ZDF: 10.000 Kilometer Russland

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
saransk
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 441
Registriert: Sonntag 13. November 2011, 01:25
Wohnort: Augsburg / Saransk

Re: ZDF: 10.000 Kilometer Russland

Beitrag von saransk » Montag 22. Januar 2018, 16:34

m5bere2 hat geschrieben:Leider geht es denen auch immer mehr um Sprachgenderschwachsinn und Frauenquoten, sodass die ursprünglichen und eigentlich wichtigeren linken Positionen immer mehr in der Hintergrund geraten.
Auch wenn man den Spiegel nicht mag, so hat er doch heute einen passenden Titelaufmacher: "Links unten - Warum sich SPD, Grüne und Linke neu erfinden müssen"
Das schließt ja auch obigen Kommentar mit ein. Die Parteien, Medien und Organisationen, welche sich früher einmal um ein ausgewogeneres Rußlandbild bemüht haben, finden in der Öffentlichkeit immer weniger Rückhalt und Gehör.



Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1311
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: ZDF: 10.000 Kilometer Russland

Beitrag von fugen » Donnerstag 25. Januar 2018, 02:13

saransk hat geschrieben:
fugen hat geschrieben:Auf ZDF Info ist auch wieder so eine Propagandasendung :-)
Aber wer schaut sich das denn überhaupt an. Das dürfte eher im einstelligen Prozentbereich liegen.
Ist genauso wie mit den Lesern von Spucknix äh Sputnik oder RT. Die Kommentare unter den dortigen Artikeln zeigen doch irgendwie eindeutig, das dies nur unverbesserliche Alt-Kommunisten oder Fanatische FSB Anhänger sind, die nur der Sowjetunion hinterhertrauern, und alle Schuld der Welt immer und einzig nur in den USA sehen.
So dürfte auch diese Zuschauer des ZDF diese Sendung wohl eher dazu einschalten, um ihr altes Weltbild aus den neunziger Jahren bestätigt zu sehen.
Steter Tropfen ... ;-)

Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“