Winter in Russland

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8997
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Winter in Russland

Beitrag von m1009 » Donnerstag 2. Januar 2020, 07:41

bella_b33 hat geschrieben:
Dienstag 31. Dezember 2019, 12:27
Und Emmi hat's denn auch was gebracht? Dann hast Du jetzt immer brav gute 220V anliegen, so wie wir(ich mess immer so zwischen 222 und 223V)?
Stabile 208 V. Kannste nicht meckern. Nach GOST sind 200 bis 240 zulaessig.

Und. Der Regel-Strom-Verbraucher (ausser LED) ist/muss/soll auf 220/230 = +/- 10% ausgelegt worden sein.
Und. Meine Stabis bleiben trotzdem am Netz.



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4775
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Winter in Russland

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 2. Januar 2020, 10:03

Stabilisator ist schon ne feine Sache. Kühlschrank macht keine Macken mehr, der war da am empfindlichsten gegen dieses Auf und Ab.

Auf die neuen Leitungen warten wir schon lange. Mal sehn, ob sich da mal was tut
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11427
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Winter in Russland

Beitrag von bella_b33 » Freitag 3. Januar 2020, 00:22

Wladimir30 hat geschrieben:
Donnerstag 2. Januar 2020, 10:03
Stabilisator ist schon ne feine Sache
Ich bin in dem Zusammenhang froh, recht nah an der ziemlich neuen Trafostation zu wohnen...es schwankt recht selten. Ich habe nur 2 USVs an den Heizungen und z.B. Torantrieben der Häuser....plus nen 8kw Moppel für längere Ausfälle.
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Jens
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 79
Registriert: Montag 1. September 2014, 18:01
Wohnort: Tbilisi
Kontaktdaten:

Re: Winter in Russland

Beitrag von Jens » Dienstag 14. Januar 2020, 02:32

Frohes altes neues Jahr ... falls ihr das in RU auch feiert. :)

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 801
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Winter in Russland

Beitrag von Bobsie » Dienstag 14. Januar 2020, 11:01

Danke, wir feiern schon :D :D :D



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8997
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Winter in Russland

Beitrag von m1009 » Freitag 1. Mai 2020, 09:36

bella_b33 hat geschrieben:
Freitag 3. Januar 2020, 00:22
Ich habe nur 2 USVs an den Heizungen und z.B. Torantrieben der Häuser....plus nen 8kw Moppel für längere Ausfälle.
Gestern gleich 2x ohne Bild und Ton. 11 bis 14 Uhr. Kind 1.0 kam mit der Info, der Computer piept mal wieder. Also Strom weg. Und Homeschule ohne Strom ist schlecht.... Das 2. Mal zwischen 21:30 und 23 Uhr. Nach dem zweitem Mal ist auch die Spannung eingebrochen. Statt sommerlichen 215V, nur noch 180V....

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3677
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Winter in Russland

Beitrag von Axel Henrich » Sonntag 3. Mai 2020, 03:52

2 x 100 Watt PV Module in die Sonne gehängt, über nen Laderegler nen 100er Bleiakku dran und es läuft weitgehend unabhängig ... ;)

-ah-

Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“