Ein seltenes Lob aus Deutschland

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
saransk
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 461
Registriert: Sonntag 13. November 2011, 01:25
Wohnort: Augsburg / Saransk

Ein seltenes Lob aus Deutschland

Beitrag von saransk » Mittwoch 9. Januar 2019, 12:06

Habe eben selbst gestaunt, als ich das "Handelsblatt" gelesen habe.

https://www.handelsblatt.com/politik/in ... hc9rr4-ap2

Diesem Artikel kann ich eigentlich nur zustimmen. Wenn sich die Russen aufraffen, dann läuft´s auch rund. Klar steht dem auch eine mehr als reichliche Personaldecke (mit doch noch bescheidenen Lohnkosten) gegenüber.
Aber das Chaos in Deutschland ist einfach nur noch erschreckend und eines angeblichen Industrielandes unwürdig.



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8479
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Ein seltenes Lob aus Deutschland

Beitrag von m1009 » Mittwoch 9. Januar 2019, 13:02

Betreff Internet kann ich zustimmen....

Dorf mit GSM Modem... Geschw. ist ausreichend....

Bild

Gleicher Versuch westliches Randberlin..... 3Mbps/1Mbps...

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2372
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Ein seltenes Lob aus Deutschland

Beitrag von m5bere2 » Mittwoch 9. Januar 2019, 13:17

Davon angesehen ist Pünktlichkeit auch keine Kunst, wenn so ein Zug an jedem Bahnhof eine Stunde Halt einplant und die Elektritschka in die Stadt einmal pro Stunde fährt. ;)

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8479
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Ein seltenes Lob aus Deutschland

Beitrag von m1009 » Mittwoch 9. Januar 2019, 13:22

Jedoch muss ich in RUS auf dem Weg zum Flughafen nicht 2 Zuege frueher als noetig nehmen, falls mal wieder das Teil wegen einer Schneeflocke liegen bleibt oder einfach ausfaellt....

Ist mir im letzten Jahr Falkensee - Schoenefeld (RB10 und RB14) mehrmals passiert....

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2372
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Ein seltenes Lob aus Deutschland

Beitrag von m5bere2 » Mittwoch 9. Januar 2019, 13:35

Genau, in Nowosibirsk habe ich nämlich gar keine Möglichkeit, aus meinem Stadtteil mit dem ÖPNV in unter drei Stunden zum Flughafen zu kommen. :lol:

Es geht nur Taxi, und das muss man auch mit viel Luft bestellen, denn selbst wenn man zwei Tage vorher das Taxi bestellt kann es passieren, dass sie 5 Minuten vor Abfahrt anrufen und sagen "wir haben kein freies Auto", sodass man spontan einen Alternativplan überlegen muss.



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11907
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Ein seltenes Lob aus Deutschland

Beitrag von Norbert » Mittwoch 9. Januar 2019, 14:57

Also ich habe ja nun den direkten Vergleich. Es ist zwiespältig.

Beispiel Verkehr: Wenn im ganzen Land kein einziger Zug auf irgendeinen anderen abgestimmt ist, dann entfällt beispielsweise das gesamte Thema "Anschlüsse abwarten". Wenn es zum Flughafen in Novosibirsk nur 6 Züge am Tag (mit Umsteigen in einen unzuverlässigen Shuttle-Bus) gibt, dann ist das ein Witz. In Dresden habe ich alle 30 Minuten einen Zug - wenn da mal einer zehn Minuten verspätet ist, ist es mir egal.

Apps: Eine Taxi-App ist cool, aber wenn ausschliesslich im Stadtzentrum wirklich auch ein Fahrer die Fahrt annimmt, nützt sie mir auch nicht mehr als ein teurer, unflexibler und regulierter Taximarkt wie in Deutschland.

Internet: Dürften in Deutschland die Firmen ihre Kabel kreuz und quer von Haus zu Haus spannen und müssten die Lizenzen nicht für Milliarden ersteigern (quasi eine versteckte Steuer), dann wäre das Netz auch besser und vor allem billiger.

ABER dennoch ist der Artikel gut, weil er ein wenig die Augen öffnet.

Benutzeravatar
saransk
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 461
Registriert: Sonntag 13. November 2011, 01:25
Wohnort: Augsburg / Saransk

Re: Ein seltenes Lob aus Deutschland

Beitrag von saransk » Mittwoch 9. Januar 2019, 16:05

m5bere2 hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 13:35
Es geht nur Taxi, und das muss man auch mit viel Luft bestellen, denn selbst wenn man zwei Tage vorher das Taxi bestellt kann es passieren, dass sie 5 Minuten vor Abfahrt anrufen und sagen "wir haben kein freies Auto", sodass man spontan einen Alternativplan überlegen muss.
Das ist mir in Saransk aber noch nie passiert. Bestellte Taxis sind meist in 10 Minuten vor der Tür. Einzige Probleme war manchmal die Kofferraumgröße. Bestellt war für vier Personen mit Gepäck, und dann kam ein Lada Priora mit einem riesigen Gastank im Kofferraum. :lol:
Norbert hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 14:57
ABER dennoch ist der Artikel gut, weil er ein wenig die Augen öffnet.
Finde ich auch, aber leider erscheint er nur in einem "Nischenblatt" wo ein "normal Sterblicher" keine Kenntnis von nimmt.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11907
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Ein seltenes Lob aus Deutschland

Beitrag von Norbert » Mittwoch 9. Januar 2019, 16:11

saransk hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 16:05
m5bere2 hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 13:35
Es geht nur Taxi, und das muss man auch mit viel Luft bestellen, denn selbst wenn man zwei Tage vorher das Taxi bestellt kann es passieren, dass sie 5 Minuten vor Abfahrt anrufen und sagen "wir haben kein freies Auto", sodass man spontan einen Alternativplan überlegen muss.
Das ist mir in Saransk aber noch nie passiert.
Kollegen ist es nun leider auch schon zweimal passiert.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2372
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Ein seltenes Lob aus Deutschland

Beitrag von m5bere2 » Mittwoch 9. Januar 2019, 16:44

Passiert mir ständig. Manchmal nimmt auch ein Gett-Fahrer oder Yandex-Fahrer die Fahrt an, fährt dann aber einfach komplett woanders hin. Oder sie nehmen die Fahrt an und rufen dann sofort an "oh, mein Auto ist kaputt gegangen, können Sie die Bestellung stornieren?"

Aber dass zum zwei Tage im voraus bestellten Termin plötzlich kein Auto da ist, das passiert mir auch bei regulären Taxis häufig.

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2644
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Ein seltenes Lob aus Deutschland

Beitrag von Berlino10 » Mittwoch 9. Januar 2019, 17:11

Ich kann weder in BER noch in VOL meckern.
Der neue Flughafen-Zug in VOL funktioniert wohl gut, aber da das Taxi nur 5 EUR / 400 RUB kostet, brauche ich den sowieso nicht.
In Berlin kostete das für dieselbe Strecke das Zehnfache ... also ÖPNV.
2mal umsteigen und 70 Minuten nach SXF nervt zwar, funktioniert aber zuverlässig.
Für S7 gibt es sogar einen Direktbus nach TXL - ideal 25min alle 10min.

IN Sachen Mobile Payment, Internet u.ä. empfinde ich RUS als mindestens ebenbürtig,
Züge aber, die 30-40 Std für 1-2.000km brauchen, sind für mich keine akzeptable Alternative,
bei dem Tempo und den langen Haltezeiten kann Pünktlichkeit wohl auch nicht so schwer sein.

Flughäfen, Service, Gepäck u.a. erlebe ich in RUS mittlerweile auch deutlich verbessert und
mindestens auf dt. Niveau mit pos. Tendenz.



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“