Finanzielle Situation der Russen: Was läuft im Staate Russland falsch?

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1560
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Finanzielle Situtation der Russen: Was laeuft im Staate Russland falsch?

Beitrag von kamensky » Donnerstag 22. Februar 2018, 17:53

Wladimir30 hat geschrieben:Ich könnte ja wieder meine geschichtsphilosophischen Äusserungen abgeben
Nur zu, denn geschichtstraechtiges, also die Vergangenheit der frueheren UdSSR ist sicherlich ein nicht zu vergessender Faktor. Meines Erachtens ist dieser wichtig zu beruecksichtigen auf die schon angesprochene elterlich erzieherische Mentalitaet im Kontext Umgang mit Geld. Interessanterweise haben viele der jetzigen Rentner/innen immer irgendwo Etwas Monetaeres versteckt, oder auf der hohen Kante. Was ist dann Schuld daran, dass die Nachkommen keinen Respekt und Bock darauf haben, sich Rueckstellungen anzulegen? Konsumrausch? Fehlende, oder falsche Budgetberechnungsgrundlagen?
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.



kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1560
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Finanzielle Situation der Russen: Was laeuft im Staate Russland falsch?

Beitrag von kamensky » Donnerstag 22. Februar 2018, 18:10

Passt ausgezeichnet zum Thema.

Zumindest fuer einige von mir genannten Punkte bestaetigt der nachstehende Artikel die Wahrnehmungen:

http://www.finmarket.ru/news/4722454
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10284
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Finanzielle Situation der Russen: Was laeuft im Staate Russland falsch?

Beitrag von bella_b33 » Donnerstag 22. Februar 2018, 20:57

Meine Meinung dazu: Man will alles jetzt, man will alles gleich, man will einen auf dicke Jacke machen....andere Gründe für Kredite gibt es IMHO nicht! Heisst, man möchte nicht auf etwas sparen, sonder nachträglich inkl. Strafgebühren(Mehrkosten von dem ganzen Finanzierungsspaß im Vergleich zum "Barkauf") zum Sparen gezwungen sein.
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1560
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Finanzielle Situation der Russen: Was laeuft im Staate Russland falsch?

Beitrag von kamensky » Donnerstag 22. Februar 2018, 21:15

bella_b33 hat geschrieben:Meine Meinung dazu: Man will alles jetzt, man will alles gleich, man will einen auf dicke Jacke machen....andere Gründe für Kredite gibt es IMHO nicht! Heisst, man möchte nicht auf etwas sparen, sonder nachträglich inkl. Strafgebühren(Mehrkosten von dem ganzen Finanzierungsspaß im Vergleich zum "Barkauf") zum Sparen gezwungen sein.
Sehe ich auch so, doch bleibt dann ueberhaupt die Zeit des gezwungenermassens Sparens, wenn man immer alles jetzt und gleich will und weiterhin einen auf dicke Jacken machen moechte? Glaubst du, dass jemand der nach den vorgenannten Kriterien handelt seine Vorhaben bzw. sein Konsumverhalten aendert?
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10284
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Finanzielle Situation der Russen: Was laeuft im Staate Russland falsch?

Beitrag von bella_b33 » Donnerstag 22. Februar 2018, 21:33

kamensky hat geschrieben: Glaubst du, dass jemand der nach den vorgenannten Kriterien handelt seine Vorhaben bzw. sein Konsumverhalten aendert?
JEIN.....aber eher nicht. Die meisten Menschen leben es halt in RU so durch bis zum Ende ihrer Tage. Ich höre selten mal, daß sich im Bekanntenkreis jemand was zusammengespart hat.....meist nur Kredit, Kredit, Kredit....ohne Rücksicht auf Kosten oder sonstwas. Mich würde sowas massiv stören. Ich hab irgendwie die Lebenseinstellung, daß ich mir nur kaufe, was ich mir leisten kann, womit ich bis heute ziemlich gut gefahren bin.
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)



kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1560
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Finanzielle Situation der Russen: Was laeuft im Staate Russland falsch?

Beitrag von kamensky » Donnerstag 22. Februar 2018, 21:53

bella_b33 hat geschrieben:
kamensky hat geschrieben: Glaubst du, dass jemand der nach den vorgenannten Kriterien handelt seine Vorhaben bzw. sein Konsumverhalten aendert?
JEIN.....aber eher nicht. Die meisten Menschen leben es halt in RU so durch bis zum Ende ihrer Tage. Ich höre selten mal, daß sich im Bekanntenkreis jemand was zusammengespart hat.....meist nur Kredit, Kredit, Kredit....ohne Rücksicht auf Kosten oder sonstwas. Mich würde sowas massiv stören. Ich hab irgendwie die Lebenseinstellung, daß ich mir nur kaufe, was ich mir leisten kann, womit ich bis heute ziemlich gut gefahren bin.
Wird einem doch schon im Kindesalter beigebracht auf spielerische Weise: Mutter gab mir oft 5 getrocknete Pflaumen weil ich diese so liebte. Danach nahm sie mir wieder zwei davon weg mit der Begruendung, dass der Laden fuer die naechsten zwei Tage geschlossen bleibt und ich dann noch zwei in Reserve habe. ;) Koestliche Erinnerung aus meinem Kindergartenalter.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
Haya
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 838
Registriert: Mittwoch 29. Juni 2011, 23:43
Wohnort: Bergisch-Gladbach

Re: Finanzielle Situation der Russen: Was laeuft im Staate Russland falsch?

Beitrag von Haya » Samstag 24. Februar 2018, 17:59

Moin Moin,

liebes Kamensky,
Man bedenke: Das in RU ca. 2/3 der Bevoelkerung ueber Wohneigentum verfuegt
Klasse! Dann sind die Russen also um ein Vielfaches wohlhabender, als die Deutschen oder gar die Schweizer (das "ärmste" Volk Europas), wo knapp weniger als die Hälfte über Wohneigentum verfügt (und dann eh davon noch einmal die Hälfte, die sowieso sich mit Krediten für Jahrzehnte verschuldet)
Versucht nun einmal WIRKLICH sachlich und ohne VERGLEICHE mit ANDEREN STAATEN zu analysieren
Was willst Du da großartig analysieren? Je mehr attraktive Angebote du einer Gesellschaft bieten kannst, desto eher findest Du Opfer, die sich bereitwillig verschulden lassen. Ist bei den Russen nicht anders, als bei den Deutschen, Schweizern,....
Die Verantwortung für die Verschuldung jedes Einzelnen, trägt auch weder die Politik, noch der Staat, da es von jedem Individuum selbst abhängig ist und jedem davon auch eben in Kinderjahren bereits beigebracht wird, dass man bei seinen Entscheidungen ggf. Konsequenzen tragen muss.

Grundsätzlich wird niemand zum Verschulden gezwungen. Maximal ist es der gesellschaftliche Druck und die Werbeindustrie (Du musst ein 600$ Smartphone haben, Du musst eine deutsche Luxuskarosse haben, Du musst irgendwo in einem exotischen Land Urlaub machen,....), die einen mit den relativ attraktiven Angeboten (0% Zinsen) locken.

Gruß
Haya

QuotenPole
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 57
Registriert: Dienstag 8. August 2017, 11:55
Wohnort: Nähe Düsseldorf

Re: Finanzielle Situation der Russen: Was laeuft im Staate Russland falsch?

Beitrag von QuotenPole » Sonntag 25. Februar 2018, 07:53

Das aht mit RU eigentlich wenig zu tun, die von dir genannten Punkte könnten genau so gut auch für DE und andere Länder sprechen.

In RU ist es nur allgemein so das viele über Eigentum verfügen und je nach Lage ein Günstigeres Wohnen gegeben ist.

Viele junge Menschen haben auch WG´s wenn diese noch nicht in der Situation sind einen Kredit zu nehmen.


Wenn meine Frau zb in RU ist bei der Familie und dabei Freunde besucht gibt es nicht selten böses Blut weil sie ständig das neuste hat.


Die Situation in RU ist einfach schlechter und um sich was zu leisten wird viel auf Kredite zurückgegriffen, genau wie hier auch.

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1560
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Finanzielle Situation der Russen: Was laeuft im Staate Russland falsch?

Beitrag von kamensky » Sonntag 25. Februar 2018, 09:31

QuotenPole hat geschrieben:Die Situation in RU ist einfach schlechter und um sich was zu leisten wird viel auf Kredite zurückgegriffen, genau wie hier auch.
Auf deinen obigen Satz bezogen muss ja Etwas schlechter sein in RU nun solltest du auch in der Lage sein Ursachen zu nennen und woher diese Ursachen kommen. Das ist ja eigentlich auch die Frage des Threads!
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

QuotenPole
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 57
Registriert: Dienstag 8. August 2017, 11:55
Wohnort: Nähe Düsseldorf

Re: Finanzielle Situation der Russen: Was laeuft im Staate Russland falsch?

Beitrag von QuotenPole » Sonntag 25. Februar 2018, 10:20

kamensky hat geschrieben:
QuotenPole hat geschrieben:Die Situation in RU ist einfach schlechter und um sich was zu leisten wird viel auf Kredite zurückgegriffen, genau wie hier auch.
Auf deinen obigen Satz bezogen muss ja Etwas schlechter sein in RU nun solltest du auch in der Lage sein Ursachen zu nennen und woher diese Ursachen kommen. Das ist ja eigentlich auch die Frage des Threads!


Um ehrlich zu sein ist der Grundsatz deines Threads nur unsinniges Russland Bashing



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“