Paket von Russland nach Deutschland

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

QuotenPole
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 57
Registriert: Dienstag 8. August 2017, 11:55
Wohnort: Nähe Düsseldorf

Re: Paket von Russland nach Deutschland

Beitrag von QuotenPole » Mittwoch 28. Februar 2018, 07:02

Norbert hat geschrieben:Für die Einfuhr von Kaffee und kaffeehaltigen Waren sowie Tabak fallen in jedem Fall Zollgebühren an, dazu die Gebühren für die Zolluntersuchung, etc. - eventuell hattest Du ja bereits geäußert, dass Du dies nicht zahlen wirst?!

Vielen Dank Norbert,

Das stimmt allerdings, ich hatte direkt gesagt das ich nicht zahlen möchte.

Allerdings versteh ich dann die Handhabung des Zollbeamten nicht, respektive seine Umsetzung.

Kaffee teilweise einzubehalten aber dennoch welchen abzugeben und die 5 Schachteln Zigaretten durchgehen zu lassen macht dann für mich keinen Sinn, zumal sich dann bei mir auch nicht erschliest wieso zb eine der Haarkuren eingesackt worden ist und die andere kein Problem war.

Andersrum von DE nach RU Zigaretten zu schicken wäre ja vollkommen Sinnfrei zumal die Zigaretten in RU ja wirklich spott billig sind,

Bin jetzt eh gespannt was mich wieder beim Zoll erwarten wird, heute morgen kam schon wieder eine Benachrichtigung vom Zoll das ich dort was abholen soll, dies kann allerdings nur von Ali Expresss / China sein.

Da habe ich gänzlich gar keine Erfahrung wie es sich da verhält, ich bestelle zwar öfter PC Hardware in China, jedoch noch nie etwas über Ali Express, zumal die Sachen welche ich vorher über China bestellt habe anstandslos ohne Zoll Bescheid ankamen.

Jetzt haben wir auch keine Hardware gekauft sondern uns einfach etwas an Krims Krams ausgetobt was günstig zu bekommen ist in China und bei uns verhältnismäßig viel Geld kostet.

Micro USB Kabel, Iphone Ladekabel.
Akkupack mit 15.000Mah
Knoblauchschäler
Diverse Poster
Büro Utensilien und vieles mehr.

Ein Messer habe ich für mich über Ali Express bestellt. wessen ich bereits schon im Original besitze ( Preis 490 € ) Über Ali Express gab es das dann für 36€ das dies kein Original ist und auch nie in Amerika efertigt wurde ist mir klar, ich war / bin nur neugierig über die Verarbeitung von Blendern solcher art....
Wenn diese wirklich an das Original ran kommen werde ich mir auf jeden Fall zumindest meine Teuren Messer lieber dort als Kopie bestellen.

Ich als Messer Verrückter würde mich da sehr freuen wenn sich da Geld Sparen lässt.



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11395
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Paket von Russland nach Deutschland

Beitrag von Norbert » Mittwoch 28. Februar 2018, 08:33

Dass die Zigaretten durchgingen hatte ich übersehen. Aber die Seite vom Zoll beschreibt zwar Tabak für EU-Einfuhr sehr genau, für Nicht-EU-Einfuhr auf dem Postweg aber gar nicht.
QuotenPole hat geschrieben:Jetzt haben wir auch keine Hardware gekauft sondern uns einfach etwas an Krims Krams ausgetobt was günstig zu bekommen ist in China und bei uns verhältnismäßig viel Geld kostet.
Siehe http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Po ... _node.html, bereits ab 22 Euro werden Steuern fällig, ab 150 Euro dann Zoll. Ferner kann der Zoll bei Produktpiraterie auch Waren einziehen, soviel zum Thema Kartoffelschäler.

Bei Privatsendungen fällt Zoll ab 45 Euro geschätzter Warenwert an.
QuotenPole hat geschrieben:Andersrum von DE nach RU Zigaretten zu schicken wäre ja vollkommen Sinnfrei zumal die Zigaretten in RU ja wirklich spott billig sind.
Da geht es eher um Alkohol. Hochwertiger Alkohol ist in Russland teuer und das Angebot ist begrenzt.

QuotenPole
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 57
Registriert: Dienstag 8. August 2017, 11:55
Wohnort: Nähe Düsseldorf

Re: Paket von Russland nach Deutschland

Beitrag von QuotenPole » Mittwoch 28. Februar 2018, 09:39

Norbert hat geschrieben:
Siehe http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Po ... _node.html, bereits ab 22 Euro werden Steuern fällig, ab 150 Euro dann Zoll. Ferner kann der Zoll bei Produktpiraterie auch Waren einziehen, soviel zum Thema Kartoffelschäler.

.
Danke dir,

Das wäre natürlich schade wenn dies der Fall wäre.
Jetzt ist die Frage wie die die 22 € zusammen rechnen, Pro Produkt oder wenn mehrere Sendungen vorliegen sollten - alles zusammen gerechnet.
Norbert hat geschrieben:Dass die Zigaretten durchgingen hatte ich übersehen. Aber die Seite vom Zoll beschreibt zwar Tabak für EU-Einfuhr sehr genau, für Nicht-EU-Einfuhr auf dem Postweg aber gar nicht.



Bei Privatsendungen fällt Zoll ab 45 Euro geschätzter Warenwert an.
Ich befürchte ja die " Schätzung " wird nichts mit der eigenen Schätzung respektive Selbstverzollung zu tun haben sondern der Schätzung des Beamten vor Ort?
Norbert hat geschrieben:Dass die Zigaretten durchgingen hatte ich übersehen. Aber die Seite vom Zoll beschreibt zwar Tabak für EU-Einfuhr sehr genau, für Nicht-EU-Einfuhr auf dem Postweg aber gar nicht.


QuotenPole hat geschrieben:Andersrum von DE nach RU Zigaretten zu schicken wäre ja vollkommen Sinnfrei zumal die Zigaretten in RU ja wirklich spott billig sind.
Da geht es eher um Alkohol. Hochwertiger Alkohol ist in Russland teuer und das Angebot ist begrenzt.
Tut mir leid ich hatte deinen Link vorhin nur teils gelesen / überflogen.

Beim genaueren lesen geht es dann deutlich hervor, entschuldige bitte.

Bezüglich des Hochwertigen Alkohols fällt es mir gerade wie Schuppen von den Augen, die Regale in RU mit hochwertigen Alkohol waren sehr beschränkt als wir das letzte mal zusammen dort waren und teils sogar gar nicht vorhanden.
Ich wunderte mich damals schon wieso das so ist.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11395
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Paket von Russland nach Deutschland

Beitrag von Norbert » Mittwoch 28. Februar 2018, 10:21

QuotenPole hat geschrieben:Bezüglich des Hochwertigen Alkohols fällt es mir gerade wie Schuppen von den Augen, die Regale in RU mit hochwertigen Alkohol waren sehr beschränkt als wir das letzte mal zusammen dort waren und teils sogar gar nicht vorhanden.
Ich wunderte mich damals schon wieso das so ist.
Du hast es ja bereits beim deutschen Zoll bemerkt. Zum russischen Zoll meinte mal ein Russe zu mir: "Wenn Du den russischen Zoll kennenlernst, fängst Du an den russischen Brandschutz und die Hygieneprüfungen zu lieben!"

Die Verzollung in Russland ist eine Wissenschaft für sich. Das macht keiner für einen Wein, von dem er dann nur 100 Flaschen pro Jahr im ganzen Land verkaufen kann. Oder schon, aber diese Weine kosten dann in gut sortierten Wein-Boutiquen oder Restaurants auch entsprechend.

Im gewöhnlichen Supermarkt versteht man unter deutschem Wein "Liebfrauenmilch" oder "Blaue Katze". Einen trinkbaren Riesling findest Du nur in größeren Märkten, beispielsweise der Lenta oder Metro. Und auch dort kostet er mit 700 Rubel doppelt so viel wie in Deutschland. Aber klar, Riesling kennt auch niemand, damit lässt sich also kaum Umsatz machen, der Aufwand beim Zoll steigt pro Flasche an.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3803
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Paket von Russland nach Deutschland

Beitrag von Wladimir30 » Mittwoch 28. Februar 2018, 10:58

Norbert hat geschrieben:"Wenn Du den russischen Zoll kennenlernst, fängst Du an den russischen Brandschutz und die Hygieneprüfungen zu lieben!"
Das ist richtig. aber auch verständlich. Der Zoll wird zentral sehr streng und genau überprüft. Jede Abweichung von jeglicher Norm wird bei den regelmäßigen Kontrollen, denen jedes Zollamt mit schöner Regelmäßigkeit ausgesetzt ist. penibel hinterfragt und grundsätzlich wird erstmal vermutet, dass der Zoll(beamte) bestochen wurde oder dass der Beamte gesetzeswidrig gehandelt hat. Da sichert sich jeder huntermal ab, bevor Ware freigegeben wird.

Sprich die Beamten selber sind gar nicht mal so sehr die Bösen. Der Hintergrund für diese geradezu brutale Kontrolle sind die Mauschelgeschäfte, die insbesondere in den 1990er Jahren den russischen Staat Milliarden und Abermilliarden gekostet haben.
You know nothing Jon Snow.....



QuotenPole
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 57
Registriert: Dienstag 8. August 2017, 11:55
Wohnort: Nähe Düsseldorf

Re: Paket von Russland nach Deutschland

Beitrag von QuotenPole » Mittwoch 28. Februar 2018, 10:58

Norbert hat geschrieben: Du hast es ja bereits beim deutschen Zoll bemerkt. Zum russischen Zoll meinte mal ein Russe zu mir: "Wenn Du den russischen Zoll kennenlernst, fängst Du an den russischen Brandschutz und die Hygieneprüfungen zu lieben!"
Das klingt eher beängstigend als erheiternd :shock:

Mit dem Russischen Zoll hatte ich bisher nichts zu tun, die Erfahrung mit dem Deutschen hat mir schon gereicht das ich nun bestimmend sagen kann das die Menschen dort keine Freunde von mir werden.

Norbert hat geschrieben: Die Verzollung in Russland ist eine Wissenschaft für sich. Das macht keiner für einen Wein, von dem er dann nur 100 Flaschen pro Jahr im ganzen Land verkaufen kann. Oder schon, aber diese Weine kosten dann in gut sortierten Wein-Boutiquen oder Restaurants auch entsprechend.

Im gewöhnlichen Supermarkt versteht man unter deutschem Wein "Liebfrauenmilch" oder "Blaue Katze". Einen trinkbaren Riesling findest Du nur in größeren Märkten, beispielsweise der Lenta oder Metro. Und auch dort kostet er mit 700 Rubel doppelt so viel wie in Deutschland. Aber klar, Riesling kennt auch niemand, damit lässt sich also kaum Umsatz machen, der Aufwand beim Zoll steigt pro Flasche an.
Das ist schon irgendwie verständlich wenn du es so sagst, je nach dem wie hoch die Abgaben und Vorschriften sind, rentiert sich das eigentlich schon fast gar nicht.

Ich habe damals auch in den Russischen Supermärkten als ich das letzte mal zusammen mit meiner Frau dort war kaum bis gar keine Deutschen Lebensmittel / Spirituosen gefunden, gut- ich bin nun auch nicht nach RU gegangen um dort Deutsche Lebensmittel und Spirituosen zu mir zu nehmen :D

Es ist mir auch nur beim Wein besonders aufgefallen und beim Whiskey.

Vlt ist die Auswahl grösser wenn man in die nächst grösseren Städte geht, was wir aber eigentlich wenig bis gar nicht gemacht haben, zumindest nicht um einzukaufen.

Um noch mal auf den Zoll zurück zu kommen, -

So ist das glaube ich immer nicht gerade sehr angenehm dort.
aber bezüglich unserem deutschen Zoll das Abgaben schon bei 22 € fällig sind finde ich schon doch etwas dreist, auch wenn die Summe mit China Produkten deutlich schwer zu erreichen ist pro Artikel, vor kommt es aber trotzdem.

Ich hoffe mal das es mich nachher nicht erwischt und ausgerechnet mein Messer beim Zoll liegt und das einbehalten wird da es ein Blender ist.

Andererseits glaube ich nicht das die Leute sich da so sehr auskennen und das Messer für die einfach nur ein Messer sein wird ohne jeweils etwas von der Marke gehört zu haben.

Bei meinen Auslandsaufenthalten wars immer so gewesen das ich damals immer mal Plagiate gekauft habe, sei es Rolex Submariner ( welche übrigens super gut gemacht ist ) für glaub ich das es damals knapp 100 € waren oder diverse Sonnenrillen, ich habe damals sofern ich überhaupt in eine Kontrolle kam immer direkt gesagt das ich nur jeweils ein Teil dabei habe und das auch für mich selber ist, so hatte ich nie Probleme.

Die Doppelmoral beim Zoll muss man dann auch erst mal zu verstehen versuchen.

Bin gespannt wie es nachher wird

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11395
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Paket von Russland nach Deutschland

Beitrag von Norbert » Mittwoch 28. Februar 2018, 18:59

Die Schweizer haben inzwischen auf jegliche Warensendung in die Schweiz Zoll, teils per Gewicht. Als Reaktion, nachdem nahezu alle CDs und DVDs jahrelang in Deutschland mehrwertsteuerfrei bestellt wurden.

QuotenPole
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 57
Registriert: Dienstag 8. August 2017, 11:55
Wohnort: Nähe Düsseldorf

Re: Paket von Russland nach Deutschland

Beitrag von QuotenPole » Freitag 2. März 2018, 08:09

Norbert hat geschrieben:Die Schweizer haben inzwischen auf jegliche Warensendung in die Schweiz Zoll, teils per Gewicht. Als Reaktion, nachdem nahezu alle CDs und DVDs jahrelang in Deutschland mehrwertsteuerfrei bestellt wurden.
Das kann ich mir sehr gut vorstellen, da wo sich ein System ausnutzen wird das auch gerne gemacht, warum auch nicht ?

Beim Zoll gab es für mich nur eine Taschenlampe abzuholen gefühlt die Hälfte der Bestellung kam am Folgetag normal mit der Post unter anderem auch mein Messer. alles super muss ich sagen.

Hätte nie gedacht das China Ware trotz des Günstigen Preises so Qualitativ Hochwertig seien kann, das betrifft nun alles was angekommen ist, nicht alleine mein Messer

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11395
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Paket von Russland nach Deutschland

Beitrag von Norbert » Freitag 2. März 2018, 10:09

Nun, die Chinesen können ja auch iPhones bauen. Und andere qualitativ hochwertige Sachen.

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 499
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Paket von Russland nach Deutschland

Beitrag von Tonicek » Freitag 2. März 2018, 18:15

Norbert hat geschrieben:"Wenn Du den russischen Zoll kennenlernst, fängst Du an den russischen Brandschutz und die Hygieneprüfungen zu lieben!"
Nu immer mal langsam. Als ich in England auf nem Schiff arbeitete, sagten mir die engl. Kollegen: "Paß auf, wenn Du an Land gehst - der engl. Zoll ist schlimmer als die GESTAPO !"

War auch genau so . . .



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“