Meldung Bankkonten durch Russland-Residenten

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1838
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Meldung Bankkonten durch Russland-Residenten

Beitrag von domizil » Sonntag 11. März 2018, 13:00

Seit Ende 2015 gibt es ein Gesetz, welches Russland-Residenten verpflichtet, ihre Auslandskonten an die russischen Steuerbehörden zu melden. Erstmals hatte diese Meldung mit Stichtag 1. Juni 2016 für 2015 zu erfolgen. Ab 2018 erfolgt der automatische Bankkontenabgleich innerhalb einer Staatengruppe, die gegenwärtig rund 100 Länder umfasst. Hierzu gehört auch Deutschland und Russland.

https://www.youtube.com/watch?v=I41kYBDiu8U&t=10s

Der Beitrag informiert über die Vorgehensweise und mögliche Folgen bei der Nichtbeachtung der gesetzlichen Regelungen.

Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9793
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Meldung Bankkonten durch Russland-Residenten

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 11. März 2018, 13:13

Hi Uwe,
Vielen Dank für die Videozusammenfassung! Ich wollte Ende 2016 alles melden, hat man nicht angenommen und kam alles zurück, trotz ellenlanger Diskussion mit der wirklich sehr freundlichen Sachbearbeiterin! Man hat sich dann auch angeblich nochmal mit Moskau diesbezüglich abgesprochen(musste dann nochmals einige Tage auf Antwort warten) und kam dann mit folgender Begründung: Das ist was für Leute, die sich auf Basis VID na Shittelstwo ständig in RU aufhalten....und dieser Umstand ist bei mir nicht gegeben.

Okay, ich habs zumindest versucht.
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1838
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: Meldung Bankkonten durch Russland-Residenten

Beitrag von domizil » Sonntag 11. März 2018, 13:16

... völlig richtig. So wird es auch in meinem Beitrag geschildert. Es betrifft Leute im Status "Resident" - also diejenigen, die das Zeitweilige Wohnrecht oder die Aufenthaltsgenehmigung haben. Alle anderen brauchen nichts zu melden.

Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1856
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Meldung Bankkonten durch Russland-Residenten

Beitrag von m5bere2 » Sonntag 11. März 2018, 13:17

Die haben da ne Macke bei dir. Wer einen Vid hat, ist per Definition "постоянно проживающий". Einen Vid haben und nicht "постоянно проживающий" sein -- das geht nicht. Wer einen Vid hat, ist auch automatisch Valutaresident, per Definition, da gibt es nichts zu rütteln.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9793
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Meldung Bankkonten durch Russland-Residenten

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 11. März 2018, 14:12

domizil hat geschrieben:... völlig richtig. So wird es auch in meinem Beitrag geschildert. Es betrifft Leute im Status "Resident" - also diejenigen, die das Zeitweilige Wohnrecht oder die Aufenthaltsgenehmigung haben. Alle anderen brauchen nichts zu melden.
Ehm Uwe, errinnerst Du Dich noch an mich? Der Silvio, aus Mordowien....mit VID ;)
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)



Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1838
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: Meldung Bankkonten durch Russland-Residenten

Beitrag von domizil » Sonntag 11. März 2018, 14:17

Ehm Uwe, errinnerst Du Dich noch an mich? Der Silvio, aus Mordowien....mit VID ;)
... nun, ich kann mir kein Urteil über die Behörden und deren Arbeit erlauben, die für Deine Region zuständig sind. Es gibt eine russische Gesetzgebung und die ist für ganz Russland gültig. Du hast Dir hoffentlich von der Behörde alles schriftlich geben lassen, dass Du nicht verpflichtest bist, diese Konten zu melden, bzw. hast die rückgesandten Dokumente gut aufgehoben, mit dem dazugehörigen Begleitschreiben ...

Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6723
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Meldung Bankkonten durch Russland-Residenten

Beitrag von m1009 » Sonntag 11. März 2018, 14:18

Erklaer das Deiner Sachbearbeiterin bei der Bank.

Bei ALFA.... Ab RVP bist Valuta-Resident. Fertsch.

Seit 01.01.18 sind, nach Aussage Alfa-Bank, die russischen Banken verpflichtet, die nationale Steuernummer von Auslaendern an die Valuta-Behoerde zu melden.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9793
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Meldung Bankkonten durch Russland-Residenten

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 11. März 2018, 14:28

Ich versteh sowieso nicht, was diese Konten-Melderei jetzt noch soll....sie sehen es doch eh schon, wenn sie wollen. Mir sagte man noch, daß ich drauf achten soll, daß ich einmal pro Jahr ausser Landes bin. Sonst müsste ich melden! Und ja, angeblich hat man Rücksprache mit Moskau gehalten. Die Antwort hat mehrere Tage auf sich warten lassen.

Wie ist das eigentlich mit russischen Staatsbürgern? Die müssen auf jeden Fall melden, oder?
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11163
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Meldung Bankkonten durch Russland-Residenten

Beitrag von Norbert » Sonntag 11. März 2018, 15:49

bella_b33 hat geschrieben:Wie ist das eigentlich mit russischen Staatsbürgern? Die müssen auf jeden Fall melden, oder?
Ja. Geht auch online.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9793
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Meldung Bankkonten durch Russland-Residenten

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 11. März 2018, 15:56

Norbert hat geschrieben: Ja. Geht auch online.
Nalog.ru, denke ich, oder?

Jetzt aber nochmal zum Stichtag....wenn man das Anfang Januar einreicht fürs letzte Jahr, dann ist das doch sicher auch okay....Juni ist schlecht, da bin ich meist nicht in der Heimat.
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“