Trendwende beim Rubel?

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2388
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von m5bere2 » Samstag 10. Dezember 2016, 04:34

Da ist einfach nur der Euro am Abkacken, ein Euro ist nur noch 1,05 USD. ;)

Und dann natürlich die steigenden Ölpreise, weil die sich bei der OPEC endlich geeinigt haben.



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8621
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von m1009 » Samstag 10. Dezember 2016, 08:44

Ich kann mich noch an USD/DM erinnern... 1:3,2 ... das war irgendwann in den Achtzigern.... :D

Benutzeravatar
Bluewolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 335
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von Bluewolf » Montag 12. Dezember 2016, 16:13

Ich kann mich noch an USD/DM erinnern... 1:3,2 ... das war irgendwann in den Achtzigern.... :D
Das gabs seit den 70ern mehrmals. Allerdings gabs auch Jahre wo der Kurs lustig zwischen 1,8 und 3,6 geschwankt hat. Goldgräberzeiten für Amerikaurlaub, man musste nur den richtigen Zeitpunkt zum Wechseln erwischen ;)

aber schon wieder off Topic [run]

valya
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2016, 23:48
Kontaktdaten:

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von valya » Montag 19. Dezember 2016, 00:09

also ich denke, beim Rubel wird es in nächster Zeit weiter nach oben gehen, mit Trump wird es auch bald ein Ende der Sanktionen geben, das gibt dann einen kräftigen Schub.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8621
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von m1009 » Montag 19. Dezember 2016, 01:22

Kaum. Russland wird fuer Investoren nicht mehr bezahlbar. Schon mal auf die Gehaelter geschaut, was inzwischen in den Metropolen gezahlt wird? Die Preise sind in den letzten 3 Jahren um 40 bis 80% gestiegen.

Gestern mit der Metro DMO -SVO... Es haengen doch immer so Stellenausschreibungen der Metro in den Metrowaggons. Wagenfuehrer war in der Vergangenheit mit 40 bis 60.000 Rub angegeben. Nun wird schon 80 bis 120.000 gezahlt.



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2388
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von m5bere2 » Montag 19. Dezember 2016, 03:34

m1009 hat geschrieben:Schon mal auf die Gehaelter geschaut, was inzwischen in den Metropolen gezahlt wird? Die Preise sind in den letzten 3 Jahren um 40 bis 80% gestiegen.
Ist Nowosibirsk eine Metropole? Hier ist das nämlich nicht angekommen, es fallen teils nicht nur die Reallöhne sondern auch die nominellen, das Existenzminimum wird nominell herabgesetzt. Investoren können also noch in Nowosibirsk investieren. ;-)

Andererseits, die Mindestlöhne sind gestiegen, die Arbeitszeiten der Mitarbeiter wurden entsprechend gekürzt.
Wagenfuehrer war in der Vergangenheit mit 40 bis 60.000 Rub angegeben. Nun wird schon 80 bis 120.000 gezahlt.
Nehmen die da auch Mathematiker?

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8621
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von m1009 » Montag 19. Dezember 2016, 07:43

Aha. Bei Euch fallen die Loehne. Dann seit Ihr sicher eine russlandweite Ausnahme... ;) .. Willkommen in der Hoelle. :? ...

Kannst gern nach NN. Kommen. Neulich sah ich eine Anzeige im Magnit, Lagerarbeiter. Gehalt 60.000 Rub. Oder Verkaeufer an der Theke bei Lukoil. :D

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2388
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von m5bere2 » Montag 19. Dezember 2016, 08:03

m1009 hat geschrieben:Aha. Bei Euch fallen die Loehne. Dann seit Ihr sicher eine russlandweite Ausnahme... ;) .. Willkommen in der Hoelle. :? ...

Kannst gern nach NN. Kommen.
Du, mir ist in NN tatsächlich aufgefallen, dass nicht nur die Löhne höher sind, sondern auch das Essen in der Kaufhalle billiger. Jedenfalls ist bei euch das Brot für den selben Preis doppelt so groß wie bei uns. Und egal in welche Kaufhalle man da geht, das Obst ist nicht matschig und die Rüben nicht runzelig. Hier gehe ich schon in eine Spezialkaufhalle, wenn ich nicht weiche Kartoffeln und Möhren möchte.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4456
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von Wladimir30 » Montag 19. Dezember 2016, 09:43

Novosibirsk, Nizhnij Novgorod. Ob das nun Metropolen sind oder wie immer Ihr das nennen wollt, aber es sind eben doch Millionenstädte, die wohl kaum als repräsentativ angesehen werden können. Weder für das Lohnniveau noch für die Lebenshaltungskosten noch für die Attraktivität für Investoren.

Nehmen wir mal unseren Produktionsleiter, der 40 TRbl. kriegt, Technologe und Laborleiter je 35000. Preise in den Geschäften entsprechend (niedrig). Die Attraktivität für Investoren ist deshalb recht hoch, sie wird nur durch den politischen Willen der Gebietsleitung (leider nicht sehr hoch) reguliert.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8621
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von m1009 » Montag 19. Dezember 2016, 11:34

Mhhh... sicher nicht im absoluten Lohn-Niveau... aber der Trend ist doch abzusehen...

Bei Dir haettest Du sicher vor 3 Jahren einen Produktionsleiter fuer 30.000 bekommen.

In der letzten Woche hatte ich eine Europa-Tour mit einem Kunden aus Ryazan... Vor 2 Jahren war der Durchschnittsverdienst (1600 Mitarbeiter, Bau) bei etwa 35 bis 40.000 Rubel. Heute liegt er bei 50.000 Rubel. Im Durchschnitt. Genau so ist der Eindruck, wenn ich durch den Staat toure. Ausgenommen, Region Nordwestsibirien... Die Verdienen etwa genau, wie vor 10 Jahren. Vor 10 Jahren sehr gut... Heute eher Durchschnitt...



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“