. Und im Kreml ist man sich sehr wohl bewusst, wann die Spionagesatelliten ihre Aufnahmen machen – und vermeidet in dieser Zeit auffällige Manöver. So kommt es mitunter zu kuriosen Bildern: Eine Satellitenaufnahme zeigt russische Truppen an einem Ort, wenige Stunden später tauchen sie plötzlich mehrere Kilometer versetzt auf – ohne dass die Bewegung aufgezeichnet worden wäre.
Denn die Militärs in den USA, Frankreich, Großbritannien und auch Deutschland haben kein Interesse daran, den Russen ihre Kenntnisse und Möglichkeiten auf dem Silbertablett zu servieren.
Ja nee, ist klar ... :lol: Die Amis hatten ja auch eindeutige Beweise zum Abschuss von MH 17 durch die Russen. Dann haben sie diese Aussage revidiert, sicher auch nur aus Sicherheitsinteressen.

-ah-

Benutzeravatar
Kultgrieche
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1292
Registriert: Freitag 14. Januar 2005, 09:29
Wohnort: Wiesbaden

Re: Russische Soldaten mit Reisepässen?

Beitrag von Kultgrieche » Sonntag 8. Februar 2015, 22:44

Ich weiß nicht, was der Poroschenko will, ist doch gut, wenn russische Soldaten die Grenze mit Reisepässen überqueren, das gehört sich doch beim ordnungsgemäßen Überqueren einer Grenze, alles andere wäre ja ausländerrechtlich illegal. :lol:
"Eines der zentralen Probleme heutzutage ist, dass die Politik so eine Schande ist. Gute Menschen gehen nicht in die Politik." (Donald Trump)



Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“