Charlotte Roche und russische Brücke

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2515
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Charlotte Roche und russische Brücke

Beitrag von m5bere2 » Donnerstag 9. April 2020, 08:21

bella_b33 hat geschrieben:
Donnerstag 9. April 2020, 00:02
PCs filtern YT Werbung weg?
Ich habe im Browser uBlock, habe noch nie Werbung auf YT gesehen, bis sie mich irgendwann auf dem Telefon anbrüllte oder ich auf der letzten Neujrahresfeier in der Uni Musik auf Youtube anmachen wollte, die immer durch Werbung unterbrochen wurde. Ich war sehr überrascht, dass es da Werbung gibt. :-D



kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1864
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Charlotte Roche und russische Brücke

Beitrag von kamensky » Donnerstag 9. April 2020, 08:42

m5bere2 hat geschrieben:
Donnerstag 9. April 2020, 08:21
bella_b33 hat geschrieben:
Donnerstag 9. April 2020, 00:02
PCs filtern YT Werbung weg?
Ich habe im Browser uBlock, habe noch nie Werbung auf YT gesehen, bis sie mich irgendwann auf dem Telefon anbrüllte oder ich auf der letzten Neujrahresfeier in der Uni Musik auf Youtube anmachen wollte, die immer durch Werbung unterbrochen wurde. Ich war sehr überrascht, dass es da Werbung gibt. :-D
Auch ich nutze uBlock und bin sehr zufrieden damit. Manchmal kommt, oft bei Online-Medien die Mitteilung, dass man doch bitte den Werbeblocker deaktivieren soll, oder die aufgerufene Seite wird mit einem Overlay unleserlich gemacht. Doch meist hilft da ein Rechtsklick und dann " Element blockieren " und so das Overlay manuell entfernen und Gut ist!! :D
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12153
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Charlotte Roche und russische Brücke

Beitrag von Norbert » Donnerstag 9. April 2020, 17:00

Da frage ich mich immer: Wovon lebt Ihr eigentlich? Wer zahlt Euer Einkommen? Ich lebe von IT.

Und aus irgendeinem Grund denken alle, die Inhalte im Internet fallen vom Himmel. Wieso bezahlt Ihr eigentlich im Supermarkt? Könnte man doch auch einfach eine Maske aufsetzen, reinrennen und kostenlos alles mitnehmen? Und bitte KO-Spray mitnehmen, damit man von diesen lästigen Security-Menschen nichts bemerkt!

Wenn Ihr keine Werbung wollt, dann zahlt gefälligst für die Inhalte. Es gibt Leute, die leben von dieser Werbung.

(Ja, ich zahle sogar für mein E-Mail-Konto, damit es werbefrei ist.)

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1864
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Charlotte Roche und russische Brücke

Beitrag von kamensky » Donnerstag 9. April 2020, 17:18

Norbert hat geschrieben:
Donnerstag 9. April 2020, 17:00
Da frage ich mich immer: Wovon lebt Ihr eigentlich? Wer zahlt Euer Einkommen? Ich lebe von IT.

Und aus irgendeinem Grund denken alle, die Inhalte im Internet fallen vom Himmel. Wieso bezahlt Ihr eigentlich im Supermarkt? Könnte man doch auch einfach eine Maske aufsetzen, reinrennen und kostenlos alles mitnehmen? Und bitte KO-Spray mitnehmen, damit man von diesen lästigen Security-Menschen nichts bemerkt!

Wenn Ihr keine Werbung wollt, dann zahlt gefälligst für die Inhalte. Es gibt Leute, die leben von dieser Werbung.

(Ja, ich zahle sogar für mein E-Mail-Konto, damit es werbefrei ist.)
Das ist richtig so, doch waehle und entscheide ich immer noch selbst, welche Werbung ich ansehen will und welche eben nicht. Und wen dann Werbung beinahe 50% einer Webseite belegen, mit blinkenden und sich stets veraendernden Farben, Infos usw. , dann werden diese genau wie die Werbung in der heimische Post verbannt. Am Briefkasten zuhause prangert ebenfalls ein Kleber mit der Aufschrift "Werbung unerwuenscht ". Ist halt trotzdem Werbung im Briefkasten, landet diese ungesehen im Altpapier!!

Betreffend Supermarkt: Ich kaufe mir jene Produkte, welche ich zu dem Zeitpunkt benoetige. Nicht einmal Aktionen koennen mich verleiten. Und wen ich nach einem Non-Food Produkt suche, dann dies gezielt und von zuhause aus im Internet. Fuer was, also brauche ich die nervige Werbung?? Meine Auftraggeber, welche mich fuer meine Arbeit bezahlen, machen auch Werbung, aber diese gezielt und branchenbedingt auf eventuelle neue Kundschaft. Natuerlich machen dies die Werbespamer ebenfalls, doch ist es ein Unterschied des Wie und Wo und vor allem des wie oft!!
Zuletzt geändert von kamensky am Donnerstag 9. April 2020, 20:32, insgesamt 2-mal geändert.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4625
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Charlotte Roche und russische Brücke

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 9. April 2020, 18:29

@Norbert, Dein Aufschrei ist verständlich, aber meiner Meinung nach nicht richtig. Man sollte für das bezahlen, was man konsumiert. Also meinetwegen YT. Es wäre richtiger, wenn YT nicht mehr kostenfrei angeboten würde. Dafür dann ohne Werbung. Um ein ganz blödes Beispiel zu nehmen: ARD und ZDF. Es stimmt schon, Werbung als solche ist nervig, insbesondere wenn sie den Rahmen sprengt. Wie auch SAT, RTL und Konsorten, wo es mittlerweile unmöglich ist, einen Film zu genießen.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4625
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Charlotte Roche und russische Brücke

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 9. April 2020, 18:31

kamensky hat geschrieben:
Donnerstag 9. April 2020, 17:18
des Wie viels!!
Für einen Sprachwissenschaftler ein Juwel... :pirat:
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1864
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Charlotte Roche und russische Brücke

Beitrag von kamensky » Donnerstag 9. April 2020, 18:50

Wladimir30 hat geschrieben:
Donnerstag 9. April 2020, 18:31
kamensky hat geschrieben:
Donnerstag 9. April 2020, 17:18
des Wie viels!!
Für einen Sprachwissenschaftler ein Juwel... :pirat:
Hast ja Recht !! Aber wen du schon tadelst, dann waere auch ein Verbesserungsvorschlag angebracht! Und vergiss nicht, dass meine Muttersprache Franzoesisch ist. Da gibt es dann schon Ab und An solche Verpatzer!
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2515
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Charlotte Roche und russische Brücke

Beitrag von m5bere2 » Donnerstag 9. April 2020, 19:55

Norbert hat geschrieben:
Donnerstag 9. April 2020, 17:00
Wenn Ihr keine Werbung wollt, dann zahlt gefälligst für die Inhalte. Es gibt Leute, die leben von dieser Werbung.
Wenn es denn nur Werbung wäre ... früher war es mal ein Banner hier oder da. Dann wurden es Popups. Dann vereinnahmte Werbung ein Drittel des Bildschirms, dann spielte sie ungefragt Musik oder Ton ab oder blockierte Inhalte. Und das ist schon eine Frechheit. In dem Falle ist es für den Werbeschaltenden fast schon besser, dass ich seine Werbung blockiere, denn sonst würde ich seine Produkte schon aus Prinzip nicht kaufen, bei der Belästigung.

Wie findest du es, dass in russischen Einkaufszentren manchmal Außenlautsprecher die ganze Straße mit Werbung beschallen? Scheiße, oder? Oder früher in der Moskauer U-Bahn die Dauerbeschallung mit Werbung. Gut, dass das weg ist, oder? Werbeplakate an der Rolltreppe, ok ... aber Dauerbeschallung? Oder Werbeplakate quer über Fußgängeralleen? Scheiße, oder? Und genau auf diesem Niveau bewegt sich Werbung auf Webseiten oder Youtube!

Zudem schaufeln mir Werbeanbieter Code und Skripte von Drittanbietern auf den Rechner, und geben dem Drittanbieter Daten über mich preis. Denn
die Webseiten, die die Werbung schalten, kontrollieren oft in keiner Weise, welcher Code und welche Werbung da eingebunden wird. Der für Werbung nachgeschaufelte Code übersteigt oft den Umfang des eigentlichen Inhaltes um ein Vielfahres. Werbung zu blockieren ist damit schon aus Sicherheitsgründen geboten.

Ja, so haben die schwarzen Schafe der Werbeeanbieter (leider die Mehrheit) den anständigen Geschäftsteilnehmern das Geschäft verdorben. Wenn Werbung wieder mehrheitlich dezent wird, dann können auch die Adblocker wieder einpacken.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4625
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Charlotte Roche und russische Brücke

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 9. April 2020, 20:54

kamensky hat geschrieben:
Donnerstag 9. April 2020, 18:50
Hast ja Recht !! Aber wen du schon tadelst,
Mei, wieso sich gleich auf den Schlips getreten fühlen? Woher die Meinung, dass ich tadeln würde?
dann waere auch ein Verbesserungsvorschlag angebracht!
Wieso verbessern, was doch ganz witzig und nett ist?
Und vergiss nicht, dass meine Muttersprache Franzoesisch ist.
Das vergesse ich nicht, einfach weil ich es nicht gewusst habe.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1864
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Charlotte Roche und russische Brücke

Beitrag von kamensky » Donnerstag 9. April 2020, 21:38

Wladimir30 hat geschrieben:
Donnerstag 9. April 2020, 20:54
kamensky hat geschrieben:
Donnerstag 9. April 2020, 18:50
Hast ja Recht !! Aber wen du schon tadelst,
Mei, wieso sich gleich auf den Schlips getreten fühlen? Woher die Meinung, dass ich radeln würde?
dann waere auch ein Verbesserungsvorschlag angebracht!
Wieso verbessern, was doch ganz witzig und nett ist?
Und vergiss nicht, dass meine Muttersprache Franzoesisch ist.
Das vergesse ich nicht, einfach weil ich es nicht gewusst habe.
Nein, habe mich deswegen nicht auf den Schlips getreten gefuehlt, dafuer braucht es schon ein "viels" mehr!

Der mit dem .....radeln ist gut :)

Jo mai, keine Ursache, denn dann weisst du es jetzt halt verspaetet ab gruen Donnerstag 2020 ;)
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“