The Putin Interviews

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1857
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: The Putin Interviews

Beitrag von m5bere2 » Freitag 26. Januar 2018, 08:39

jackie_rs hat geschrieben:Und diese Gruppe stellt in Russland genauso wie im Westen die Mehrheit.
Und die Jungen gehen nicht mal wählen. Wie war das beim Brexit? "Die Alten haben den Jungen die Zukunft genommen", aber die Jungen waren nicht mal beim Referendum. Den Jungen ist doch großteils alles egal, Hauptsache die Kohle und das iPhone stimmt.

Jetzt klinge ich wie ein alter Sack, obwohl man mich auf wissenschaftlichen Veranstaltungen dauernd fragt: "Oh, das ist ja toll, dass Studenten auch hier sind. In welchem Semester sind Sie denn?" :lol:



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3386
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: The Putin Interviews

Beitrag von Wladimir30 » Freitag 26. Januar 2018, 11:07

jackie_rs hat geschrieben: ist die Person dann erstmal jenseits der 50, ist der Zug abgefahren,
Ich kann mich nicht zurückhalten.......

Ich hab genauso gedacht, absolut genauso!!!! Und, was passierte? Ich stellte fest, dass es auch andere gibt, die auch weiterhin sehr interessiert sind an Neuem, anderem. Typischer Fall ist mein Schwiegervater, dieses Jahr 80 geworden. Hut ab vor so viel geistiger Regheit. So, wie es es andererseits auch viele Junge gibt, die auf die platten Tiraden und Parolen kritiklos reinfallen.

Ich will deine Ausführungen nicht schmälern oder so. Das stimmt inhaltlich schon. Aber dies als altersabhängig zu begründen, scheint nicht ganz angebracht.
«Поздравляю всех с Новым годом, желаю, чтобы вы не знали горя, удачи, любви, счастья и особенно здоровья». Виталий Кличко.

Benutzeravatar
Bluewolf
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 242
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: The Putin Interviews

Beitrag von Bluewolf » Freitag 26. Januar 2018, 12:13

Anschließend an das Ü50 Thema:

Bild
https://photos.app.goo.gl/qMcJ5RA52A3CikSY2

https://youtu.be/wgCvoMavyYE

Das ist der Vater meiner besten Freundin (neben meiner Frau :) ), und beginnt jetzt mit 72 eine neue "Karriere".

Benutzeravatar
jackie_rs
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 105
Registriert: Dienstag 17. Januar 2017, 02:04
Wohnort: Moskau

Re: The Putin Interviews

Beitrag von jackie_rs » Samstag 27. Januar 2018, 13:58

Wladimir30 hat geschrieben:Ich hab genauso gedacht, absolut genauso!!!! Und, was passierte? Ich stellte fest, dass es auch andere gibt, die auch weiterhin sehr interessiert sind an Neuem, anderem. Typischer Fall ist mein Schwiegervater, dieses Jahr 80 geworden. Hut ab vor so viel geistiger Regheit. So, wie es es andererseits auch viele Junge gibt, die auf die platten Tiraden und Parolen kritiklos reinfallen.
Da habe ich mich wohl etwas zu generell ausgedrückt, ich versuch eigentlich das zu vermeiden, diesmal vergessen. Natürlich gibt es Ausnahmen. Mir fällt eine 70-jährige ein die im Hirn wesentlich flexibler ist als die Mittfuffziger auf die ich verwiesen hatte. Auch kenne ich ein Mädel so Mitte 20, welche sich viel vom (deutschen) Fernsehen berieseln lässt und der ich großes politisches Denken auch nicht zutraue.
m5bere2 hat geschrieben:Und die Jungen gehen nicht mal wählen. Wie war das beim Brexit? "Die Alten haben den Jungen die Zukunft genommen", aber die Jungen waren nicht mal beim Referendum. Den Jungen ist doch großteils alles egal, Hauptsache die Kohle und das iPhone stimmt.
Nein. Die Kategorie, die sich nur für ihr iPhone interessiert, fällt in etwa zusammen mit jenen die "auf die platten Tiraden und Parolen kritiklos reinfallen", wenn sie überhaupt sich für Politik interessieren.

Was den Brexit angeht, dürfte da mit reingespielt haben, dass heutzutage viele in "Blasen" leben, d.h. ihr soziales Umfeld und speziell die sozialen Medien (wo man vorwiegend das angezeigt bekommt und abonniert was mit den eigenen Ansichten zusammen passt) suggerieren, einfach ausgedrückt, dass alle genauo denken wie man selbst.
Das sorgte dann auch dafür, dass rechte Meinungen wieder "salonfähig" wurden weil viele auf einmal gemerkt haben dass viele genauso rechts denken wie sie selbst. Oder auch dafür, dass Leute denken man müsse nicht gegen den Brexit oder gegen Donald Trump stimmen, weil "das wird schon nicht passieren, will doch eh keiner".

Es bleibt dabei, dass (Achtung, generalisierte, absichtlich überzogene Formulierung) die sture Propaganda-im-Hirn Generation Ü50 der desinteressierenten mein-iPhone-ist-alles Generation Ü25 zahlenmäßig deutlich überlegen ist.
дом там, где сердце

Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“