Erneut kremlkritischer Journalist ermordet

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

Antworten
kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1560
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Erneut kremlkritischer Journalist ermordet

Beitrag von kamensky » Mittwoch 30. Mai 2018, 17:44

Eine mehr,ist aber auch einer weniger!

Interessante Aussage von Lawrow:

" Russlands Aussenminister Sergej Lawrow verwahrte sich gegen Schuldzuweisungen der Ukraine an sein Land. «Die Ermittlungen haben noch nicht einmal begonnen», sagte er in Moskau. «Es ist sehr traurig, auf diese Art Aussenpolitik zu betreiben. "

Wie kann ein Aussenpolitiker angeblich eine Schuldzuweisung seines Landes vorab verwahren, wenn die Ermittlungen noch nicht einmal begonnen haben? War er zum Zeitpunkt des Geschehens vor Ort, also im Treppenhaus?

https://www.tagesanzeiger.ch/ausland/eu ... y/18933047

Die von @Berlino_10s konsumierten Non - Propaganda Online Portale bestaetigen wo moeglich heute schon die Unschuld, oder zumindest eine Nichtbeteiligung Russlands. :?

Moeglicherweise jedoch, sind die Schuldigen, wie bei Boris Nemzow, wieder irgendwelche Kaukasier, oder sonstig voellig Kreml- und Russlandfremde.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.



louise
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 236
Registriert: Freitag 13. Februar 2015, 22:15

Re: Erneut kremlkritischer Journalist ermordet

Beitrag von louise » Mittwoch 30. Mai 2018, 18:50

kamensky

Erneut kremlkritischer Journalist ermordet
Beitragvon kamensky » Mi 30. Mai 2018, 15:44

Eine mehr,ist aber auch einer weniger!

.....wenn Tote bumsfidel sind! [narr]
"[n]o set of mutually inconsistent observations can exist for which some human intellect cannot conceive a coherent explanation, however complicated."

_RGP_
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 201
Registriert: Freitag 6. Februar 2015, 15:01

Re: Erneut kremlkritischer Journalist ermordet

Beitrag von _RGP_ » Mittwoch 30. Mai 2018, 19:29

louise hat geschrieben:.....wenn Tote bumsfidel sind! [narr]
Hat der ein Glück, daß er nicht mit Nowitschok vergiftet wurde. Das überlebt nämlich keiner.

Ach so,die Sache war nur vorgetäuscht.
Und ganz bestimmt der erste vorgetäuschte Zwischenfall?

Na mal sehen, wozu die ganzen vorgetäuschten Bombardierungen von Wohngebieten, und die vorgetäuschten (Selbst-) Morde an ukrainischen oppositionellen Politikern und Journalisten beitragen.
Zuletzt geändert von _RGP_ am Mittwoch 30. Mai 2018, 21:04, insgesamt 2-mal geändert.

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1560
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Erneut kremlkritischer Journalist ermordet

Beitrag von kamensky » Mittwoch 30. Mai 2018, 19:29

louise hat geschrieben:
kamensky

Erneut kremlkritischer Journalist ermordet
Beitragvon kamensky » Mi 30. Mai 2018, 15:44

Eine mehr,ist aber auch einer weniger!

.....wenn Tote bumsfidel sind! [narr]
Suess, wie auch du nach dem Stoeckchen springst :lol:

Lies doch bitte einmal den Zusatz, welchen ich speziell vermerkt habe!

" Die von @Berlino_10s konsumierten Non - Propaganda Online Portale bestaetigen wo moeglich heute schon die Unschuld, oder zumindest eine Nichtbeteiligung Russlands. :? "


Ich hoffe, dass du " [narr] in " den Kontext wohl jetzt verstanden hast! ;)
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2500
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Erneut kremlkritischer Journalist ermordet

Beitrag von Berlino10 » Mittwoch 30. Mai 2018, 20:38

Scheisse, wenn man als Propaganda-Affe zu früh sabbert

Und dann peinlich schweigen muss, wenn die Toten auferstehen, oder selbst DEU Nowitschok besessen hat, oder ...



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11343
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Erneut kremlkritischer Journalist ermordet

Beitrag von Norbert » Mittwoch 30. Mai 2018, 21:00

Die Ukraine ist sich auch für nichts zu schade. Bedauerlich, ehrlich.

Wenn sie auch die eigenen Journalisten so beschützen würden, wäre es vielleicht glaubwürdig. Aber so ist es eine riesige alberne Show.

Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“