Seite 1 von 5

Tag des Sieges - wie lange und wie feiern?

Verfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 10:06
von m1009
Noch eine Stunde bis zur Parade. Dieses Jahr schauen wir uns die Parade nur im TV an, Regen schon seit gestern....

Gestern ist mein Vater zu einem Denkmal zwischen Brieg und Opelln gefahren, errichtet zum Gedenken an die Oder-Ueberquerung. Er war nicht der Einzige, der Blumen niederlegte. Molodzi!

Re: Tag des Sieges

Verfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 10:09
von Wladimir30
Auch hier Regen Regen Regen. Und kalt,um die Null Grad.

Ja, gerade bei diese Wetter sind es schon wirklich echte Helden, die an solchen Aktionen teilnehmen, insbesondere, wenn freiwillig, aus eigenem Willen. Auch wenn es vielleicht ironisch klingt, ist nicht so gemeint.

Re: Tag des Sieges

Verfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 12:22
von Oblomow
Was ist denn da gerade passiert auf dem Roten Platz? Putin schüttelt Hände und verlässt die Tribüne vor dem dritten Akt (Flugparade). Flugverbot über dem Roten Platz wegen schlechten Wetters? Oder kurzfristige Sicherheitsbedenken wegen Terrordrohung? Ist doch seltsam, dass die Übertragung von jetzt auf sofort kommentarlos abgeschaltet wurde?

Re: Tag des Sieges

Verfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 12:23
von kamensky
Es waren perfekte Wetterbedingungen je nach Standort (windeschuetzt ca. 20 Grad ).

http://www.ekaterinburg.tv/

Parade

http://www.e1.ru/news/spool/news_id-467876.html

http://www.e1.ru/news/spool/news_id-467872.html

.. Update folgt

Re: Tag des Sieges

Verfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 12:35
von m5bere2
Wir waren auf der gemütlicheren Parade im Nowosibirsker Akademgorodok. Statt Militärtechnik und Soldaten marschieren da die Institute (Mitarbeiter mitsamt Familien) auf. :-) Im Zentrum von Nowosibirsk habe ich mir vor zwei Jahren versucht die Parade anzuschauen, sinnlos, zu voll.

Die große Parade von Nowosibirsk kann man auf Youtube schauen:

[youtube]BP3cQdwoLas[/youtube]

Re: Tag des Sieges

Verfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 12:37
von Oblomow
Wurde das vor dem Festakt schon bekanntgegeben, dass dieses Jahr kein Vorbeiflug stattfindet? Dann hätte Phoenix peinlicherweise ganz schön geschlafen gehabt.

Re: Tag des Sieges

Verfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 13:57
von m1009
Nein. Waehrend des Haendeschuettelns.... Wetterbedingungen, so die Begruendung....

Re: Tag des Sieges

Verfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 15:33
von Cska
Haben die Parade am TV geschaut. Gleich geht es zu Mama ihren Geburtstag feiern, unseren Veteranen gedenken und natürlich allen anderen Veteranen und Kriegsopfer. Schönen Feiertag!

Re: Tag des Sieges

Verfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 23:31
von m1009
9. Mai.. Tag des Sieges. Aufgrund des Wetters und anstehender Impfungen von Tochter 2.0, haben wir und auf die Fernsehuebertragung der Parade in Moskau beschraenkt.

Am Morgen, nach dem Fruehstueck, las meine Frau den letzten Brief ihres Ur-Grossvaters vor. Geschrieben auf dem Weg zur Front (Leningrad​) im Februar 1942. Ein Brief an die Familie, von einem Mann, der fuehlt, in den Tod zu fahren. Wir Deutschen haben diese Schuld zu tragen. Fuer mich einfach nur erstaunlich, wie herzlich und aufgeschlossen die Russen den Deutschen gesonnen sind, trotz dem Verderben, den wir ueber die Sowjetunion gebracht haben.... Und trotz der Luegen und Heuchelei, die in den letzten Jahren von der Qualitätspresse in der Freien Welt erbrochen wird.

Am Abend waren wir in Kstovo​, 15km von unserem Sumpf entfernt.... Keiner mehr am Denkmal... ideal...

Bild

Denkmal fuer den Afghanistan und Tschetschenen Krieg.

Bild

Re: Tag des Sieges

Verfasst: Mittwoch 10. Mai 2017, 20:38
von Bluewolf
Ich habe es auch gemeinsam mit meiner Frau und den Kindern am TV gesehen. Aber
Wir Deutschen haben diese Schuld zu tragen
Sorry, ein klares Nein. Warum kann so ein Beitrag nicht EINMAL ohne solch einen zwanghaften Reflex abgelassen werden?
Mal davon abgesehen das einer meiner Grossväter als Kommunist den Krieg mehr schlecht als recht überlebt hat, was hat die heutige Generation ausser dem Gedenken und der Pflicht, dass sich so etwas nicht mehr wiederholt, damit zu tun? Meine Tochter liebt Russland, obwohl sie in Deutschland lebt, WEIL sie die Geschichte kennt und die Menschen in Russland. Und bisher hat ihr gegenüber noch nicht eine Person etwas von persönlicher Schuld gefaselt ...
Mit solchen Sprüchen kannst Du auch noch die nächsten 10 Generationen in ein Korsett zwängen ohne Aussicht auf wirkliche Versöhnung^^