Führerschein deutsch

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10289
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Führerschein deutsch

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 11. März 2018, 13:22

m5bere2 hat geschrieben:Stell ich mir super vor. :lol: "Ach Alter, kein Bock mit dir zu reden, klär das mit meiner Frau!" :lol:
Ja....is so, wenn ich nach 13h Fahrt durch den Sommer mal so gar keine Lust habe, sag ich ihm das auf freundlichem Deutsch und zeige auf meine Frau. Zu früheren Zeiten einige Male gemacht, gab nie Probleme. Höchstens mal kurz ne Frage. Mein Mann ist Deutscher, der kann nicht so gut russisch, fertig.

Ich kann herrlich ignorant sein, wenn ich grad keine Lust habe :D
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)



Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1316
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: Führerschein deutsch

Beitrag von fugen » Sonntag 11. März 2018, 13:26

Kowylkino kenne ich ;-)

Ich halte Euch auf dem Laufenden, egal ob pos oder neg

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2043
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Führerschein deutsch

Beitrag von m5bere2 » Sonntag 11. März 2018, 13:35

bella_b33 hat geschrieben:Ich kann herrlich ignorant sein, wenn ich grad keine Lust habe :D
Das kann ich auch. Und ich glaube, es ist von Vorteil, dass wir hier Ausländer sind, dass man uns das nicht so krumm nimmt. :lol:

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10289
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Führerschein deutsch

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 11. März 2018, 14:14

fugen hat geschrieben: Ich halte Euch auf dem Laufenden, egal ob pos oder neg
Gute Reise!!! :D
m5bere hat geschrieben:ich glaube, es ist von Vorteil, dass wir hier Ausländer sind, dass man uns das nicht so krumm nimmt. :lol:
Ja, ich finde Russland schon ein sehr tolerantes Land....in DE würde man direkt an ein paar Leute kommen, die mit erhobenem Zeigefinger drohen.

Ein Beispiel, Passkontrolle an den Flughäfen:
- in Ru stellst Dich an, wo Du willst. Diplomat, Inländer, Ausländer, Erdwurm, Eichhörnchen....ich wurde immer, komplett ohne Diskussion oder auch nur eine Anmerkung, gecheckt und durchgelassen
- in DE stellen sich alle an wo sie wollen, da brüllt der Schalter-BGSler erstmal die Menge zur Ordnung und jagt alle von seinem EU Schalter weg......gut Punkt für mich, statt 35 Mann hatte ich dann letztens nur noch einen vor mir :lol:. Bevor jetzt jemand sagt, die können am EU Schalter keine Ausländer abfertigen. NEIN, das ist nicht, weil sie nicht können....ist nur reiner Wille! Meine Frau zerren wir(2 Schengenpass-Jungens) mit nem freundlichen Lächeln auch immer mit zum EU Schalter und sie kommt durch.


Gruß
Silvio
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7341
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Führerschein deutsch

Beitrag von m1009 » Sonntag 11. März 2018, 14:32

fugen hat geschrieben:Danke Euch
Bin schon hinter Warschau ohne Übersetzung und ohne int. Führerschein

Hatte es komplett verpeilt
Mach Dir keine Sorgen.

Nach dem Int. Fuehrerschein wurde ich noch NIE gefragt.

Im Falle eine Falles: Sag halt, Du hast eine Uebersetzung. In 99% der Faelle reicht diese Aussage, zeigen musst die Uebersetzung seltenst. Wenn er doch die Uebersetzung sehen will, hast sie halt an der Grenze liegen lassen und versprichst, bei naechster Gelegenheit eine Uebersetzung ausfertigen zu lassen.

Ich werd im Monat 4 oder 5x angehalten, immer reicht der DE Fuehrerschein.



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10289
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Führerschein deutsch

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 11. März 2018, 14:36

Ich hab früher zuerst immer beides rausgegeben....aber irgendwie interessiert sich kaum ein Polizionär für das graue Buch :lol:
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11385
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Führerschein deutsch

Beitrag von Norbert » Sonntag 11. März 2018, 15:45

Tonicek hat geschrieben:Als alternative Auswegmöglichkeit hab' ich einen Plan B, der da lautet: Bei Einreiseverbot wegen fehlenden FS's zurück nach Tblissi, dort ein beglaubigtes Dolmetscherbüro suchen + finden, FE übersetzen lassen + nochmals die 200 km an die Grenze fahren, andere, evtll bessere Idee fällt mir nicht ein.
Ein Einreiseverbot gibt es wohl kaum. Den Grenzern ist dein Führerschein an sich egal, den interessiert nur die Verkehrspolizei.
bella_b33 hat geschrieben:Bevor jetzt jemand sagt, die können am EU Schalter keine Ausländer abfertigen. NEIN, das ist nicht, weil sie nicht können....ist nur reiner Wille! Meine Frau zerren wir(2 Schengenpass-Jungens) mit nem freundlichen Lächeln auch immer mit zum EU Schalter und sie kommt durch.
Das ist offizielle Praxis: Familienangehörige von Deutschen dürfen am EU-Schalter durch, alle anderen werden gebeten, zunächst die EU-Bürger vorzulassen. Ist auch sinnvoll, denn ein EU-Bürger ist in 5 Sekunden durch.

(Wenn wir mit meinen Schwiegereltern unterwegs sind, gehen die deswegen immer mit ihren Enkeln mit deutschem Pass durch die Grenze. :-) Wurde auch noch nie etwas gesagt.)

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10289
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Führerschein deutsch

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 11. März 2018, 15:47

Norbert hat geschrieben: Das ist offizielle Praxis: Familienangehörige von Deutschen dürfen am EU-Schalter durch, alle anderen werden gebeten, zunächst die EU-Bürger vorzulassen. Ist auch sinnvoll, denn ein EU-Bürger ist in 5 Sekunden durch.
In Hangover war das letztens so, daß wir dann zu dritt am EU Schalter standen und der Rest links daneben in einer riesigen Schlange....
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 499
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Führerschein deutsch

Beitrag von Tonicek » Sonntag 11. März 2018, 21:41

fugen hat geschrieben: ... Ich halte Euch auf dem Laufenden, egal ob pos oder neg
Ich nehm Dich beim Wort - interessiert mich sehr, was da vor sich geht.

Wie fährst Du von Warschau weiter - nach Litauen u. dann RUS oder geht es über BY ?

Wenn ich Glück habe. bekomm ich morgen mein Visum, bin gespannt, das erste Business-Visum, das ich beantragt habe.

Werde berichten.

P.S.: Gab's eigentlich diese Woche kein "Wort zum Sonntag" ? Oder hab ich was verpaßt? [gaehn]

Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1316
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: Führerschein deutsch

Beitrag von fugen » Sonntag 11. März 2018, 22:38

Kaunas dauvagpils rezekne burachki

By ist tabu



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“