Habt ihr Erfahrungen mit touristischen Visa für Bulgarien?

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11097
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Habt ihr Erfahrungen mit touristischen Visa für Bulgarien?

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 25. September 2018, 03:19

Norbert hat geschrieben:
Montag 24. September 2018, 17:12
Wow, also ich brauche etwa alle drei Stunden mindestens einen Tee.

Davon abgesehen ist für mich jeglicher Pauschalurlaub ein Grauen.
Also zum Auspannen find ich sowas toll mittlerweile.
Ich war bisher 2 Mal Pauschal und es war voll okay. Raus ausm Flugzeug, da steht jemand mitm Schild da und holt Dich ab. Manchmal Bus, manchmal Auto...hat immer ohne großes Warten geklappt.
m1009 hat geschrieben:
Montag 24. September 2018, 23:52
Jaja.
Es ist bei mir nunmal so, daß die Gelegenheit passen muss und ich nicht jede Woche Alkohol in mich reinkippe. Speziell meine Dienstreisen nutze ich eigentlich immer komplett zum Ausspannen von den alkoholischen Strapazen in RU :lol:. Daheim ist es schon so, daß alle 3-4 Wochen mal wieder ne Fete anliegt wo etwas getrunken wird. Oktober seh ich schonwieder 2 Dinge auf mich zukommen....verdammt :lol:
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11983
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Habt ihr Erfahrungen mit touristischen Visa für Bulgarien?

Beitrag von Norbert » Dienstag 25. September 2018, 10:44

Thailand, vor Ort selbst organisiert. Abreise: Wir stehen um 6:00 auf, frühstücken, fahren mit dem Taxi zum Flughafen, 8:40 Boarding, Abflug.

Alle anderen im Flugzeug total fertig, wir fragen, warum: Abholung in den Ressorts startete um 1:00 nachts, im Kleinbus zum zentralen Sammelplatz, dort 2:00 zum Flughafen, Ankunft um 4:00, Check-In ab 6:00, weiter wie bei uns. Sorry, wenn mein Urlaub so endet, dann war es für mich kein Urlaub. Da nützt mir ein Schild am Flughafen gar nichts.

(Der Flug war offiziell nach Pukhet, aber scheinbar sind die Landegebühren dort höher und es geht meist nach Krabi und ab dort 2 Stunden im Bus. Hatte uns das Reisebüro vorher netterweise gesagt, weswegen wir für die letzte Nacht Reservierungen in beiden Städten hatten.)

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1378
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Habt ihr Erfahrungen mit touristischen Visa für Bulgarien?

Beitrag von Okonjima » Dienstag 25. September 2018, 12:22

Norbert hat geschrieben:
Montag 24. September 2018, 17:12
Davon abgesehen ist für mich jeglicher Pauschalurlaub ein Grauen. Wir haben es mangels anderer Flüge vor einem Jahr in Thailand erlebt, was den Reisenden da zugemutet wird ... waren aber froh, am Flughafen auf unsere eigenen Wege abzubiegen.
Ist bei uns auch so. Flüge, Hotel und eventuell noch ein Mietwagen. Mehr brauchen wir nicht. Hab ich noch nie anders gemacht.
Da würde uns ja dann der "Kick" des alleine erkundens verloren gehen. Außerdem haben wir im Urlaub auch keinen Bock
auf Tante Uschi oder Дядя Игорь die sich gleich erstmal über alles beschweren. Übertrieben gesagt ;)
Aber jeder Jeck ist anders!
"Im Wald da steht ein Ofenrohr, nu stellt euch ma die Hitze vor!"

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 798
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Habt ihr Erfahrungen mit touristischen Visa für Bulgarien?

Beitrag von Tonicek » Dienstag 25. September 2018, 15:19

Okonjima hat geschrieben:
Dienstag 25. September 2018, 12:22
Ist bei uns auch so. Flüge, Hotel und eventuell noch ein Mietwagen. Mehr brauchen wir nicht. Hab ich noch nie anders gemacht. . . Da würde uns ja dann der "Kick" des alleine erkundens verloren gehen. . .
Du sprichst mir aus der Seele - goldene Worte!
Diesen Kick brauche ich auch, um hinterher mir im Spiegel noch in die Augen sehen zu könne.
Vor Vorkuta hatte ich ja Kontakt mit Gleisnost / Freiburg u. der Frau Knopp https://www.knop-reisen.de/
Zu guter letzt hab' ich doch alles alleine gemacht, gebucht, bezahlt, und los !
Jede Zugfahrt (4000 km), Busfahrt (4000 km), jedes Hotel, jeden Transfer, jede Stolovaya, jedes Restaurant = alles selber gesucht + gefunden + für gut oder schlecht befunden.
Genauso war meine Kaukasus-Reise, sogar jeden neuen Hut selber ausgesucht + selber bezahlt + selber aufgesetzt:

310. noch mal (Kopie).jpg
Jeden Grenzübergang gesucht + gefunden - hier: internat. Grenzübergang von RUS nach GEO, Richtung Kasbegi, sogar excellent beschriftet:

WP_20180618_14_06_11_Pro (Kopie).jpg

Wenn ich das mal nicht mehr schaffe, bleibe ich zu Hause . . .
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11097
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Habt ihr Erfahrungen mit touristischen Visa für Bulgarien?

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 25. September 2018, 15:37

Norbert hat geschrieben:
Dienstag 25. September 2018, 10:44
Alle anderen im Flugzeug total fertig, wir fragen, warum: Abholung in den Ressorts startete um 1:00 nachts, im Kleinbus zum zentralen Sammelplatz, dort 2:00 zum Flughafen, Ankunft um 4:00, Check-In ab 6:00
Oh, DAS klingt mal echt hart, letzten Endes ein gutes Beispiel für: "You get what you pay for" denn irgendwie müssen die Billigstanbieter eben auf ihren Nenner kommen. Ich würd da aber keinesfalls Alle über einen Kamm scheren. Meine Beiden wurden jetzt z.B. mit nem Fahrer in Dubai vom Flughafen geholt und wieder hingebracht.
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!



Romflens
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 302
Registriert: Dienstag 17. November 2009, 00:01
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Re: Habt ihr Erfahrungen mit touristischen Visa für Bulgarien?

Beitrag von Romflens » Dienstag 25. September 2018, 19:08

Danke für die Tipps, Zypern wird sich meine Bekannte mal angucken und dann entscheiden.
Ja, sie hatte ein touristisches Visum für Italien. Wir sind halt am überlegen ob Dänemark oder Zypern.
Dänemark hätte den Vorteil, dass es bei mir gleich um die Ecke wäre, wohne in Flensburg.
Aber wenn Zypern wirklich so easy ist, würde Sie sich auch dort mit mir treffen.

Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“