Und Schuld st immer Putin

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
Admix
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1917
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2010, 16:23
Wohnort: Reutlingen/Moskau
Kontaktdaten:

Re: Und Schuld st immer Putin

Beitrag von Admix » Freitag 19. Februar 2016, 15:33

„Wenn man weiss wer der böse ist, hat der Tag Struktur“. :D



Benutzeravatar
Alex KA
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1315
Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 11:33
Wohnort: St.Petersburg, Russland

Re: Und Schuld st immer Putin

Beitrag von Alex KA » Freitag 19. Februar 2016, 16:54

Genau, ich zeichne mir diese Propaganda gegen uns auf.. Ich weiß das ich zu euch nach Deutschland nicht kommen werde. Aber ihr werdet bestimmt zu uns kommen.. Zusammen mit euren dreckigen amerikanischen Freunden :lol:
Ich glaube man muss von Deutschen an der Grenze nicht nur Finger abdrucke nehmen, sondern jeden auch noch in Arsch ein gucken, ob dort was versteckt ist

Benutzeravatar
saransk
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 461
Registriert: Sonntag 13. November 2011, 01:25
Wohnort: Augsburg / Saransk

Re: Und Schuld st immer Putin

Beitrag von saransk » Freitag 19. Februar 2016, 17:28

Alex KA hat geschrieben:Ich glaube man muss von Deutschen an der Grenze nicht nur Finger abdrucke nehmen, sondern jeden auch noch in Arsch ein gucken, ob dort was versteckt ist
Schau nur nach, ob Du dort außer heißer Luft etwas finden wirst. Aber wenn Du und Deine Konsorten sich bereits damit zufrieden geben, ist ja alles gut.
Die Intelligenz, die sich weiter oben versteckt, kannst Du aus diesem Blickwinkel aber nicht sehen.
Die ist dann für alle außerhalb der Trollfabrik.

Greyjoy
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 46
Registriert: Samstag 16. Mai 2015, 22:09

Re: Und Schuld st immer Putin

Beitrag von Greyjoy » Montag 22. Februar 2016, 07:27

Apropos Propaganda:

Ich verstehe absolut nicht warum so ein Brimborium und Geschrei um RT Deutsch und sputnik gemacht wird. Man muss mal die Relationen sehen: da stehen zwei (oder drei) Medienangebote gegen eine hundertfache Übermacht westlicher Medien!! Hallo?! Haben die solche Angst oder Panik? Die müssen ja wirklich alle moralisch bankrott sein..

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3671
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Und Schuld st immer Putin

Beitrag von Axel Henrich » Montag 22. Februar 2016, 13:05

Greyjoy hat geschrieben:Ich verstehe absolut nicht warum so ein Brimborium und Geschrei um RT Deutsch und sputnik gemacht wird. [...]
Hallo?! Haben die solche Angst oder Panik?
Naklar, ne Gegenmeinung wuerde ja das ganze scheinheilige Kartenhaus zusammen fallen lassen ... ;)

-ah-



Sachse007
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 381
Registriert: Samstag 23. August 2014, 17:07

Re: Und Schuld st immer Putin

Beitrag von Sachse007 » Donnerstag 7. April 2016, 08:22

... und daran war Putin sicherlich auch schuld:
aus: http://www.heute.de/ (also nicht sputnik oder RT)
"Nee": Niederländer lehnen EU-Abkommen ab. Die Antwort ist deutlich: Mehr als 60 Prozent der niederländischen Wähler lehnen das EU-Abkommen mit der Ukraine ab, so das Ergebnis des Referendums. Rechtspopulist Wilders begrüßte es als "Misstrauensvotum gegen die Elite in Brüssel und Den Haag." Die Regierung will die Ratifizierung erstmal aussetzen.

... oder kann das ganz einfach daran liegen, dass die Bürger Europas von ihren Regierungen nicht mehr alles mögliche vor die Nase gesetzt bekommen wollen, ohne dass man sie fragt?

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2719
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Und Schuld st immer Putin

Beitrag von Berlino10 » Donnerstag 7. April 2016, 12:52

Der niederländische AM hat ja noch versucht, das NEIN damit abzuwenden, dass er warnte, Putin würde dann eine Flasche Champagner öffnen ... scheinbar hat das die Menschen nicht abgehalten ;) Auch diese "Berichterstattung" in DEU ist wieder mal eine dreiste Verfälschung ... da wird das NEIN ausschließlich rechten Nationalisten zugeordnet, obwohl auch viele linke, pro-europäische Gruppen gegen die Ost-Erweiterung der EU, gegen Partnerschaft mit dieser UKR, gegen weitere Konfrontationen mit RUS eintraten ...
unterschlagen haben Spiegel, FAZ, SZ & Co. auch mal wieder die Fälle in der UKR, die in DEU tagelang Seiten gefüllt hätten, wenn sie in RUS stattgefunden hätten ... die Entführung und Ermordung des Anwalts der rus. Soldaten, 4 Jahre Gefängnis für einen Bürger, der ein Bild Poroschenkos zerissen hat, u.v.m.
Was die Propagandaaffen von SZ, Spon & Co. aber im Falle der Panama Papers abziehen ... ist so lächerlich, das braucht man nicht mehr zu kommentieren ... wer da noch mitgeht ... dem ist eh nur noch ärztlich zu helfen ... gestern veröffentlichten die SZ Erfüllungsgehilfen der US-Oligarchen gar ihr Panama-Buch .. mit einem einzigen Namen auf dem Titel ... den von Putin :lol: .. naja Soros zahlt halt ...
Klar, ... merken die Bürger Europas zusehens mehr ... dass sie von dieser transatlantischen Oligarchen-EU nichts Gutes mehr zu erwarten haben. Dazu brauchen sie auch keinen Putin, ... was seine Oligarchen abziehen, ist sicher auch nicht besser.

Benutzeravatar
Simone
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 993
Registriert: Donnerstag 10. Juni 2004, 19:56
Wohnort: Moskau

Re: Und Schuld st immer Putin

Beitrag von Simone » Donnerstag 7. April 2016, 16:53

Hier ein interessanter Artikel zum Thema - der FOCUS war in der Berichterstattung stark durch den Anti-Ru-"Journalisten" Boris Reitschuster geprägt, doch jetzt scheint es eine gewisse Gegenbewegung zu geben:

http://www.focus.de/politik/experten/os ... =fb-shares

Benutzeravatar
Simone
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 993
Registriert: Donnerstag 10. Juni 2004, 19:56
Wohnort: Moskau

Re: Und Schuld st immer Putin

Beitrag von Simone » Donnerstag 7. April 2016, 16:58

Viele Beiträge zu den PANAMA PAPERS wenden sich zwei Tage nach der Veröffentlichung den Hintergründen, Finanzierung, Datenhoheit etc zu:
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kom ... 7662/show/

https://twitter.com/wikileaks/status/717458064324964352

Bild Bild

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2719
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Und Schuld st immer Putin

Beitrag von Berlino10 » Samstag 9. April 2016, 14:27

Die dt. Propaganda-Affen werden immer lustiger - das Virus von Reithüsterli muss sich ausgebreitet haben

Bild



Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“