Visa und Mastercard für RU gesperrt... Sanktionen?

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
Aniki
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 266
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2009, 23:21
Wohnort: Leinflorenz

Visa und Mastercard für RU gesperrt... Sanktionen?

Beitrag von Aniki » Samstag 10. März 2018, 11:25

Wir haben gerade versucht, die laufenden Nebenkosten für GöGas Wohnung in RU wie gehabt über Visa und dann über Mastercard zu bezahlen. Ohne Erfolg, die Zahlungen gehen nicht mehr durch. Ende 2017 hat das noch geklappt.

Wir haben dann beim Finanzdienstleistet Yandex Dengi, über den das auf der Internetseite des betreffenden ZhEK läuft, gefragt, was das soll. Antwort: Visa und Mastercard, die ausserhalb Russlands und der GUS-Staaten ausgegeben wurden, gelten in RU nicht mehr.

Offenbar protegieren die ihre russische Kreditkarte MIR. Oder es sind Sanktionen.

Weiß jemand mehr? Kann man das umgehen? Ist ja auch eine böse Falle für unwissende Reisende...



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10332
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Visa und Mastercard für RU gesperrt... Sanktionen?

Beitrag von bella_b33 » Samstag 10. März 2018, 11:37

Hi, das ist ja überhaupt nicht schön! Kann mir jemand sagen, ob seine deutsche Kreditkarte noch an Automaten in RU funktioniert. Sonst muss ich in Zukunft umdisponieren!

Gruß
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 988
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: Visa und Mastercard für RU gesperrt... Sanktionen?

Beitrag von inorcist » Samstag 10. März 2018, 12:00

Blumenversand zum 8. März ging problemlos mit ausländischer Karte.

Wir hatten aber neulich ein ähnliches Problem mit einem Online-Shop, der Yandex Dengi für die Zahlungsabwicklung verwendet hat. Da hiess es allerdings, dass man ausländische Karten nicht freigeschaltet hätte, weil dies extra kosten würde und sich kaum rentieren würde, da man kaum ausländische Kunden hätte.

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 499
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Visa und Mastercard für RU gesperrt... Sanktionen?

Beitrag von Tonicek » Samstag 10. März 2018, 12:24

Irgendwie geht mir jetzt ein Licht auf:

Den ganzen Nov. '17 konnte ich in RUS + LV überall mit meiner VISA zahlen, auch die Fahrkarten für die RZD.

Vor 2 Wo. versuchte ich 200 R auf mein BEELINE-Konto prepaid per VISA CARD zu überweisen - und nix ging !!!
Vielleicht hat es damit etwas zu tun?

Meine Karte ist von der franz. Consors Bank, Niederlassung DE. Jetzt bin ich aber baff - das wäre ja furchtbar, wenn ich die Karte in RUS nicht mehr verwenden kann!!

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10332
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Visa und Mastercard für RU gesperrt... Sanktionen?

Beitrag von bella_b33 » Samstag 10. März 2018, 13:04

Tonicek hat geschrieben: Den ganzen Nov. '17 konnte ich in RUS + LV überall mit meiner VISA zahlen, auch die Fahrkarten für die RZD.
Ja, im November/Dezember hab ich das auch zum letzten Mal so nutzen können. Ansonten mache ich das Meiste mit meinen RU-Karten. Allerdings geht bei meiner RU-Karte die M-TAN für online Zahlungen in Deutschland nicht, zumindest kommt nichts auf meinem Handy an [frust]. Sobald ich in Ru bin, geht das wieder super schnell und geschmeidig.

Von DE aus russische Telefone nachladen, IMHO ging das noch nie bei mir so einfach....zumindest nicht bei den Anbietern selber. Ich muss das immer von jemanden in RU machen lassen oder mir ne andere Website suchen, die das für Geld macht.
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!



Nikolaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1813
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 14:25

Re: Visa und Mastercard für RU gesperrt... Sanktionen?

Beitrag von Nikolaus » Samstag 10. März 2018, 13:43

Aniki hat geschrieben:Wir haben gerade versucht, die laufenden Nebenkosten für GöGas Wohnung in RU wie gehabt über Visa und dann über Mastercard zu bezahlen. Ohne Erfolg, die Zahlungen gehen nicht mehr durch. Ende 2017 hat das noch geklappt.

Wir haben dann beim Finanzdienstleistet Yandex Dengi, über den das auf der Internetseite des betreffenden ZhEK läuft, gefragt, was das soll. Antwort: Visa und Mastercard, die ausserhalb Russlands und der GUS-Staaten ausgegeben wurden, gelten in RU nicht mehr.

Offenbar protegieren die ihre russische Kreditkarte MIR. Oder es sind Sanktionen.

Weiß jemand mehr? Kann man das umgehen? Ist ja auch eine böse Falle für unwissende Reisende...
Hm, es gab ja in den letzten Wochen einiges von Bugs in den russischen Zahlungssystemen zu hoeren, teils waren sie ueber Stunden fuer Kartenzahlungen total gesperrt.
Ich selber hatte eigentlich bisher keine Probleme. Vor einer Stunde habe ich in Moskau meine deutsche DKB-Visa zum Einkaufen I'm Supermarkt und Geldabheben am Automaten der Sberbank eingesetzt. Gestern auch keine Probleme beim Bezahlen einer groesseren Summe mit LH-Mastercard.
Ansonsten bezahle ich aus D, wenn das russische Portal es zulaesst, meist per Paypal. Vor 2 Wochen habe ich auch mit deutscher VISA bei IKEA Russland im Internet bezahlt. Am meisten stoert mich, dass die russischen Portale oft 3D-Security verwenden - es dauert, bis die M-TAN auf meinem deutschen Mobiltelefon eintrudelt! :roll:

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 499
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Visa und Mastercard für RU gesperrt... Sanktionen?

Beitrag von Tonicek » Samstag 10. März 2018, 13:58

bella_b33 hat geschrieben: . . . Von DE aus russische Telefone nachladen, IMHO ging das noch nie bei mir so einfach....zumindest nicht bei den Anbietern selber. Ich muss das immer von jemanden in RU machen lassen . . .
Ja, hab' ich auch so gemacht. Ein Bekannter aus Grony hat die 200 R überwiesen + ich hab' ne SMS-Bestätigung von Beeline bekommen.
Blöd nur, daß ich jetzt 200 R = 3 € Schulden in Tschetschenien habe - da kommt man ja nun auch nicht alle Tage mal so schnell hin.
Kann nicht schlafen, wenn ich Schulden habe - das ist das eigentliche Problem . . . :box: [frust]

Benutzeravatar
Aniki
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 266
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2009, 23:21
Wohnort: Leinflorenz

Re: Visa und Mastercard für RU gesperrt... Sanktionen?

Beitrag von Aniki » Samstag 10. März 2018, 14:29

https://lenta.ru/news/2017/12/26/fintech/

http://m.fontanka.ru/2017/06/22/049/

Sieht nicht gut aus für ausländische Kreditkarten... ob Paypal als nächstes fällig ist? Für unser ZhEK sowieso keine Option.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2090
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Visa und Mastercard für RU gesperrt... Sanktionen?

Beitrag von m5bere2 » Samstag 10. März 2018, 16:19

Ich kann/konnte schon seit Anfang 2015 keine russischen Bahntickets mehr mit deutschen Kreditkarten bezahlen. Nicht mit meiner eigenen, nicht mit der meiner Frau, nicht mit der von Freunden.

Dass Staatsangestellte und Rentner ihren Lohn nur noch auf MIR-Karten kriegen, ist schon ein alter Hut. Wir, also die auf Putins Gehaltsliste :lol:, wurden alle im Verlaufe des letzten Jahres schon auf MIR umgestellt. Habe dadurch auch keine Nachteile. Finde gut, dass nach den Sanktionen durch Visa und Master eine eigene Karte in Angriff genommen wurde. Lieber zahle ich mit MIR, als mit jeder Zahlung amerikanische Firmen durchzufüttern, die einen dann jederzeit mit Sanktionen erpressen.

Für Auslandseinsätze habe ich halt noch eine Master/VISA-Karte. Ich glaube aber irgendwie nicht daran, dass man ausländische Master- und VISA-Karten in Russland generell blockiert hat. Nicht vor der WM.

Benutzeravatar
Aniki
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 266
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2009, 23:21
Wohnort: Leinflorenz

Re: Visa und Mastercard für RU gesperrt... Sanktionen?

Beitrag von Aniki » Samstag 10. März 2018, 16:49

@m5bere2 Stimmt, vor der WM wäre das selten dämlich...

Eine Mir-Kreditkarte in D zu bekommen, ist wohl auch eher schwierig, oder?

Irgendwie hab ich noch keine Idee, wie wir 2018 die monatliche Kvartplata von D aus glattstellen können...



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“