Paket von DE nach RU, was sollten wir beachten?

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3376
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Paket von DE nach RU, was sollten wir beachten?

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 28. Dezember 2017, 10:31

Da ist die Statistik und der nervige Vorgesetzte, der daneben steht, zwangsläufig näher als das Hirn.
Das ist bei vielen Institutionen so. Da kommen ständig irgednwelche Kontrolleure, die den eindeutig formulierten Auftrag von ihren Vorgesetzen haben, etwas zu finden, was dann richtig teuer wird (hohe Strafen). Um diese "Fehler" auszumerzen, wird dann auch gleich vorgeschlagen, dass es da eine Firma gibt, die gerade diese Fehler perfekt beheben kann. Diese Dienstleistung kostet natürlich auch Geld. Und wie durch Zauberhand stellt sich heraus, dass diese Firma verwandtschaftlich mit der Behörde, die diese Fehler gefunden hat, verbunden ist.
Seit einigen Jahren liegt die Messlatte fuer Aufnahme in die Ausbildung hoch. Nachbarstochter wurde abgelehnt, trotz Notendurchschnitt deutlich besser 4 (ich glaube, 4.3).
Das kommt sehr stark darauf an, wofür und wo man sich bewirbt. Als meine Kinder sich für einen Platz im College bewarben (jeder an einer andeen Fakultät), gab es auch viele Fälle von Leuten, die aufgrund (realer Kriterien!!!) nicht angenommen wurden. Allerdings war die Quote der Abgelehnten bei beiden sehr unterschiedlich.
«Поздравляю всех с Новым годом, желаю, чтобы вы не знали горя, удачи, любви, счастья и особенно здоровья». Виталий Кличко.



Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 416
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Paket von DE nach RU, was sollten wir beachten?

Beitrag von Tonicek » Donnerstag 28. Dezember 2017, 19:41

Wladimir30 hat geschrieben:. . . Diese Dienstleistung kostet natürlich auch Geld. Und wie durch Zauberhand stellt sich heraus, dass diese Firma verwandtschaftlich mit der Behörde, die diese Fehler gefunden hat, verbunden ist.
Das System ist bekannt von Kindern in Nordafrika, die Dir mit Steinen die Autoscheibe einschmeißen - und just 300 m weiter hat der Vater eine Glaserwerkstatt u. repariert den Schaden. - Ob's heut noch so funktioniert, keine Ahnung, vorläufig fahr ich da nicht mehr hin.

Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“