Sim Karte von "MTC"

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

aviron
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 5. November 2017, 16:28

Sim Karte von "MTC"

Beitrag von aviron » Sonntag 5. November 2017, 16:37

Hi,

Ich war gerade in St. Petersburg für einige Tage und habe dort eine SIM Karte von dem Telefonanbieter "MTC" gekauft. Als ich die Karte erwarb sagte ich dem Verkäufer das ich Sie nur für einige Tage brauche. So wie bei uns eine Prepaid Karte. Nachdem ich meinen Pass zeigte, erwarb ich die Karte. Als ich jetz die Karte deaktievern wollte, rief ich dort an und man sagte mir nein ich muss wieder in einen Shop von "MTC". Da ich aber mich bereits am Flughafen befand war dies nicht möglich. Hatt jemand schon Efahrung damit was ich jetzt machen kann oder soll?

Danke

aviron



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1860
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Sim Karte von "MTC"

Beitrag von m5bere2 » Sonntag 5. November 2017, 20:36

Einfach nichts machen. Wenn das Guthaben auf der Karte leer ist, wird sie einfach nicht weiter bedient. Prepaid halt. Nach ein paar Monaten Nichtnutzung wird sie dann von selbst deaktiviert.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9795
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Sim Karte von "MTC"

Beitrag von bella_b33 » Montag 6. November 2017, 00:00

MEIST ist das so. Ich kaufe öfter für Kollegen SIM-Karten, weil es bisher recht unproblematisch war. Nun kaufte ich letztes Jahr für nen Kollegen wiedermal eine Karte und bekam dieses Jahr Post vom Anbieter(8920, Provider weiß ich nicht mehr), mit einer Mahnung! Die Karte war ins Minus gelaufen und man wollte den Account wegen langer Nichtnutzung schliessen. Also musste ich 250Rub nachzahlen. Das war jetzt einer von 50 Fällen bei mir....aber es kommt vor.
Mein Tip, einfach drauf achten, daß kein Paket mehr gebucht ist, also alle Pakete deaktivieren. Dann sollte es wirklich problemlos sein. In der Regel ist es aber so, daß man die Karten nicht ins Minus bekommt, aber auch letzte Woche traf ich nen Kollegen, der seit Sommer nicht in Ru war mit seiner MTS Simkarte(in Moskau erworben), die einige Rubel ins Minus(glaube es waren 160) gelaufen war. Ich meine auch, daß ich die Tage irgendwo gelesen hatte, daß irgendein Netzanbieter bis 500rub minus erlaubt....weiß jetzt aber nicht mehr ob es Beeline oder MTS war.
Nur was soll der Netzanbieter machen, wenn ne deutsche Adresse hinterlegt ist? Ich glaub, bis DE wird man keine Mahnung schicken.

Gruß
Silvio
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1860
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Sim Karte von "MTC"

Beitrag von m5bere2 » Montag 6. November 2017, 05:36

bella_b33 hat geschrieben:Nur was soll der Netzanbieter machen, wenn ne deutsche Adresse hinterlegt ist? Ich glaub, bis DE wird man keine Mahnung schicken.
Bei der nächsten Einreise wird man kostenlos vom Flughafen abgeholt, vom судебный пристав. :lol:

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6737
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Sim Karte von "MTC"

Beitrag von m1009 » Montag 6. November 2017, 08:54

Beeline Karte gekauft, 2013. Ohne Grundgebuehr, ohne nix.

Internet Option gebucht fuer Modem. Festgestellt das Beeline mist ist, Internetoption abgestellt.

2016 Mahnungen. Die wir leider verzoegert bekommen, da meine Frau zu jener Zeit noch in der Stadt gemeldet war....

420 Rub minus. Woher? Ab in eine Beeline Filiale. "Sie haben Paket XYZ (war irgendein sinnfreier Kram) per SMS gebucht". Aha. Mit einer Karte die in eine Modem steckt.

Auf Stur gestellt, Schreiben an Beeline, irgendwann kam die Androhung auf Gericht. Bezahlt. Fertsch. Ruhe.

Gleiches passierte in den letzten Jahen immer wieder bei unserer aktiven Megafon Internet Karte, wohnhaft in einem Modem. Staendig wurden irgendwelche kostenpflichtige Optionen aktiviert. Laut den Heinis im Megafon Shop per SMS. Erst nach zweimaliger massiver Beschwerde bei der Megafon Hotline war Schluss mit dem Spiel.



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1860
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Sim Karte von "MTC"

Beitrag von m5bere2 » Montag 6. November 2017, 09:45

Hm, ich kaufe für unsere Gäste immer SIM-Karten ... für meine Verwandten, Freunde, Forschungsgäste ... beim Kauf der SIM sage ich immer dazu: der Gast bleibt nur ein oder zwei Wochen und möchte bei Abreise die SIM-Karte wegschmeißen und vergessen.

Bisher gab's noch nie Probleme.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3392
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Sim Karte von "MTC"

Beitrag von Wladimir30 » Montag 6. November 2017, 09:50

Was m1009 schreibt, ist bei uns ähnlich. Vor allem beeline tut sich hier besonders hervor, dass halt ständig irgendwelche Optionen aktiviert sind, die wir gar nicht wollten und die auch im persönlichen Bereich auf der homepage nur schwer gefunden und nicht immer abgeschaltet werden können.

Ich habe beruflich mts. Da ist eigentlich Ruhe damit. Leider haben die bei uns hier einen grottenschlechten Empfang.
«Поздравляю всех с Новым годом, желаю, чтобы вы не знали горя, удачи, любви, счастья и особенно здоровья». Виталий Кличко.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1860
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Sim Karte von "MTC"

Beitrag von m5bere2 » Montag 6. November 2017, 10:04

Ich habe immer Beeline gehabt und noch nie ein Paket, was ich nicht wollte. Nur, dass sie einfach die Preise erhöhen ohne Mitteilung, obwohl es billigere Tarife von Beeline gibt, das ist unmöglich! Aber darüber hatte ich mich ja schon ausgelassen. ;)

Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 968
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: Sim Karte von "MTC"

Beitrag von inorcist » Montag 6. November 2017, 11:03

Wie oben schon beschrieben, würde ich schauen, dass noch etwas Restguthaben auf der Karte ist, alle Optionen abschalten und nach sechs Monaten ohne Benutzung sollte die Nummer deaktiviert werden.

Uns wurden eine zeitlang bei Megafon auch Zusatzoptionen 'zwangsaktiviert'. Die Optionen kamen versteckt in Werbe-SMS mit dem Hinweis, dass sie sich automatisch aktivieren würden, wenn man nicht innerhalb von 48h vie SMS widerspreche. Ist aber ein paar Jahre her und aktuell eigentlich kein Problem.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9795
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Sim Karte von "MTC"

Beitrag von bella_b33 » Montag 6. November 2017, 12:31

Ich selber hatte noch nie Probleme. Aber im Umfeld bekommt man ab und zu was mit. In den mir zugetragenen Fällen führe ich es auf Bildschirmmeldungen zurück, die unwissend per OK weggeklickt wurden. Online einloggen, in die Kostenaufschlüsselung schauen, betreffende Dienste googeln und direkt abbestellen. Manchmal finde ich sogar noch Bestätigungs SMS in betroffenen Telefonen und kann den Kram direkt mit nem dort aufgeführen Hash-Code abbestellen.
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“