Russische Staatsbürgerschaft - Temporär

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

semion
Anfänger/in
Beiträge: 6
Registriert: Montag 28. Dezember 2015, 02:24

Russische Staatsbürgerschaft - Temporär

Beitrag von semion » Montag 28. Dezember 2015, 02:47

Hallo liebe Gemeinde,

ich bin geborener Deutscher und lebte einige Jahre mit einer seit 2002 in Deutschland lebenden Spätaussiedlerin.
2007 wurde unser gemeinsamer Sohn geboren, der jetzt nach unserer Trennung bei seiner Mutter lebt.

Kürzlich trat nun die Mutter mit einer Bitte an mich heran.
Sie möchte, dass unser Sohn die russische Staatsbürgerschaft beantragt. In irgendeiner Weise gibt es dafür wohl Geld vom russischen Staat. In Zahlen sind es ca. 5.000 – 10.000 Euro einmalig. Mit 18 könne er ja dann die russische Staatsbürgerschaft wieder abgeben und die deutsche beantragen.

Ohne meine persönlichen Gedanken und Bedenken hier darzulegen, würde ich gerne eure Meinung dazu hören.
Hat bereits jemand Erfahrungen in dieser Richtung gemacht oder wie sind generell eure Gedanken dazu?

LG
Semion



leonidas
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 158
Registriert: Montag 2. November 2015, 16:44

Re: Russische Staatsbürgerschaft - Temporär

Beitrag von leonidas » Montag 28. Dezember 2015, 11:45

ich finde es immer wieder erfrischend, wie einfach doch wirkliche Hintergründe dargestellt werden.
Es geht seiner Verflossenen ja nicht um die Verbindung ihres Sprößlings mit dem Land der Mutter, sondern um Bares, um Penunse, um Kröten.
Und die Bitte der Verflossenen an ihn,ist schon ein Beitrag besonderer Art.-
Soll sie doch selber klar kommen, wie sie ihre schnöde Absicht umsetzen will.

Ich bin fest davon überzeugt, dass das Mädchen die Info über Geldzahlungen von der Freundin einer Freundin hat, die von einer anderen Freundin so etwas gehört hätte, wie so vieles, was aus der sehr häufig uninformierten russichen Weiblichkeit kommt, und wohl auch auf Teile der Männlichkeit ansteckend ist.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2388
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Russische Staatsbürgerschaft - Temporär

Beitrag von m5bere2 » Montag 28. Dezember 2015, 12:18

semion hat geschrieben:Sie möchte, dass unser Sohn die russische Staatsbürgerschaft beantragt. In irgendeiner Weise gibt es dafür wohl Geld vom russischen Staat.
Vor allem gibt es dann russische Wehrpflicht.
Mit 18 könne er ja dann die russische Staatsbürgerschaft wieder abgeben und die deutsche beantragen.
Nichts einfacher als das! Und wenn es nicht rechtzeitig klappt, dann ab in die Kaserne nach Magadan oder Kamtschatka. Letzteres soll ja landschaftlich sehr reizvoll sein. ;-)
Hat bereits jemand Erfahrungen in dieser Richtung gemacht oder wie sind generell eure Gedanken dazu?
Wo ist denn der Lebensmittelpunkt des Sohnes? Deutschland oder Russland? Kann er evtl. beide Staatsbürgerschaften haben?

Meine Tochter hat beide, aber wenn ihr die russische Beantragt, muss man aufpassen, dass die Deutsche nicht verloren geht, wenn das Kind nur beim ausländischen Elternteil lebt...

Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1333
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: Russische Staatsbürgerschaft - Temporär

Beitrag von fugen » Montag 28. Dezember 2015, 12:40

Wenn du doch deutscher bist und deine Frau deutsche und russin dann kann dein Sohn beide staatsbürgerschaften haben ohne sich entscheiden zu müssen.

Welches Geld, evtl материнский капитал?, meint deine ex-Frau?
Gibt es erst ab dem zweiten Kind usw

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8620
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Russische Staatsbürgerschaft - Temporär

Beitrag von m1009 » Montag 28. Dezember 2015, 12:51

Welches Geld, evtl материнский капитал?
Wuerde, von der Summe her, passen...



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4456
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Russische Staatsbürgerschaft - Temporär

Beitrag von Wladimir30 » Montag 28. Dezember 2015, 13:01

Klar, um die notwendige Anzahl der Kinder hierfür vorzuweisen, muß nun also noch ein früheres Kind schnell mal eingebürgert werden.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1333
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: Russische Staatsbürgerschaft - Temporär

Beitrag von fugen » Montag 28. Dezember 2015, 13:25

m1009 hat geschrieben:
Welches Geld, evtl материнский капитал?
Wuerde, von der Summe her, passen...
Ob die weiß, dass es nur für bestimmte Zwecke verwendet werden darf???
Ist bestimmt wieder nur сарафанное радио und jemand hat wohl vergessen die Hälfte zu erzählen :-))

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4456
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Russische Staatsbürgerschaft - Temporär

Beitrag von Wladimir30 » Montag 28. Dezember 2015, 13:51

fugen hat geschrieben:Ob die weiß, dass es nur für bestimmte Zwecke verwendet werden darf???
Ist bestimmt wieder nur сарафанное радио und jemand hat wohl vergessen die Hälfte zu erzählen :-))
Hihi, stimmt. da hab ich noch gar nicht dran gedacht. Und das wird ja wohl auch kontrolliert.

Vielleicht aber wurde das sogar erzählt, so nach dem Motto: "Aber na ja, da fällt uns dann schon was ein."
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3123
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Russische Staatsbürgerschaft - Temporär

Beitrag von Saboteur » Montag 28. Dezember 2015, 14:19

Sollte deine Frau die russische Staatsbürgerschaft haben kann euer Sohn - neben der deutschen - auch die russische Staatsbürgerschaft bekommen. Sollte sie mittlerweile die deutsche Staatsbürgerschaft haben ist es -glaube ich- nicht ganz so einfach.

Es hört sich so an, als wenn Sie das матерински капитал im Auge hat. Das gibt es für bestimmte Zwecke bei Aufenthalt/Lebensort in der Russischen Förderation. Es kann sein, dass sie dann trotz der Staatsbürgerschaft nicht berechtigt ist dieses Geld zu bekommen. An der Staatsbürgerschaft hängen aber neben den Rechten auch noch Pflichten. Darüber würde ich mich noch informieren und genau abwägen. Ich finde die Idee an sich gar nicht so dumm, bezweifel aber, dass sie berechtigt ist, das Geld zu bekommen.
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8620
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Russische Staatsbürgerschaft - Temporär

Beitrag von m1009 » Montag 28. Dezember 2015, 15:46

Und das wird ja wohl auch kontrolliert.
Nix Bar. Niemals... Kannst es in Bargeld umwandeln, jedoch strafbar.



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“