Moskau Reise auf eigene Faust

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Renate
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 9. April 2019, 16:27

Moskau Reise auf eigene Faust

Beitrag von Renate » Dienstag 9. April 2019, 16:33

Ich hätte gerne eure Erfahrungen im Bezug auf eine Moskau Reise auf eigene Faust. Wir sind eine Familie mit 2 Kindern, 13 und 10 Jahre alt, reiseerfahren in Europa und USA und auch Camper. Wir würden gerne im Juni für eine Woche Moskau besuchen, haben aber Sorge, dass wir uns schwer zurechtfinden wegen der kyrillischen Beschriftung von Orten, Strassen und Einrichtungen und wegen der Sprache. Wir sprechen kein Russisch, aber Englisch und Französisch.
Kann uns jemand weiterhelfen, wie ist die Verständigung in Moskau bzw Grossraum Moskau möglich und wie kommt man auf eigene Faust mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder im Supermarkt zurecht? Für Auskünfte wäre ich sehr dankbar....



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11907
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Moskau Reise auf eigene Faust

Beitrag von Norbert » Dienstag 9. April 2019, 18:17

Wenn Ihr Erfahrung mit Reisen habt, so ist dies kein Problem! Ob Einkaufen oder Nahverkehr - wenn Ihr in Prag klar kommt, dann auch in Moskau!

Die Metrostationen sind inzwischen alle auch Englisch beschriftet und sowieso haben die Linien ja Farben, was es simpel macht. Beim Einkaufen sehe ich auch keine Probleme - ein russischer Supermarkt unterscheidet sich kaum von einem deutschen. Wurst, Käse und Brot erkennt man visuell. Google Translator macht den Rest. Eine russische SIM bekommt man schon am Flughafen für wenig Geld.

Es gibt etliche Guides, die einem auch die Stadt zeigen - einfach mal Googlen. Je nach Qualität schwanken die Preise.

Nur Mut, es wird sicher spannend.

Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1028
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: Moskau Reise auf eigene Faust

Beitrag von inorcist » Dienstag 9. April 2019, 23:34

Ich geb Norbert vollkommen Recht. In Moskau kommt man mittlerweile auch ohne Russischkenntnisse zurecht. Fast alle Restaurants, Bars, Cafes im Zentrum haben englische Speisekarten. Die junge Generation Russen spricht Englisch und ist überaus hilfsbereit.

Das moskauer Kernzentrum ist übrigens relativ kompakt. Man kann über ein paar Tage verteilt eigentlich alles gut zu Fuss erkunden.

willi
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 66
Registriert: Mittwoch 28. März 2018, 14:01
Wohnort: Nizhnij Novgorod

Re: Moskau Reise auf eigene Faust

Beitrag von willi » Mittwoch 10. April 2019, 00:25

Willkommen in Russland und viel Spass. Kann mir schwer vorstellen dass ihr da Probleme haben werdet.

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1314
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Moskau Reise auf eigene Faust

Beitrag von Okonjima » Mittwoch 10. April 2019, 13:42

inorcist hat geschrieben:
Dienstag 9. April 2019, 23:34
Das moskauer Kernzentrum ist übrigens relativ kompakt. Man kann über ein paar Tage verteilt eigentlich alles gut zu Fuss erkunden.
Genau, gerade wenn es im Juni sein soll, kommt man zu Fuß gut zurecht im Zentrum. "I follow the Moskva Down to Gorky Park" ;)
Und alles andere dann mit der Metro. Eigentlch ist Moskau sogar unkomplizierter als London oder Paris.
Durchsagen und Beschriftung (z.B: in Bus und Metro) sind in Moskau mittlerweile überall auch in englisch. Geldautomaten sowieso auch.
Also einem Moskaubesuch steht hier nichts im Wege. Außer vielleicht - "Kleingeld" nicht vergessen, Moskau kann teuer werden ;)
"Im Wald da steht ein Ofenrohr, nu stellt euch ma die Hitze vor!"



Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1495
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Moskau Reise auf eigene Faust

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Mittwoch 10. April 2019, 20:39

Vorher ein bisschen Russisch zu lernen schadet aber nicht.
Aber genug Leute kommen ohne klar.
Ansonsten gibt es hier ja viel zu lesen zum Reisen nach und in Russland.
Ein Bankkonto wollt Ihr ja sicherlich nicht eröffnen... (Kleiner Foren-Insider-Witz)

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4407
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Moskau Reise auf eigene Faust

Beitrag von Wladimir30 » Mittwoch 10. April 2019, 21:34

Hetzjagd gegen ehrenvolle Forumsmitglieder.

Abmahnung!

Als Strafe drei Photos mit Hut, abgelichtet in Timbuktu.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
knutella2k
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 233
Registriert: Freitag 12. April 2013, 01:03
Wohnort: Moskau

Re: Moskau Reise auf eigene Faust

Beitrag von knutella2k » Mittwoch 10. April 2019, 21:58

Ich kann dem nur zustimmen. Auch ohne Kyrillisch lesen zu können oder Russisch sprechen zu können werded ihr kein Problem haben. Gerade im Zentrum, was sicher im Zentrum (muha!) eures Interesses ist, ist man voll auf Touristen eingestellt. Auch Museen sind z.B. oft zweisprachig.

Vergesst nicht Lenin das Patchehändchen zu schütteln!
ALAARRM! ALAAAAARRMM!!

Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1495
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Moskau Reise auf eigene Faust

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Donnerstag 11. April 2019, 22:28

Wladimir30 hat geschrieben:
Mittwoch 10. April 2019, 21:34
Als Strafe drei Photos mit Hut, abgelichtet in Timbuktu.
Gebiete Einhalt, oh, Moderator!

Rückfrage: Muss ich mir drei Lichtbilder, die in Timbuktu aufgenommen wurden, ansehen und dabei meinen schicken Hut aufbehalten? Betrachtet es somit als erledigt.

Zur weiteren Selbstgeißelung schreibe ich nunmehr à la Bart Simpson "onto the board":

Vollständige, inhaltlich und sprachlich korrekte Übersetzungen sind überbewertet!
Vollständige, inhaltlich und sprachlich korrekte Übersetzungen sind überbewertet!
Vollständige, inhaltlich und sprachlich korrekte Übersetzungen sind überbewertet!
Vollständige, inhaltlich und sprachlich korrekte Übersetzungen sind überbewertet!
Vollständige, inhaltlich und sprachlich korrekte Übersetzungen sind überbewertet!
Vollständige, inhaltlich und sprachlich korrekte Übersetzungen sind überbewertet!
Vollständige, inhaltlich und sprachlich korrekte Übersetzungen sind überbewertet!
Vollständige, inhaltlich und sprachlich korrekte Übersetzungen sind überbewertet!
Vollständige, inhaltlich und sprachlich korrekte Übersetzungen sind überbewertet!
Vollständige, inhaltlich und sprachlich korrekte Übersetzungen sind überbewertet!

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4407
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Moskau Reise auf eigene Faust

Beitrag von Wladimir30 » Freitag 12. April 2019, 06:55

Magdeburg-Moskva hat geschrieben:
Donnerstag 11. April 2019, 22:28
Gebiete Einhalt, oh, Moderator!
3 Photos anschauen? Witzbold. Na gut. Ich gebiete hiermit Einhalt.
Vollständige, inhaltlich und sprachlich korrekte Übersetzungen sind überbewertet!
Anders gefragt. Sind die überhaupt möglich? Zumindest sobald nicht nur reine Informationen übermittelt werden sollen, wie Urkunden, Gebrauchsanleitungen u.ä.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“