Rubel trudelt wieder

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Rubel trudelt wieder

Beitrag von zimdriver » Dienstag 2. Februar 2016, 13:54

Doktorskaya! Ihr könnt aber auch Sachen essen. Die wird doch nur auf Bezugsschein verkauft, unter Vorlage von Stillausweis, zahnärztlicher Bescheinigung oder nach durchlittener Schwersterkrankung. Das ist doch keine Wurst.
Bei uns reichen die erlaubten 5 kg +/- Toleranzen immer von einem Flug zum nächsten. Seitdem es in der Metro nur noch russische Salami gibt, Käse nur begrenzt, muss ich immer genug Platz einplanen. Zum Glück wurde georgischer Wein von den Obersanitätern freigegeben. Dieses erlaubte Freigepäck wird nun durch Lebensmittel gefüllt. Brot kaufen wir hier, ja, Fleisch, Obst auch und Gemüse. Aber weder auf dem Markt noch im Alyie Parusa ist die Auswahl besonders frisch. Der früher sehr grosse Gemüse- und Obstbereich im AP wurde mit jedem Sanktionsmonat kleiner. Am besten ist immer noch der schwimmende Fisch beim Markthändler, der vor eigenen Augen zerlegt wird.



Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2827
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Rubel trudelt wieder

Beitrag von Berlino10 » Dienstag 2. Februar 2016, 14:24

zimdriver hat geschrieben:Zum Glück wurde georgischer Wein von den Obersanitätern freigegeben.
Gab/Gibt es in Moskau keinen aus Abchasien?

louise
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 238
Registriert: Freitag 13. Februar 2015, 22:15

Re: Rubel trudelt wieder

Beitrag von louise » Dienstag 2. Februar 2016, 14:31

zimdriver hat geschrieben: Am besten ist immer noch der schwimmende Fisch beim Markthändler, der vor eigenen Augen zerlegt wird.
An dem 'Goldfisch' im Wasserglas für die Moskowiten war doch etwas Wahres dran............. ;)
"[n]o set of mutually inconsistent observations can exist for which some human intellect cannot conceive a coherent explanation, however complicated."

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11326
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Rubel trudelt wieder

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 2. Februar 2016, 14:41

zimdriver hat geschrieben:Doktorskaya! Ihr könnt aber auch Sachen essen. Die wird doch nur auf Bezugsschein verkauft, unter Vorlage von Stillausweis, zahnärztlicher Bescheinigung oder nach durchlittener Schwersterkrankung. Das ist doch keine Wurst.
Bei uns reichen die erlaubten 5 kg +/- Toleranzen immer von einem Flug zum nächsten. Seitdem es in der Metro nur noch russische Salami gibt, Käse nur begrenzt, muss ich immer genug Platz einplanen.
Meine ehrliche Meinung dazu: Wer keine Sorgen hat, der macht sich welche. Ich hab noch nie Wurst und Käse von einer Reise mit heim gebracht. Ich find die Salamis und Fleischwurstarten schon recht gut. Man muss da durch "Trial &Error" halt herausfinden, was man kauft.
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Kamtschatkakarl
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 170
Registriert: Samstag 20. August 2011, 10:44
Wohnort: St. Petersburg und Prien am Chiemsee

Re: Rubel trudelt wieder

Beitrag von Kamtschatkakarl » Dienstag 2. Februar 2016, 16:15

gerade ganzen 6-Liter-Topf voller Rigatoni gekocht, Kaese rein zum Schmelzen, was sehe ich??

Putzfrau hat verschimmelten Kaese gekauft, steht zwar Gouda drauf, ist aber Weissrussland drin.

Den ganzen Topf voll weggeworfen. Putzfrau ist gelernte Koechin, nur nebenbei. [puh] [Danke] :reiter:

Also, in Petersburg fehlt schon Qualitaet und Vielfalt an Lebensmitteln.

Waere doch bloss der Schroeder am Ruder geblieben, ich bin mir sicher,
dass Russen und Deutsche keine Visa mehr braeuchten und dieser ganze
Sanktions- und Gegensanktionsscheiss nie im Leben bestuende.

Wo ist Wendepunkt vom Rubelkurs? Wann greift Zentralbank ein,
wie stark ist Effizienz?



Benutzeravatar
saransk
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 461
Registriert: Sonntag 13. November 2011, 01:25
Wohnort: Augsburg / Saransk

Re: Rubel trudelt wieder

Beitrag von saransk » Dienstag 2. Februar 2016, 18:31

Kamtschatkakarl hat geschrieben:Putzfrau hat verschimmelten Kaese gekauft, steht zwar Gouda drauf, ist aber Weissrussland drin.
Das ist es ja, was ich sagen wollte, aber nicht so richtig rübergekommen ist. Gouda sollte aus Holland sein, Kagor aus Georgien und Alönka Schokolade nur aus Russland. Das was hier unter diesem Namen angeboten wird, ist nämlich genauso schmackhaft wie der Gouda aus Belarus.
Kamtschatkakarl hat geschrieben:Wo ist Wendepunkt vom Rubelkurs?
Der derzeitige Rubelkurs hat ja nur bedingt etwas mit der Sanktionsspielerei zu tun. Er ist eher ein Spiegelbild aus nicht richtig nachvollziehbarem Ölpreisverfall und der gesamtwirtschaftlichen Situation Russlands. Da aber die Weltwirtschaft und auch die Finanzmärkte mittlerweile extrem verflochten sind, wird sich an der Gesamtsituation wohl erstmal nichts ändern.

Benutzeravatar
werner
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1283
Registriert: Samstag 15. November 2003, 05:42
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Rubel trudelt wieder

Beitrag von werner » Dienstag 2. Februar 2016, 18:38

Waere doch bloss der Schroeder am Ruder geblieben, ich bin mir sicher,
dass Russen und Deutsche keine Visa mehr braeuchten und dieser ganze
Sanktions- und Gegensanktionsscheiss nie im Leben bestuende
Ach Karl aus Kamtschatka, dieser Satz ist so was von herzergreifend !
Vielen dank für die guten Worte ;)
https://www.tripadvisor.de/members/Baranowka

"Uns findet man in jedem Winkel der Erde, wir sind im Auftrag des Herr`n"

Kamtschatkakarl
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 170
Registriert: Samstag 20. August 2011, 10:44
Wohnort: St. Petersburg und Prien am Chiemsee

Re: Rubel trudelt wieder

Beitrag von Kamtschatkakarl » Dienstag 2. Februar 2016, 20:10

rubeli, rubbela:

WANN ist BEP?

Wann wechseln?

Bei 90? Bei 100? f''(x) [genau] S) =0?

Gier nicht fressen Hirn auf mein.

Aber zum Verschenken habe ich nichts im Moment!

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12153
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Rubel trudelt wieder

Beitrag von Norbert » Donnerstag 4. Februar 2016, 08:28

m5bere2 hat geschrieben:Ich habe gerade die Eltern zu Besuch. Die rennen extra in den Gigant, um Almette-Brotaufstrich zu kaufen, und kaufen die dreimal so teuren Importmöhren, weil die weniger dreckig sind. Und wenn ich dann frage, warum sie die dreimal so teuren Möhren kaufen, gibt es nur "ach, das sind doch nur x Euro, das kosten die doch bei uns auch!".

Ich sehe bei vielen Produkten aus Prinzip nicht ein, warum ich die Westwaren kaufen soll, wenn es vergleichbare lokale Produkte zum halben Preis gibt. Außer bei Käse vielleicht, aber da habe ich ja die Wahl nicht. :D ... und inzwischen bin ich auch mit dem Sowjetski aus dem Altai ganz zufrieden.
"Inzwischen ganz zufrieden" ist aber was ganz anderes als "vergleichbar", oder? Und da muss ich sagen: Beim Essen möchte ich nicht sparen. Ich sehe Essen nicht nur als nötiges Übel, sondern möglichst als Genuss. Ich habe nur ein Leben und dieses möchte ich genießen. Und deswegen möchte ich verschiedene Käsesorten auf dem Tisch haben, deren Unterschied nicht zwischen total geschmacklos und weitgehend geschmacklos sein sollte. Ein Käse sollte würzig sein, oder nussig, gern auch mal mild. Aber eben nicht durchgängig fad.

Ehe ich Geld spare, gebe ich es lieber für gutes Essen aus. Und spare dafür an anderen Stellen (Auto, Technik, Klamotten, ...).

Zu Almette vergleichbaren lokalen Käse? Ja, es gibt so einen aus dem Altai ohne Deckel, aber der kostet dasselbe und ist dabei aber weniger luftig. Davon ganz abgesehen, dass Almette in Russland produziert wird.

Kamtschatkakarl
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 170
Registriert: Samstag 20. August 2011, 10:44
Wohnort: St. Petersburg und Prien am Chiemsee

Re: Rubel trudelt wieder

Beitrag von Kamtschatkakarl » Donnerstag 4. Februar 2016, 13:34

also Wurst und Fleisch sowie Kaese kriegt Russischmann nicht hin.

Das schmeckt alles - nach nichts. [roulette]

Die allerallerteuerste russische Salami kostet 1.200 RUB / kg,
sowas gibt es in Dland vsl. beim Grabbeltisch von Lidl oder Norma
fuer die Haelfte. Wobei ich Wurst nur beim Metzger einhole.

Legt da mal ungarische Herz oder Pik daneben......

Ganz aehnlich Schinken, das schmeckt doch nach Nullkommanull.

Und dass man Rinderfilet, wenn es das ueberhaupt 1 X gibt pro Woche, nicht
sofort in die Pfanne schmeisst, weil es dann zaeh ist wie Autoreifen,
sondern 14 Tage abhaengen muss, ist hier auch noch nicht angekommen. :karate:



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“