Paket von DE nach RU, was sollten wir beachten?

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2095
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Paket von DE nach RU, was sollten wir beachten?

Beitrag von m5bere2 » Donnerstag 21. Dezember 2017, 04:55

Mir hat dieses Jahr ein Kollege ein Buch geschickt. Angekommen hier ist ein leerer Umschlag. Da frage ich mich auch, wer bei der Post soll bitte ein Mathematikbuch klauen?



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3820
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Paket von DE nach RU, was sollten wir beachten?

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 21. Dezember 2017, 10:40

QuotenPole hat geschrieben:Doch wenn ich ehrlich bin muss ich sagen das ich dazu doch recht " genötigt " werde Geschenke in diesen Dimensionen und Preisklassen zu verschicken.

- So wird man dennoch " genötigt " grössere Geschenke zu machen.
Ein ganz heißes Eisen. Solche Freunde hatte ich auch mehrere Jahre lang. Das hat sich recht hopchgeschaukelt. Wenn Du da nicht gleich am Anfang in die Eisen trittst und das brutal stoppst, wirst Du mit jedem Mal immer schwerer rauskommen aus diesem Teufelskreis.
ich fühle mich in dieser Situation auf jeden Fall nicht wohl und auch wenn es mir schwer fällt zu sagen stufe ich es als berechnend ein, ich habe aber auch keine Ahnung wie ich das unterbinden kann, ohne jemanden auf die Füße zu treten
Ganz brutal gesagt: Du MUSST das machen, wenn Du Dich - wie Du ja selber schreibst - dabei nicht wohl fühlst. Lieber ein ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Mit "Ende" meine ich jetzt nicht ein Ende der Beziehung, aber ein Ende dieser Spirale.

"Einfach" nur die Geschnek schicken, die DU SELBER schenken willst. Nicht unter Druck setzen lassen!!!
You know nothing Jon Snow.....

keksonline
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 110
Registriert: Montag 22. Juni 2015, 17:41

Re: Paket von DE nach RU, was sollten wir beachten?

Beitrag von keksonline » Donnerstag 21. Dezember 2017, 12:54

QuotenPole hat geschrieben: Da wir über die Jahre verteilt doch etwas Pech mit unseren Paketen hatten und immer mal wieder etwas ohne Begründung entfernt worden ist, wollten wir gerne wissen ob es irgendeine möglichkeit gibt sich davor zu " schützen "

So wurde zb. Oft Parfume entfernt, ( beispiel: 6xTabac Parfume verschickt 2 wurden entfernt )

Anbei die Liste, bitte einfach schreiben sobald ihr etwas findet bei dem ihr Bedenken habt.

8x Nalgene Trinkflasche
2x Schweizer Messer Victorinox
2x Festehendes Messer 12 cm Klingenlänge mit Scheide Marke Fällkniven
2x 6 Parfume Herren & Damendürfte
1x Organizer Tasche
2x Maggi 1 Liter Flasche ( eine davon wurde letztes mal entnommen )
2KG Schokolade gemischt. Nikoläuse, Kinderschokoladen Riegel, Milka Diverse Kinder Überraschungseier
2x Damen Umhängetasche Leder
1x Herren Umhängetasche Leder
4x tages und 4x Nachtcreme
3x Babybekleidung
1x Teddybär mit eingenähtem Bargeld ( Euro )
Beim Versand gilt es 2 Dinge zu berücksichtigen: Die Einfuhrbestimmungen nach Russlands sowie die Transportbedingungen des Unternehmens, mit welchem das Paket verschickt wird. Inwiefern auch die Transportbedingungen des Unternehmens berücksichtigt werden müssen, welches das Paket in Russland weiter befördert, kann ich nicht sagen. Nur so viel: Parfum gilt in Deutschland z.B. als Gefahrgut und das Paket muss entsprechend gekennzeichnet werden. Messer können immer auch als Waffe eingestuft werden, deswegen würde ich hierauf verzichten. Die Zollinhaltserklärung muss natürlich auch richtig und in der richtigen Sprache ausgefüllt werden. Inwiefern sich die Zollabfertigung zwischen Schneckenpost und Express-Versand unterscheidet, kann ich nicht sagen. Express-Sendungen sollten aber tendenziell durch weniger Hände gehen und eine kürzere Verweildauer an den einzelnen Zwischenstationen haben. Dies könnte die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass das Paket mit dem gesamten Inhalt ankommt.

QuotenPole
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 57
Registriert: Dienstag 8. August 2017, 11:55
Wohnort: Nähe Düsseldorf

Re: Paket von DE nach RU, was sollten wir beachten?

Beitrag von QuotenPole » Donnerstag 21. Dezember 2017, 17:56

Vielen Dank erst mal für eure Antworten.

Ich war jetzt doch etwas mit mir am Hadern und war am überlegen wie ich doch am besten Antworte, gerade nach den wirklich hilfreichen Antworten bezüglich meiner Situation.

Zuerst einmal habe ich das Paket nun versendet, die Messer vorsichtshalber entfernt, den Rest aber so im Ganzen belassen,

Ich war zuerst am überlegen ob ich noch mehrere Teile herausnehme und stattdessen an Freunde und Familie verschenke, das konnte ich aber dann doch nichts übers Herz bringen.

Gerade die Anteilnahme an meiner Situation hat mich sehr gerührt und musste heute Morgen erst noch einmal alles durchlesen und verinnerlichen, erst jetzt ist mir wirklich bewusst, dass es sich hierbei um ein " Hamsterrad " handelt und der Kreislauf wohl so fortlaufend seien wird, wenn man es nicht stoppt.

Ich habe versucht vergleiche zu finden aber nur vergeblich gesucht, in meiner Familie ist es so, wenn wir Pakete nach Polen verschicken sind dies auch nur Kleinigkeiten und steht in keiner Relation zu meiner in Russland lebenden Verwandtschaft.

Ich bin im Kopf noch mal alle Menschen durchgegangen, meinen in DE lebenden Freundes und Familienkreis keiner hat aber eine russische Frau mit entsprechend dort lebender Verwandtschaft, mit dem ich mich hätte kurzschließen können ob so was normal ist und wie ich mich da nun am besten verhalte?

Lediglich auf der Arbeit habe ich einen Kollegen welcher auch mit einer Russischen Frau verheiratet ist, leider fehlt mir aber der Bezug zu ihm, so das ein solches Gespräch weniger angebracht erscheint.

Tatsache ist auf jeden Fall das ich mich wie bereits erwähnt mit der Situation unwohl fühle, von jetzt auf gleich als Antwort weniger oder auch nur noch Kleinigkeiten zu schicken erscheint mir unhöflich, ein Gespräch mit meiner Schwiegermutter zu suchen erscheint mir ins Leere zu gehen ( immer wenn ich sie am Telefon habe erwähnt sie immer wieder das es ihnen nicht so gut geht und schafft es mich immer wieder zu überreden, mittlerweile spreche ich kaum noch mit ihr )

Meine Frau wiederum ist da ganz anders und hat kein Problem ihr vor den Kopf zu stoßen( dennoch sagt sie das man die Präsente erwidern muss )

Ich denke die Nächste Gelegenheit wird im März sein ( Geburtstag der Mutter ) normal schicken wir hier auch immer etwas für sie )
ab und an schicken wir Geld Geschenke, keine großen summen, immer 50-150 € je nachdem wie es uns gerade möglich ist und das auch nur wenn wir wollen, oft wird dies aber schon angefragt und das sind die Momente, in denen ich mich unwohl fühle.

Was mich aber an Weihnachten respektive die nach RU gesendeten Pakete am meisten stört sind/ ist das bei meinen Schwiegereltern 12 Kinder Leben, 9 davon im Alter von 9 bis 14 Jahren ( Adoptiv Kinder - was mir schon sehr komisch vorkommt ) 3 weitere leibliche im Alter von 21,26 und 29.
Für diese " Will " meine Frau dann auch immer größere Geschenke, dazu zählt noch eine Cousine, welche auch noch beschenkt werden will..und " muss "
Dafür allerdings fehlt mir vollstes Verständnis, ich weiß nicht ob meine Weltansicht da eine falsche ist denke aber dass gerade das nicht sein muss...

Wie ihr merkt nimmt mich das doch etwas mit, tut mir aber gut es sich von der Seele zu reden und vielleicht habt ihr eine Erklärung dazu?
Sicher kein schönes Thema gerade für die Weihnachtszeit...

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7376
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Paket von DE nach RU, was sollten wir beachten?

Beitrag von m1009 » Donnerstag 21. Dezember 2017, 19:15

Für diese " Will " meine Frau dann auch immer größere Geschenke, dazu zählt noch eine Cousine, welche auch noch beschenkt werden will..und " muss "
Dafür allerdings fehlt mir vollstes Verständnis, ich weiß nicht ob meine Weltansicht da eine falsche ist denke aber dass gerade das nicht sein muss...
Da ich auf Missverstaendnisse und Streit in der Familie keinen Wert lege, hab ich es so geloest....

Ich mach mir keinerlei Gedanken um Geschenke fuer Verwandte/Bekannte/Freunde/Schulkameraden/Lehrer/Nachbarn/etc. Frau machen lassen....

Solang nicht exzessiv Geld fuer z.B. Geschenke verbrannt wird, ist mir Harmonie im Heim wichtiger als die Kohle.



Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 499
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Paket von DE nach RU, was sollten wir beachten?

Beitrag von Tonicek » Donnerstag 21. Dezember 2017, 22:37

m1009 hat geschrieben: ...Solang nicht exzessiv Geld fuer z.B. Geschenke verbrannt wird, ist mir Harmonie im Heim wichtiger als die Kohle.
Völlig richtig - aber das Geld muß ja zuerst einmal da sein - und für 12 Kinder, egal ob Adoptiv oder nicht, kommt da schon einiges zusammen, um die Harmonie letztendlich noch zu retten.

Hab' das alles durch, lange Jahre mit einer Polin zusammen, wohnte in Zielona Góra, Grenznähe zu Berlin, Schwiegereltern kamen sehr regelmäßig unseren Kühlschrank zu leeren . . .
Es war die Zeit, in der in einer poln. Metzgerei mindestens eine Wurst hängen mußte - damit die Kunden nicht dachten, hier werden Kacheln oder Wandfliesen verkauft - alles war rationiert + auf Marken zu kaufen, wenn es denn etwas gab. Ich hab' alles durch . . .

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 499
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Paket von DE nach RU, was sollten wir beachten?

Beitrag von Tonicek » Donnerstag 21. Dezember 2017, 22:39

m5bere2 hat geschrieben: ... Angekommen hier ist ein leerer Umschlag. Da frage ich mich auch, wer bei der Post soll bitte ein Mathematikbuch klauen?
Wieso die Post? Zuerst kommt ja mal die Zollkontrolle, die kann ja auch geklaut haben.

Der DDR-Zoll hat mir immer die Reinhard Mey - Platten aus dem Paket genommen, den mochte ich so.

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 499
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Paket von DE nach RU, was sollten wir beachten?

Beitrag von Tonicek » Donnerstag 21. Dezember 2017, 22:45

Wladimir30 hat geschrieben: Ein ganz heißes Eisen. Solche Freunde hatte ich auch mehrere Jahre lang. Das hat sich recht hopchgeschaukelt. Wenn Du da nicht gleich am Anfang in die Eisen trittst und das brutal stoppst, wirst Du mit jedem Mal immer schwerer rauskommen aus diesem Teufelskreis.
Alles richtig! Hatte auch solche Freunde; da kam dann 'ne Bestellung für einen DB-Motor, natürlich gebraucht, ein anderer, der gerade 'ne Kneipe aufgemacht hat, wollte eine Eiswürfelmaschine - die haben Abmessungen von bis zu 1 x 1 x 1 meter ; auch Turnschuhe wurden angefragt, aber bitte schön: die von ADIDAS, Paar 150 DM, ein absoluter Renner waren die damals modernen Kugelboxen f. d. Hutablage ... und ... und ...

Ich habe alles abgebrochen - ERFOLG: Jetzt hab' ich keine "Freunde" mehr . . . Nicht einen Einzigen !!!

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1072
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Paket von DE nach RU, was sollten wir beachten?

Beitrag von Okonjima » Donnerstag 21. Dezember 2017, 22:59

@QP
Du schreibst Deine Frau und Du haben dieselbe Meinung in der Sache.
Was soll(kann) also im schlimmsten Fall passieren? Lass es drauf ankommen.
Es wäre doch nicht so, das es gar keine Geschenke mehr gibt.

Gruß Oki!
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die derer die die Welt nicht gesehen haben..."

Alexander v.Humboldt

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7376
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Paket von DE nach RU, was sollten wir beachten?

Beitrag von m1009 » Donnerstag 21. Dezember 2017, 23:24

aber das Geld muß ja zuerst einmal da sein
Genau. Und wenn es nicht da ist, und es gibt Stress deswegen.... Selbst schuld... falsche Frau.



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“