Belarus

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12520
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Belarus

Beitrag von Norbert » Montag 18. Januar 2021, 22:02

Provokativ gefragt: Was unterscheidet die Proteste gegen die amerikanische Wahl von den Protesten gegen die weißrussische Wahl? Ich vermute, weißrussische Gerichte bestätigen ebenso wie amerikanische Gerichte, dass alles sauber lief. Ich vermute, russische Wahlbeobachter bestätigen die ordnungsgemäßen Wahlen in Belarus ebenso wie kanadische in den USA.

So weg von der Polemik - ich vertraue meinem Gefühl natürlich genauso wie viele andere hier im Forum, dass Luka der Böse und Biden der Gute in den Geschichten sind. Aber leider ist es eben auch nur unsere Perspektive. Frag mal die Typen, die in Washington Richtung Capitol gelaufen sind ...



Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1490
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14

Re: Belarus

Beitrag von Okonjima » Dienstag 19. Januar 2021, 00:59

Ihr glaubt jetzt nicht wirklich, daß bei einer Eishockey WM aktuell (oder auch zukünftig, wer weiß) Fans
anwesend wären! Egal wo, absagen den Schwachsinn.
Sollte jemand Kabarettentzug verspüren... einfach mal "Lauterbach warnt" googeln

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2226
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Belarus

Beitrag von kamensky » Dienstag 19. Januar 2021, 07:14

Norbert hat geschrieben:
Montag 18. Januar 2021, 22:02
Provokativ gefragt: Was unterscheidet die Proteste gegen die amerikanische Wahl von den Protesten gegen die weißrussische Wahl? Ich vermute, weißrussische Gerichte bestätigen ebenso wie amerikanische Gerichte, dass alles sauber lief. Ich vermute, russische Wahlbeobachter bestätigen die ordnungsgemäßen Wahlen in Belarus ebenso wie kanadische in den USA.

So weg von der Polemik - ich vertraue meinem Gefühl natürlich genauso wie viele andere hier im Forum, dass Luka der Böse und Biden der Gute in den Geschichten sind. Aber leider ist es eben auch nur unsere Perspektive. Frag mal die Typen, die in Washington Richtung Capitol gelaufen sind ...
Ich sehe dies dann doch ein wenig differenzierter: Lassen wir mal auf beiden Seiten die Wahlergebnisse (Wahlfaelschungen) aus dem Spiel und konzentrieren uns auf das zuvor und nach den Wahlen. OK, ich lese so gut wie keine amerikanische Medien, doch ist mir nicht bekannt, dass Personen in den USA, welche bspw. ein Bild von ihrem Favoriten im Balkon/Loggia haengen haben von der Polizei abgeholt und gerichtlich zu Geldstrafen, oder gar Gefaengnis verurteilt werden bzw. worden sind. Auch ist mir nicht bekannt, dass durch eine gegnerische Partei, oder durch die Staatsgewalt Journalisten fuer laengere Zeit inhaftiert werden bzw. wurden. Ob Personen, welche sich mit einer Flagge seines Favoriten bestueckt spazieren gehen, von der Justiz eingebunkert werden ist mir ebenfalls nicht bekannt. Es gaebe noch Vieles mehr aufzuzaehlen und zu erwaehnen, was sich demokratisch in den USA versus BY unterschiedlich abspielt bzw. abgespielt hat und moeglicherweise noch abspielen wird.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12520
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Belarus

Beitrag von Norbert » Dienstag 19. Januar 2021, 14:07

Gute Argumentation.

lausi
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 527
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 22:09
Wohnort: Oberlausitz/Kirovskaja Obl.

Re: Belarus

Beitrag von lausi » Dienstag 19. Januar 2021, 19:45

kamensky hat geschrieben:
Dienstag 19. Januar 2021, 07:14
OK, ich lese so gut wie keine amerikanische Medien, doch ist mir nicht bekannt, dass Personen in den USA, welche bspw. ein Bild von ihrem Favoriten im Balkon/Loggia haengen haben von der Polizei abgeholt und gerichtlich zu Geldstrafen, oder gar Gefaengnis verurteilt werden bzw. worden sind. Auch ist mir nicht bekannt, dass durch eine gegnerische Partei, oder durch die Staatsgewalt Journalisten fuer laengere Zeit inhaftiert werden bzw. wurden. Ob Personen, welche sich mit einer Flagge seines Favoriten bestueckt spazieren gehen, von der Justiz eingebunkert werden ist mir ebenfalls nicht bekannt. Es gaebe noch Vieles mehr aufzuzaehlen und zu erwaehnen, was sich demokratisch in den USA versus BY unterschiedlich abspielt bzw. abgespielt hat und moeglicherweise noch abspielen wird.
In den sogenannten Demokratien" werden die Probleme mittlerweile eleganter gelöst, da muss sich sie Staatsgewalt nicht die Finger schmutzig machen. Da kann Russland noch viel lernen...
Nur einige Beispiele:
Trump-Anhäner erschossen
Gewerkschafter schwer verletzt
AFD-Politiker niedergeschlagen
Teilnehmer an Anti-Merkel-Demo verletrzt
Haus von AFD-Politiker beschmiert
Unbekannte beschmieren Wohnhaus von AfD-Politiker
Auto von Frauke Petry in Leipzig in Brand gesetzt
Brandanschlag auf Auto von AfD-Sprecher
“Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!”
- Immanuel Kant



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12520
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Belarus

Beitrag von Norbert » Mittwoch 20. Januar 2021, 02:26

Ach lausi, wenn überhaupt hat man dies doch von Russland gelernt. Nur, dass es in Russland gleich richtig durchgezogen wird, siehe Politkovskaya schon vor über einem Jahrzehnt.

Aber nehmen wir ein Beispiel: Dass das Auto von Petry brennt, ist angesichts vieler gewaltbereiter Linker jetzt nicht so verwunderlich. Da nun die manipulative Kraft der Staatsgewalt dahinter zu vermuten, ist auch schon sehr spannend. (Ich würde mich zwar als links verorten, verurteile so etwas aber dennoch. Völlig sinnlos und auch nicht zielführend.)

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2226
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Belarus

Beitrag von kamensky » Mittwoch 20. Januar 2021, 07:54

lausi hat geschrieben:
Dienstag 19. Januar 2021, 19:45

In den sogenannten Demokratien" werden die Probleme mittlerweile eleganter gelöst, da muss sich sie Staatsgewalt nicht die Finger schmutzig machen. Da kann Russland noch viel lernen...
Nur einige Beispiele:
Trump-Anhäner erschossen
Gewerkschafter schwer verletzt
AFD-Politiker niedergeschlagen
Teilnehmer an Anti-Merkel-Demo verletrzt
Haus von AFD-Politiker beschmiert
Unbekannte beschmieren Wohnhaus von AfD-Politiker
Auto von Frauke Petry in Leipzig in Brand gesetzt
Brandanschlag auf Auto von AfD-Sprecher
Danke fuer deine Urls

Doch erkenne ich in keinem eine Parallele zu den von mir geposteten Beispielen. Bsp: Das Aufhaengen auf deinem Balkon, oder in deiner Loggia, meinetwegen einer AFD Flagge zieht eine Geldstrafe, oder gar Gefaengnisstrafe mit sich. Oder fuer die Kuendigung (Aufloesung) deines Arbeitsvertrags mit dem Arbeitgeber aus Gruenden der fuer den Stelleninhaber inakzeptablen politischen Situation, zieht Geld- und Gefaengnisstrafen mit sich. Beispiele dieser Art aus demokratischen Staaten waeren interessant zu lesen.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2226
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Belarus

Beitrag von kamensky » Mittwoch 20. Januar 2021, 10:23

Weshalb spricht da Russland von einer Provokation?

https://news.tut.by/economics/715553.html

Im UN-Sicherheitsrat kann ein jedes Mitglied seine Anliegen (ob berechtigt, oder nicht) zuerst einmal einbringen. Darueber hat kein Mitglied das Recht, dies zuerst einmal als Provokation zu bewerten. Belarus und Russland werden irgendwann erkennen und akzeptieren muessen, dass werder sie, noch andere Staaten (was einigen jedoch auch schwer zufallen scheint) im Alleingang ueber Rechte und Pflichten der Weltordnung entscheiden koennen. Zudem sollte man von Praesidenten erwarten duerfen, dass nicht der Souveraen die Untertanen eines Praesidenten ist, sondern der Praesident der Untertan seines Volkes, welches jenem die Lebensgrundlage finanziert!

Ueber vermeintliche Koenige und das Volk

Es gab eine Zeit, da schauten die Koenige zu ihrem Volk, weil sie wussten, dass sie ohne Volk keine Koenige sein konnten.
Heute kaufen und verkaufen die Koenige dieser Welt die Voelker zu ihren Zwecken, und stuerzen sich von Macht betrunken in den vom Volk errungenen Reichtum - vergessen, dass ihre Existenz mit dem untergehenden Volk verloren geht.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

lausi
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 527
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 22:09
Wohnort: Oberlausitz/Kirovskaja Obl.

Re: Belarus

Beitrag von lausi » Mittwoch 20. Januar 2021, 13:52

kamensky hat geschrieben:
Mittwoch 20. Januar 2021, 07:54
Doch erkenne ich in keinem eine Parallele zu den von mir geposteten Beispielen. Bsp: Das Aufhaengen auf deinem Balkon, oder in deiner Loggia, meinetwegen einer AFD Flagge zieht eine Geldstrafe, oder gar Gefaengnisstrafe mit sich. Oder fuer die Kuendigung (Aufloesung) deines Arbeitsvertrags mit dem Arbeitgeber aus Gruenden der fuer den Stelleninhaber inakzeptablen politischen Situation....
Beispiele dieser Art aus demokratischen Staaten waeren interessant zu lesen.
Wie Recht hatte der große Vorsitzende: "Bestrafe einen, erziehe hundert".
Das Zusammenschlagen, Abfackeln des Autos oder Beschmieren des Hauses ist viel wirksamer (und teuerer für den Betroffenen) als eine Geldstrafe.
Dazu kommt noch der Vorteil, dass der Betroffene nicht über den Rechtsweg dagegen vorgehen kann.

Beispiele für berufliche Behinderungen (nur einige genannt):
ZDF-Chefredakteur muss gehen, war zu unabhängig
Chef der Filmförderung gefeuert wegen Mittagessens mit AfD-Politiker
Chef des Verfassungsschutzes gefeuert, weil er Merkel beim Lügen erwischte
Ostbeauftragter gefeuert, weil er dem gewählten MP gratulierte
Norbert hat geschrieben:
Mittwoch 20. Januar 2021, 02:26
Aber nehmen wir ein Beispiel: Dass das Auto von Petry brennt, ist angesichts vieler gewaltbereiter Linker jetzt nicht so verwunderlich. Da nun die manipulative Kraft der Staatsgewalt dahinter zu vermuten, ist auch schon sehr spannend.
Dann fragen wir uns doch mal, wer die gewaltbereite Linke finanziert?
Die neue Milliarde ist nur die Spitze des Eisbergs. Schon seit Jahren fließen Milliarden aus dem SPD-Ministerium BMFSFJ an diese Strukturen.
Wer sieht denn weg bei linker Gewalt, sei es in Berlin, in Leipzig oder anderswo.
Auffällig ist, dass ssich die linke Gewalt überwiegend in links-regierten Städten abspielt.
“Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!”
- Immanuel Kant

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2226
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Belarus

Beitrag von kamensky » Mittwoch 20. Januar 2021, 14:23

ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.



Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“