AfD nur für Dumme? - Bezug zu Russlanddeutschen

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
Bluewolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 254
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: AfD nur für Dumme? - Bezug zu Russlanddeutschen

Beitrag von Bluewolf » Donnerstag 28. September 2017, 14:03

Besonders auffällig ist dies leider, ich hatte das hier schon einmal erwähnt, bei vielen Russlanddeutschen. Diese (etwa 20 mir bekannte Familien)ignorieren deutsche Medien doch komplett, und es läuft jeden Tag nur der "Perverse-Kanal". Das dort gesagte, wird dann als alleinige Wahrheit wahrgenommen, weil (wie man mir mal zu verstehen gab) Russen niemals lügen. So etwas gäbe es nur in Gayropa.
Tja, leider verleugnen dies einige Mitforisten ja immer noch, mal abgesehen davon das die ursprüngliche Fragestellung eine andere war und Russlanddeutsche nicht mit Flüchtlingen gleichgesetzt wurden. Ich habe sowohl absolut an der Gesellschaft interessierte Aussiedler als auch das komplette Gegenteil in meinem Bekanntenkreis. Das es beide Seiten gibt widerlegt alleine schon das Argument "von der Gesellschaft abgehängt, von der Politik missachtet". Diese Menschen leben jetzt hier, haben mehr als nur Peanuts als Starthilfe bekommen, aber erwarten ernsthaft bis ans Ende ihrer Tage Unterstützung in Deutschland? Selbst das könnte ich noch bis zu einem gewissen Punkt akzeptieren, aber dann auch noch den hier Aufgewachsenen erklären wollen was richtig und falsch ist, ohne sich auch nur rudimentär darüber zu informieren, dass die Flüchtingsproblematik gar nichts mit den eigentlichen Problemen zu tun hat (an dieser Stelle Danke Berlino für die Erinnerung), und weniger/ keine Flüchtlinge ihnen auch nicht mehr Unterstützung bringen würde?



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11250
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: AfD nur für Dumme? - Bezug zu Russlanddeutschen

Beitrag von Norbert » Donnerstag 28. September 2017, 14:11

Es ist schon so, dass die bisherigen Profiteure von Transferleistungen natürlich besonders argwöhnisch sind, wenn sie plötzlich teilen müssen. Die türkischen Gastarbeiter mochten die Ostdeutschen nicht. Die Ostdeutschen waren neidisch auf die Russlanddeutschen (ich entsinne mich gut an die Vorurteile in Dresden), nun ist man gemeinsam gegen die Flüchtlinge.

Und immer wieder gern zu diesem Thema empfohlen, der SPIEGEL-Artikel über Ostdeutsche vom 19. Februar 1990: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13507374.html. Lohnt sich wirklich, diesen mal durchzulesen und mit heute zu vergleichen. Es ist frappierend.

Benutzeravatar
Bluewolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 254
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: AfD nur für Dumme? - Bezug zu Russlanddeutschen

Beitrag von Bluewolf » Donnerstag 28. September 2017, 14:48

Und jetzt gehen wir noch ein Stück zurück, und wir werden sehen, dass das was wir jetzt erleben Pipifax ist ...

12 - 14 Millionen Vertriebene je nach Quelle nach dem 2. Weltkrieg http://www.faz.net/aktuell/politik/vert ... 77408.html
14 Millionen Gastarbeiter " Von den 14 Millionen Gastarbeitern, die bis zum Anwerbestopp 1973 nach Deutschland kamen, gingen elf Millionen zurück in ihre Heimatländer." http://www.planet-wissen.de/geschichte/ ... index.html
1 - 2 Millionen (?) Ostdeutsche ab 1989 (Norberts Link)
Und jetzt eben Flüchtlinge, wesentlich weniger.

Und hier, im Schwarzwald, gab es mehrere Dramen im Zusammenhang mit Vertriebenen, bis spät in die 70er, die meinen Eltern noch sehr in Erinnerung sind, da sie auch nicht verstehen, warum jetzt so ein großer Aufriß gemacht wird (Anmerkung: meine Großeltern mütterlicherseits stammen aus Schlesien und Böhmen, haben selbst aber keine Repressalien erlebt)
Ganz und gar unchristlich wurde kurz nach dem Zweiten Weltkrieg im pietistischen Schwaben gebetet: „Herrgott im Himmel, sieh unsere Not / wir Bauern haben kein Fett und kein Brot / Flüchtlinge fressen sich dick und fett / und stehlen uns unser letztes Bett / Wir verhungern und leiden große Pein / Herrgott, schick das Gesindel heim“.
Quelle Welt

Und generell für Baden http://www.landeskunde-baden-wuerttemberg.de/3553.html

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3582
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: AfD nur für Dumme? - Bezug zu Russlanddeutschen

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 28. September 2017, 15:02

saransk hat geschrieben:als Medienquelle bei vielen dann auch noch Odnoklassniki oder auch VK
Also Odnoklassniki als Medienquelle zu nutzen ist schon allerallerallerunterstes Niveau. Ниже плинтуса
«Поздравляю всех с Новым годом, желаю, чтобы вы не знали горя, удачи, любви, счастья и особенно здоровья». Виталий Кличко.

Benutzeravatar
saransk
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 436
Registriert: Sonntag 13. November 2011, 01:25
Wohnort: Augsburg / Saransk

Re: AfD nur für Dumme? - Bezug zu Russlanddeutschen

Beitrag von saransk » Donnerstag 28. September 2017, 15:17

Wladimir30 hat geschrieben:Also Odnoklassniki als Medienquelle zu nutzen ist schon allerallerallerunterstes Niveau. Ниже плинтуса
denke ich auch. Kriege dies aber fast täglich mit, wenn erwähnte Russlanddeutsche abends wieder unter sich (meine Frau ist auch in deren Verteiler) Videos, "Nachrichten" und Kommentare von angeblichen "Insidern" aus der Verwandtschaft (mein Bruder ist Polizist und..., oder meine Freundin aus dem Donbass schreibt gerade...) posten, wo selbst die AfD neidisch werden würde.

Bekamen diese sogar mehrmals in Saransk, mit dem dann vorhergehenden Hinweis, dort zu bleiben, weil in D,.. wie man ja im folgenden Video sieht...



Benutzeravatar
Jenenser
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 635
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 16:16
Wohnort: Jena

Re: AfD nur für Dumme? - Bezug zu Russlanddeutschen

Beitrag von Jenenser » Freitag 29. September 2017, 11:26

Norbert hat geschrieben:Auch, wenn man sich die Wortwahl von Abgeordneten wie Stephan Brandner im Thüringer Landtag anhört (neu im Bundestag), so wäre ich vorsichtig, die AfD nur als rechte Strömung der CDU einzuordnen.

Mit anderen Worten: Die Sorgen der Leute muss man ernster nehmen, aber das Personal der AfD sollte man nicht verharmlosen.
Da habe ich mich mal mit eben diesem Personal beschäftigt. Der Rechtsanwalt Stephan Brandner wechselte ebenfalls von der CDU in die AfD. Eine Partei für Dumme, um mal bei der Überschrift des Themas zu bleiben? Gleichzeitig zieht aus Thüringen mit Anton Friesen, geboren in Uspenka, Kassachische Sozialistische Sowjetrepublik, noch ein Russlanddeutscher für die AfD nach Berlin.

Den von mir verlinkten Sputnik-Artikel halte ich immer noch für bedenkenswert. Auch Deinem letzten Satz stimme ich zu.

Benutzeravatar
Axel
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 97
Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 20:14

Re: AfD nur für Dumme? - Bezug zu Russlanddeutschen

Beitrag von Axel » Freitag 6. Oktober 2017, 17:56

Bei den Russlanddeutschen hört man schon öfter Wortwendungen wie ``черножопы´´ oder ``чурки´´ da ist es auch nicht verwunderlich, dass diese Partei bei denen so hoch im Kurs steht. In meinem Verwandtenkreis gibts auch einige, die die AFD gewählt haben, eben genau aus diesen Gründen. Habe dafür wenig Verständnis, aber sollen sie halt wählen was sie wollen.

Benutzeravatar
saransk
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 436
Registriert: Sonntag 13. November 2011, 01:25
Wohnort: Augsburg / Saransk

Re: AfD nur für Dumme? - Bezug zu Russlanddeutschen

Beitrag von saransk » Samstag 7. Oktober 2017, 13:06

Irgendwo nicht ganz passend, aber trotzdem dazu.
Von den von mir erwähnten Deutschrussen, welche auch die "Wahlparty" nach dem AFD Erfolg veranstalteten kam gestern Abend noch ein Bild über Odnoklassniki, welches unter der Überschrift: "Die Beschleunigung des Asylverfahrens" ein Erschießungskommando der SS aus Auschwitz zeigte.
Ich werde diese geistige Entgleisung hier nicht zeigen, konnte mir aber den Kommentar "Nazi-Schwein" als Antwort nicht verkneifen. Danach war Ruhe.
Bei diesen Deutschrussen (sind keine Kasachen, sondern kommen aus der Uralregion) handelt es sich nicht um verstörte Ausnahmen. Die vielen zustimmenden Kommentare auf diesen post sprechen da eine andere Sprache.

Nachtrag: Soeben kam ein weiterer post: Sie laden zu einer weiteren Party ein. Anlass ist Putins Geburtstag.

Benutzeravatar
Axel
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 97
Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 20:14

Re: AfD nur für Dumme? - Bezug zu Russlanddeutschen

Beitrag von Axel » Samstag 7. Oktober 2017, 21:49

Würde da jetzt keinesfalls pauschalisieren und ein Urteil wegen einem Odnoklassnikipost fällen, die meisten Russlanddeutschen sind schon vernünftig integriert (Abgesehen von Charlottengrad und Berlin-Marzahn) und nicht Putins "fünfte Kolonne". Ich wollte nur daraufhin hinweisen, dass Russlanddeutsche gegenüber Flüchtlingen teilweise intoleranter eingestellt sind, wie ich bei meinen Verwandtenkreis beobachte. Nichtsdestotrotz wurde die AFD ja auch von vielen autochthonen Deutschen gewählt. Für mich ist die AFD einfach eine menschenfeinliche Partei die keine Probleme löst.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1949
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: AfD nur für Dumme? - Bezug zu Russlanddeutschen

Beitrag von m5bere2 » Sonntag 8. Oktober 2017, 04:36

Axel hat geschrieben:Für mich ist die AFD einfach eine menschenfeinliche Partei die keine Probleme löst.
Immerhin, den zweiten Punkt hat sie gemeinsam mit den meisten anderen Parteien im Bundestag. :lol:



Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“